Startseite » Technik »

Holzlasuren: Natürlich matt

Holzlasuren
Natürlich matt

Matte Lasuren betonen die natürliche Schönheit von Holz besonders gut. Dabei sollen sie genauso haltbar sein wie ihre glänzenden Pendants. Spezielle Rezepturen und neue Technologien machen das möglich.

Autorin: Susanne Sachsenmaier-Wahl | Fotos: Sikkens

Holzlasuren im Matt-Look: Holz im Außenbereich ist derzeit wieder sehr gefragt. Viele Neubauten sind teilweise oder gar komplett mit einer Holzschalung verkleidet. Dabei wird auf einen möglichst natürlichen Look Wert gelegt. Unnatürlich wirkende Holzfarbigkeiten sind aktuell genauso wenig gefragt wie eine künstlich glänzende Oberfläche.

Die Lasurenhersteller haben auf diese Vorlieben reagiert und spezielle Mattlasuren entwickelt. Neben Lignodur Vario Guard 618 von Brillux und der Pullex Top-Mattlasur von Adler bedient seit Kurzem auch Sikkens mit Cetol BL Natural Mat dieses Produktsegment. „Es ist uns dabei gelungen, die natürliche Mattigkeit einer Holzoberfläche zu erzielen, ohne Kompromisse bei der Haltbarkeit einzugehen“, erklärt Florian Lederhofer, Senior Brand Manager Sikkens DACH, nicht ohne Stolz. Denn die natürlich anmutende Optik alleine ist nicht genug. Entscheidend ist, dass das Holz durch die Holzlasuren langanhaltend geschützt wird.

Schutz durch drei Faktoren

Gemeinhin geht man davon aus, dass eine seiden- oder gar hochglänzende Lasur einen besseren Holzschutz bietet als eine matte. Bei Sikkens ist man sich jedoch sicher, dass die neue Mattlasur einen ebenbürtigen Schutz bietet wie ein glänzendes Pendant. „Die innovative Rezeptur eines neuen Mattierungsmittels gibt uns die Möglichkeit, trotz der Mattigkeit eine sehr hohe Transparenz zu erreichen – ohne Einschränkung der Haltbarkeit“, betont Richard Rüttermann, Leiter des Anwendungstechnischen Zentrums von AkzoNobel. Florian Lederhofer erläutert, wie dies erreicht wird. „ Die hohe Haltbarkeit von Cetol BL Natural Mat resultiert aus einem Dreiklang von folgenden Schutzfaktoren: Zum einen durch die innovative Nutri-Protect Technology, die dafür sorgt, dass die Lasur tief in das Holz eindringt und es von innen heraus schützt. Daneben verhindert die systemintegrierte Flexibilität ein Reißen und Abblättern des Anstrichs. Und darüber hinaus beinhaltet die innovative Rezeptur von Cetol BL Natural Mat spezielle Nano-Pigmente und UV-Stabilisatoren“, erklärt der Markenmanager. Warum die innovative Lasur tiefer in das Holz eindringt als herkömmliche Produkte, erklärt Rüttermann so: „Die speziell abgestimmte, sehr fein strukturierte Bindemittelkombination fließt förmlich in die Holzstruktur ein.“

Holzlasuren für neues und altes Holz geeignet

Geeignet ist die wasserbasierte Lasur für die Beschichtung von nicht-maßhaltigen und begrenzt maßhaltigen Bauteilen, also für alle Holzbauteile im Außenbereich mit Ausnahme von Fenstern und Türelementen. Da die Beschichtung mit einem vorbeugenden Filmschutz gegen Algen- und Pilzbefall ausgerüstet ist, darf sie auch im Innenbereich nicht zum Einsatz kommen. „Bei rohem Holz empfehlen wir zwischen zwei und drei Anstrichen. Um die Standzeit deutlich zu verlängern, raten wir zur Ausführung von drei Anstrichen“, beschreibt Richard Rüttermann die Anwendung. Da die Lasur bereits nach zwei Stunden überstreichbar ist, dürften drei Anstriche an einem Arbeitstag durchaus zu bewältigen sein. Neben neuem Holz kann natürlich auch Altholz mit den innovativen Holzlasuren behandelt werden. „Selbstverständlich kann das Material auch auf alten Lasuranstrichen eingesetzt werden. Nicht tragfähige Anstriche bzw. vergraute Holzflächen müssen zuvor natürlich entfernt werden“, lässt uns der Leiter der Anwendungstechnik wissen. Auf die Frage, wie die Untergrundvorbereitung bei Altholz aussehen sollte, antwortet Rüttermann: „Schleifen ist im Prinzip immer gut! Cetol BL Natural Mat unterscheidet sich von den notwendigen Untergrund-Vorbehandlungen her nicht von anderen Holzlasuren. Intakte Untergründe lassen sich einfach und problemlos direkt überarbeiten.“ Je nach Zustand des Untergrunds empfiehlt Sikkens für den Renovierungsanstrich ein bis zwei Anstriche (detaillierte Informationen zur Verarbeitung enthält das Technische Merkblatt: https://bit.ly/3yKGfEf). Der Lasurauftrag kann außer mit dem Pinsel auch mit der Rolle oder im Spritzverfahren erfolgen. „Wir empfehlen bei der Rollen- und Spritzapplikation die Fläche zusätzlich mit einem Pinsel durchzuarbeiten“, rät Rüttermann und liefert auch gleich die Begründung dafür: „Das erhöht die Transparenz noch einmal deutlich.“ Apropos Transparenz: Zunächst vermutet man, dass bei einer hoch transparenten Lasur der Pigmentanteil reduziert sein muss. Dieser gilt jedoch als Schutz vor schädigender UV-Strahlung für das darunterliegende Holz. Wie kann eine hohe Haltbarkeit bei gleichzeitig hoher Transparenz erreicht werden? „Wir erreichen das durch den Einsatz von speziellen Nanopigmenten und durch den zusätzlichen Einsatz von UV-Stabilisatoren“, verrät uns Rüttermann.

In 20 zeitgemäßen Naturfarbtönen

Obwohl die matte Oberfläche und die hohe Transparenz die Optik der neuen Eintopflasur maßgeblich beeinflussen, wurde auch an der Farbigkeit gefeilt, diese an die aktuellen Vorlieben angepasst. „Cetol BL Natural Mat ist wie unser gesamtes Lasurensortiment mit dem Color Mix System in einer großen Vielzahl an Holzfarbtönen tönbar. Insbesondere für die Einführung des Produkts haben wir zusätzlich noch eine eigene Kollektion entworfen mit einer abgestimmten Auswahl an zwanzig zeitgemäßen Naturfarbtönen, die die Maserung des Holzes betonen und mit ihrem matten Finish seine natürliche Schönheit besonders hervorheben. Der Aspekt der Natürlichkeit ist dabei auch in die Farbtonnamensgebung miteingeflossen und komplett neue Töne wie z.B. Graue Zeder, Silberbirke oder Bergahorn sind nun bei Sikkens mit im Programm“, erzählt Florian Lederhofer. Die Farbkarte mit den 20 neuen Farbtönen kann hier eingesehen werden: bit.ly/3yQ98Pp.

Ein Video zur Lasur finden Sie hier:
bit.ly/3nHiA1b


PraxisPlus

Gratis Testpaket

Maler können zur Markteinführung von Cetol BL Natural Mat online ein exklusives Testpaket kostenlos bei Sikkens anfordern. Allerdings nur solange der Vorrat reicht. Das Gratispaket enthält alles, was man braucht, um die Lasur gleich auszuprobieren: einen Liter Cetol BL Natural Mat, einen Lasurpinsel, ein beschichtetes Echtholzmuster sowie eine unbeschichtete Testfläche, ein Schleifpad, einen Dosenöffner und ein Sikkens Rührholz. Zudem liegt dem Paket ein Bewertungsbogen bei. Wer diesen ausgefüllt zurückschickt, sichert sich die Chance auf einen attraktiven Gewinn.

www.sikkens.de/de/testpaket


Florian Lederhofer, Senior Brand Manager Sikkens DACH

„Die Nutri Protect Technology sorgt dafür, dass die Lasur tief in das Holz eindringt und es von innen heraus stärkt und schützt.“


Richard Rüttermann, Leiter des Anwendungstechnischen Zentrums von AkzoNobel.

„Die Rezeptur des neuen Mattierungsmittels gibt uns die Möglichkeit, trotz der Mattigkeit eine sehr hohe Transparenz zu erreichen – ohne Einschränkung der Haltbarkeit.“

Anzeige
Malerblatt Wissenstipp
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 8
Ausgabe
8.2022
ABO
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de