Startseite » Technik » Bautenschutz & Denkmalpflege »

Wasserverdünnbarer Seidenglanzlack für Kirchenrenovierung

Bautenschutz & Denkmalpflege News
Robust und langlebig

Mit einem wasserverdünnbaren Seidenglanzlack wurde das Holzwerk der historischen Peterskirche im staatlich anerkannten Erholungsort Kirchheimbolanden in Rheinland-Pfalz wurde im Winter 2020 renoviert. Unter anderem mussten das Gestühl und die Vertäfelungen neu beschichtet werden. Zum Einsatz kam hierfür ein Seidenglanzlack, der eine strapazierfähige und damit lang anhaltend schöne Oberfläche erzeugt.

Autor: Hubertus Reuber | Fotos: Akzo Nobel

Gotteshäuser wie die Peterskirche in Kirchheimbolanden im rheinland-pfälzischen Donnersbergkreis stellen ein besonderes kulturelles Erbe dar. Um 1135 wurde das Gebäude erstmalig als (katholische) Remigius Kirche erwähnt Es fiel im Zuge der Reformation an die Protestanten. Die Erhaltung bedeutet eine große Verantwortung. Die in den Kirchengemeinden zuständigen Stellen legen bei den notwendigen Renovierungen daher hohe Maßstäbe an – sowohl an das handwerkliche Können der Betriebe, die mit den Arbeiten beauftragt werden, als auch an das Material, das eingesetzt wird.

Hohe Anforderungen

Als 2020 die Überarbeitung des kompletten Holzwerks der Kirche – Gestühl und Vertäfelungen – im Auftrag der Kirchengemeinde ausgeschrieben wurde, waren die Anforderungen an die neue Beschichtung sehr hoch: Sie soll vergilbungsresistent und schnell blockfest sein. Auch muss sie extrem kratz- und stoßbeständig sowie resistent gegen Schmutz, Fett und Handschweiß sein. „Und das aus gutem Grund“, weiß Kim Hener. „Eine Kirche wird in der Regel alle 50 Jahre renoviert, darum muss die Oberfläche extrem robust und langlebig sein.“ Kim Hener ist der Juniorchef der Firma Hener und Neser, die diese hochwertigen Malerarbeiten ausführte. Bereits Mitte 2010 hatte der Maler- und Stuckateurbetrieb aus Gerbach die Kirche von außen komplett restauriert; einschließlich der Ziffernblätter der Kirchenuhr. Denn die Veredelung von Oberflächen mit Gold oder Silber gehört zu den besonderen Kompetenzen des Meisterbetriebs, der seit über 130 Jahren für seine Qualitätsarbeit bekannt ist. Um die Qualität seiner Arbeit und sein Leistungsspektrum immer auf dem neuesten Stand zu halten, kombiniert das Traditionsunternehmen handwerkliches Können stets mit innovativen Techniken und leistungsstarken Produkten.

Mit neuer Bindemitteltechnologie

Axel Dahmen, Technischer Verkaufsberater bei AkzoNobel und selbst Maler- und Lackierermeister, empfahl für die Beschichtung des Holzwerks der Peterskirche einen neuen wasserverdünnbaren Seidenglanzlack von Sikkens. Denn dank sogenannter „Cross-Linking-Technologie“ – einer Bindemitteltechnologie, die durch zusätzliche chemische Verbindungen eine dreidimensionale Verstärkung bildet – erzeugt der Seidenglanzlack extrem strapazierfähige Oberflächen. Darüber hinaus punktet der Lack nach Herstellerangaben mit einem exzellenten Deck- und Standvermögen sowie mit einer hohen Kantenabdeckung. Zudem weise der robuste Lack ein gutes Trocknungsverhalten auf und sei geruchsarm.

Streich-, roll- und spritzbar

„Wir haben zunächst einen Probeanstrich gemacht. Die Oberfläche hat uns mehr als zufriedengestellt“, sagt Maler- und Stuckateurmeister Kim Hener, der im Laufe dieses Jahres die Nachfolge seines Vaters in dem Familienbetrieb antreten wird. Im November und Dezember 2020 wurde schließlich das komplette Holzwerk der Peterskirche, insgesamt 1.200 Quadratmeter, mit dem neuen Seidenglanzlack beschichtet. Dabei kamen sowohl Pinsel und Rolle als auch das Airless-Spritzverfahren zum Einsatz. Die Maler waren von den guten Verarbeitungseigenschaften des Produkts sehr angetan. Auch das Arbeitsergebnis hat sie überzeugt. „Der ideale Lack für öffentliche und stark frequentierte Räume, die rasch wieder benutzbar sein müssen. Obendrein ist der Lack wirtschaftlich im Einsatz“, betont Kim Hener.

Eine Broschüre zum neuen Lack gibt es hier: bit.ly/3vGGRHp


Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 6
Ausgabe
6.2021
ABO
Anzeige

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de