Startseite » Technik »

Abdecken und Abkleben

Technik
Abdecken und Abkleben

Zeit sparen lässt sich beim Abkleben mit Handabdeckgeräten. In einem Arbeitsgang werden Folie und Abdeckband verarbeitet. Foto: 3M Deutschland
Besser gleich richtig – das gilt generell und ganz besonders fürs Abdecken und Abkleben. Wer diesen Part der Arbeitsvorbereitung mit geeigneten Materialien und System ausführt, hat die beste Voraussetzung für gute, effiziente Malerarbeit.

Frank Hoffmann, 3M Deutschland

Alleskönner gibt es unter den Abdeckbändern zwar nicht, doch der Profi braucht keine allzu große Auswahl, wenn er hochwertige Produkte gezielt einsetzt.
Empfindliche Oberflächen wie Glas, beschichteter Kunststoff oder lasiertes Holz verlangen besondere Vorsicht beim Verkleben: Der Klebstoff ungeeigneter Abdeckbänder kann beim Entfernen Rückstände hinterlassen. Hier empfiehlt sich ein gekrepptes Malerabdeckband mit Acrylat-Klebstoff. Auch für den Außenbereich tauglich, kann es nach bis zu zwei Wochen rückstandsfrei entfernt werden. Das Entfernen von Abdeckbändern ist keine Kunst, wenn man ebenso sorgfältig vorgeht wie beim Verkleben. In welchem Winkel das Band abgezogen werden soll, ist „Glaubenssache“. Man sollte ihm aber auf jedem Fall die Chance geben, sich langsam zu lösen – vor allem wenn es sich lange auf seinem Untergrund wohlgefühlt hat. Auch Nachgreifen beim Ablösen kann keinesfalls schaden.
Gestochen scharf sollen Farblinienkanten auf glatten Untergründen sein, und mit einem extra dünnen, anschmiegsamen Abdeckband, wie z.B. dem Scotch 244 Malerabdeckband Gold, gelingen sie. Es beugt dem Hinterlaufen der Farbe vor.
Hochempfindlich sind manche Tapeten, auch solche, die gestrichen sind. Oberflächen dieser Art schont z.B. das weiße Scotch 2070 Tapetenabdeckband dank seiner leichten Klebkraft.
Lasierte Holzoberflächen können für Abdeckbänder ein Problem sein, das sich aber vermeiden lässt: siehe Stichwort „Empfindliche Oberflächen“.
Mechanische Beanspruchung wie sie beispielsweise bei Verputzarbeiten vorkommt, stellt besonders hohe Anforderungen an die Abdeckung. Profis kombinieren dazu auf glatten Untergründen beispielsweise das Scotch 244 Malerabdeckband Gold mit dem gelben Scotch 399 Betongewebeband darüber. Der Vorteil zeigt sich beim Ablösen der Doppel-Verklebung: Sie reißt nicht, selbst wenn der Putz ausgehärtet ist.
Probeverklebungen über die Dauer der Anwendungszeit stehen für den verantwortlichen Handwerker immer an, insbesondere, wenn er sich über die Beschaffenheit der zu verklebenden Oberfläche nicht ganz sicher ist. Bei beschichteten Flächen gibt ein Gitterschnitt-Test Aufschluss über die Haftfestigkeit.
Sauber soll der Untergrund sein, damit das Abdeckband tatsächlich haftet. Das heißt: frei von Staub, Fett, Öl und Trennmitteln sowie trocken, fest und möglichst glatt. Diese Voraussetzung gilt für fast alle Abdeckbänder. Bei porösen, unebenen oder leicht staubigen Oberflächen wie Stein, Beton und unbehandeltem Holz wählt man zum Beispiel das gekreppte Scotch 2060 Malerabdeckband Grün.
Schwierige Oberflächen im Außenbereich sind zum Beispiel Beton, Stein, Mauerwerk oder Holz. Sie erfordern ein stark klebendes Gewebeband, beispielsweise das stabile gelbe Scotch 399 Betongewebeband mit „Power-Klebstoff“. Die Polyethylen-Beschichtung macht es wasserfest und daher auch für Arbeiten mit Hochdruckreinigern geeignet. Das Band lässt sich von Hand abreißen. Hier besonders wichtig: gutes Andrücken mit dem Daumen oder einem Tuch!
UV-Licht vertragen nicht alle Klebebänder. Das betrifft nicht nur den Außenbereich; Sonnenlicht kommt durch die Fenster ja auch in Innenräume. Bei „einfachen“ Abdeckbändern bleiben dann leicht Klebstoff-Rückstände auf dem Untergrund. Auf der sicheren Seite ist, wer ein UV-beständiges Produkt verwendet.
Zeit sparen lässt sich mit Handabdeckgeräten. In einem Arbeitsgang werden Folie und Abdeckband verarbeitet. Das integrierte Messer sorgt für exaktes Arbeiten.
Fazit: Eine gute Arbeitsvorbereitung zahlt sich aus.

praxisplus

Produkte: Scotch-Malerabdeckbänder von 3M, Handabdeckgerät M300K.
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 5
Ausgabe
5.2020

ABO

Anzeige
Produkt des Monats

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de