Startseite » Technik »

Farbe mit unbeschränkter Haftung

Technik
Farbe mit unbeschränkter Haftung

Ohne Haftvermittler auf jedem Untergrund kommt eine neue Kieselsol-Silikatfarbe aus.

Was bislang nur auf mineralischen Untergründen möglich war, ist nun auf den meisten Fassadenuntergründen durchführbar: Dank einer innovativen Bindemitteltechnologie können Maler eine witterungs- und lichtbeständige Beschichtung anbieten, wie der Erfahrungsbericht eines Malerbetriebes verdeutlicht.

„Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut. Die Farbe haftet von allein, sodass ich ohne zusätzlichen Haftvermittler arbeiten kann“, war Rainer Kufers erste Aussage nach Abschluss des Auftrages. Für ca. 200 Quadratmeter Fassadenfläche eines Einfamilienhauses in Herzogenaurach hatte der Inhaber des Malerbetriebs Hildel ursprünglich fünf Eimer eingeplant. Nach etwa vier Eimern war das Team mit der Arbeit fertig – inklusive Grundieranstrich und Schlussbeschichtung. „Das Deckverhalten ist sehr hoch, es ist auch keinerlei Geruchsbelästigung erkennbar“, fährt Kufer fort. Außerdem habe er festgestellt, dass die Farbe sehr verarbeitungsfreundlich sei. Die wichtigsten Gründe, weshalb sich Auftraggeber für eine Sol-Silikatfarbe entscheiden, dürften die Eigenschaften Langlebigkeit, geringere Schmutzanziehung, sehr geringer Wasseraufnahmewert, dadurch reduziertes Algenrisiko durch geringere Tauwassermenge, sowie die hohe Farbtonstabilität sein. „Auch die Aussicht, dass durch das Pastensystem Acomix Pro sehr kräftige Farbtöne im Farbengroßhandel und als Werkstönung machbar sind, eröffnen Verarbeiter und Bauherren die Möglichkeit, eine Sol-Silikatfarbe endlich in einer großen Farbpalette anzubieten.“, ergänzt Sebastian Foitzik, der als Objektberater Sikkens Bauherr und Malerbetrieb Hildel technisch beraten hat.
Rainer Kufers Malerbetrieb hat bereits fünf weitere Objekte mit der Sol-Silikatfarbe beschichtet. Kufer fühlt sich in seiner Entscheidung bestätigt: „Wir konnten gut und schnell arbeiten und die Kunden sind mehr als zufrieden“. Herkömmliche Silikatfarben verwenden klassischerweise ein relativ grobkörniges Kaliumsilikat als Bindemittel. Dieses haftet nur auf mineralischen Untergründen gut. Die Bindemitteltechnologie von Alpha Supraliet basiert auf einem mit Silan modifizierten, wesentlich feineren, kolloidalen Silikat, dem sogenannten Sol mit extremer Haftfähigkeit, auch auf organischen Untergründen. Wo also bisher – je nach Untergrund – mindestens zwei Produkte nötig waren, sorgt diese Kieselsol-Silikatfarbe dafür, dass Fassaden langfristig schmutzabweisend, schadstoffbeständig, diffusionsfähig und wasserabweisend und damit algengehemmt beschichtet sind.

praxisplus

Die neue Kieselsol-Silikatfarbe ist unter dem Namen Alpha Supraliet erhältlich. Mehr Informationen gibt es beim Hersteller:
Akzo Nobel Deco
Geschäftsbereich Trade Sikkens
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 8
Ausgabe
8.2020
ABO
Anzeige
Produkt des Monats

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de