Startseite » Technik »

Ein Mehr an Sicherheit Brandschutz

Technik
Ein Mehr an Sicherheit Brandschutz

Der Baumit FeuerBlock besteht aus einer spezialbeschichteten, nicht brennbaren Mineralwolle 040 und einem Dämmstoffkeil aus EPS-Hartschaum 035. Die Mineralwolleplatte ist mit einem Keil ausgebildet, der oberseitig eingebaut wird. Bei einer Brandbelastung des Wärmedämm-Verbundsystems während der Bauphase – im unverputzten Zustand vor Aufbringung der Armierungslage – wird geschmolzenes EPS in den Keil nach hinten abgeleitet. Eine Brandweiterleitung wird dadurch verhindert. Wie der Brandriegel wird der Baumit FeuerBlock umlaufend über mindestens jedem zweiten Geschoss, mit einem maximalen Abstand von 50 Zentimetern, zwischen Unterkante Sturz der Mauerwerksöffnung und der Unterkante des FeuerBlock angebracht. Hierbei wird die schmälere Seite der Dämmplatte vollflächig mit dem Klebemörtel verklebt. Unmittelbar nach der Verklebung wird der Baumit FeuerBlock mit dem vorhandenen Kleber abgezogen. Die Verklebung ist unbedingt notwendig, damit in einem Brandfall der Feuerblock richtig wirken kann. Den Baumit FeuerBlock gibt es in Standarddicken 10 bis 20 Zentimeter. Ein Verarbeitungsvideo finden Interessierte unter www.baumit.com/feuerblock.

Baumit
Tel.: (08324) 921-0/Fax: -470
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 8
Ausgabe
8.2020
ABO
Anzeige
Produkt des Monats

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de