Startseite » Technik »

Die Profis von der Baustelle

Technik
Die Profis von der Baustelle

Bereits Anfang der 1990er-Jahre brachte Graco sein erstes tragbares Spritzgerät auf den Markt und veränderte damit die Verarbeitung von Spachtelmassen. Wir stellen Ihnen die aktuelle Produktpalette vor.

Fotos: Graco

Von kleinen, handlichen Geräten für den Innenbereich bis hin zu schweren Maschinen für Fassadenarbeiten – bei allen Produkten setzt das Unternehmen auf zuverlässige Leistung und hochwertige Oberflächen. Die neuesten elektrischen Airless-Spritzgeräte aus dem Pro-Contractor-Mark-Sortiment sollen diese Tradition fortsetzen.

Die drei Spitzenreiter

Die Reihe beginnt mit dem Mark-V-Modell. Dieses soll im Vergleich zu seinem Vorgänger über eine 20 Prozent höhere Produktivität verfügen. Das Modell Mark VII eignet sich auch für große Arbeiten im Innen- und Außenbereich, wie etwa Fassadenarbeiten und Glättungsputzanwendungen. Mark X ist das leistungsstärkste Modell der Serie und im Vergleich zu den anderen Geräten in der Lage, die doppelte Menge an Material zu fördern. Auf der Baustelle können die Airless-Spritzgeräte über einen 240-Volt-Stromanschluss oder mit einem Generator betrieben werden.

Materialien und Einsatzmöglichkeiten

Mit den Geräten lassen sich unterschiedliche Materialien verarbeiten – darunter Grundierungen, Emaillacke, Latex, Blockfüller, Bauschlämmen und Elastomerbeschichtungen.

Sowohl das Mark VII als auch das Mark X sind standardmäßig mit dem Advantage-Drive-System ausgestattet. Das bedeutet, das Gerät läuft leise, verfügt laut Hersteller über eine lange Lebensdauer und bietet über die gesamte Einsatzzeit eine zuverlässige Leistung. Das eingelassene Bodenventil soll dafür sorgen, dass sich auch das zäheste Material gut aufbringen lässt.

Der Pumpenfilter ist leicht entfernbar, ein Wechseln ohne größere Verschmutzungen ist dadurch garantiert.

Zusätzliche Funktionen

Die Modelle sind auch in der Pro-Contractor-Ausführung erhältlich. Diese bieten zusätzliche Funktionen, wie ein LED-Display mit Druckanzeige, einen Auftrags-, Gesamt- und Volumenzähler sowie eine Selbstdiagnoseanzeige.

Bis zu 100 Meter Schlauch lassen sich schnell und ohne Knoten oder Verdrehungen auf- und abwickeln. Graco nennt diese Funktion QuikReel. Eine Druckfernsteuerung sorgt für ein gleichmäßiges Auftragsbild ohne Druckschwankungen. Die Pumpe kann ohne spezielles Werkzeug ausgetauscht werden, sodass die Arbeit ohne lange Standzeiten fortgesetzt werden kann. Ein praktisches Extra: Der integrierte Werkzeugkasten bietet Platz für Düsen, Filter und Werkzeuge.

Weitere Infos:
bit.ly/2u636IS



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 6
Ausgabe
6.2020

ABO

Anzeige
Produkt des Monats

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de