Startseite » Technik »

Mikrozement: Spachteln und Schleifen für eine effektvolle Wandgestaltung

Mit Mikrozement lassen sich effektvolle Wandgestaltungen herstellen
Mikrozement als Wandgestaltung

Francisco Jesús Rodríguez ist Geschäftsführer des Handwerksbetriebs „Blanco Seda Pintura“ in Barcelona, der auf Malerarbeiten und unter anderem auf die Anwendung von Mikrozement spezialisiert ist. Er und sein Team kennen sich mit der Verarbeitungsweise von Mikrozement genau aus und wissen, wie sich damit eine perfekte Wandgestaltung herstellen lässt. Wir haben „Blanco Seda“ bei einem Auftrag in Barcelona begleitet.

Silvia Pirro

Handwerker haben zuweilen den Ruf, unzuverlässig zu sein und chaotisch zu arbeiten. Beide Eigenschaften treffen auf „Rodrí“ – wie sich der Chef von Blanco Seda vorstellt – nicht zu. Sein Malerbetrieb verarbeitet seit über 15 Jahren hochwertigen Mikrozement. Und das so erfolgreich, dass er Aufträge auf Mallorca, Menorca, Ibiza und im Ausland in Berlin, London und sogar aus den USA entgegennimmt. Damit wir uns einen Eindruck von der Arbeitsweise von „Blanco Seda“ verschaffen können, nimmt er uns mit auf eine aktuelle Baustelle. Schon beim Betreten der Baustelle in Barcelonas Zentrum stellen wir fest: Hier wird absolut sauber gearbeitet. Neugierig folgen wir Rodrí und seinem Mitarbeiter Viktor Kryuchok, die bereits den zweiten Tag am Bad der Wohnung arbeiten.

Mikrozement ist im Kommen

„Werke mit Charme und Eleganz, perfekte Ausführung, ein personalisiertes Design und gute Arbeit“, so fasst Rodrí die kurze Fotopräsentation lächelnd zusammen. Stolz zeigt er uns Fotos fertiggestellter Arbeiten auf der Halbinsel und den Balearen – allesamt hochwertige und größtenteils luxuriöse Objekte. In Barcelona ist der Chef selbstverständlich auch vor Ort. Er arbeitet auf den Baustellen selbst mit und ist seit vielen Jahren mit „Microcemento“ erfolgreich unterwegs. In südlichen Ländern wie Italien und Spanien sind fugenlose Böden und Wände besonders in der Inneneinrichtung üblich – und selbst bei Möbeln und Objekten im privaten Bereich oder im Ladenbau attraktiv. Auch in Deutschland finden sich immer mehr Interessenten dafür: momentan noch eher in Wohnungen und Häusern mit gehobenem Standard, aber zunehmend auch in Restaurants und im Ladenbau.

Die richtige Verarbeitung

Mikrozement wird von verschiedenen Herstellern angeboten – in unterschiedlichen Qualitäten und mit unterschiedlichen Verarbeitungsweisen. Blanco Seda hat zu Beginn verschiedene Hersteller getestet, setzt allerdings nun seit Langem auf den spanischen Hersteller TT Top Ciment. Der Hersteller produziert hochwertige Materialien, die hervorragend verarbeitet werden können, eine hohe Haftung auf dem Untergrund haben, schnell aufgetragen und eingesetzt werden können. „Am Ende hängt das Ergebnis zu 30 Prozent vom Material und von dessen Qualität ab und zu 70 Prozent von der Verarbeitungsweise. Neben der Zertifizierung als Anwender der Marke haben wir im Laufe der Jahre unser Know-how in der Verarbeitung immer weiter ausgebaut“, beschreibt Rodrí. Er und Viktor zeigen uns, wie sie die verschiedenen Schichten von Mikrozement verarbeiten. Bei der Applikation von Mikrozements ist es wichtig, dass der Untergrund tragfähig ist. TT Top Ciment bietet insgesamt drei verschiedene Materialarten an:

  • MicroFino: Belag für Wände in Bädern, Küchen, Mobiliar etc. Gestattet verschiedene Finish-Effekte.
  • MicroDeck: Wegen seiner Beständigkeit am besten als Bodenbelag für Innen und Außen geeignet.
  • MicroStone: Für stark beanspruchte Industrieböden und wegen seiner Rutschfestigkeit besonders für den Außenbereich geeignet.

Während eines Mischvorgangs erklärt uns Viktor, worauf es bei der Verarbeitung ankommt: „Der komplette Beschichtungsaufbau des Mikrozements beträgt insgesamt 2,5 bis maximal drei Millimeter. Um Ebenheit auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen (z. B. Streiflicht) zu gewährleisten, achten wir darauf, dass wir immer unter guten Lichtverhältnissen arbeiten. Wir haben oft mehrere Baustrahler und Lichtquellen dabei, um die Oberflächen bei den verschiedenen Schichten gut im Visier zu haben. Besonders hilfreich ist dabei der Baustrahler Syslite Duo von Festool, der durch seinen großen Streuwinkel tageslichtähnliche Lichtverhältnisse garantiert“.

„Bei Blanco Seda wenden wir eine Verarbeitungsweise mit zwei Komponenten an – wir mischen Acrylharz auf Wasserbasis unter. Für den Kunden bietet diese Variante ein langfristig hochwertiges Ergebnis ohne Farbveränderungen sowie ein hohes Maß an Zufriedenheit. Die Erfahrung hat uns gezeigt, dass dies die Oberfläche bei Mikrozement härter, robuster und langlebiger macht“, bestätigt Rodrí und fährt fort: „Zudem empfehlen wir die Bi-Komponente auf jeden Fall in Küche und Bad, denn damit wird vermieden, dass beispielsweise Fett- und Pflegemittelrückstände auf der Oberfläche sichtbar werden und nicht mehr entfernt werden können. Denn der Kunde würde dies im Nachhinein mit unserer Handwerksleistung verbinden und unzufrieden sein.“ Auch die Absaugung bei der Arbeit mit Mikrozement sei enorm wichtig, erklärt uns Viktor. Der aufgewirbelte Staub lege sich sonst auf die Oberfläche und könne die Qualität der Beschichtung herabsetzen.

Farbe im Spiel

Mikrozement bietet eine Vielfalt an Farbvariationen. Meist bieten die Hersteller zur Übersicht einen Fächer mit Farbmustern an. Entscheidet sich der Kunde für eine bestimmte Farbe, muss der Handwerker die entsprechenden Farbpigmente schon bei den Schritten drei , vier und fünf einmischen. Das richtige Mischungsverhältnis wird kurzerhand mit einem vom Hersteller zur Verfügung gestellten Software- und Berechnungsprogramm kalkuliert. Am Ende intensiviert die Versiegelung nochmals die Farbe.

Als wir die Baustelle im Herzen Barcelonas verlassen, ist Rodrí schon wieder auf dem Sprung. Eine Baustelle auf Menorca müsse heute Abend noch besichtigt werden, erzählt er uns.


So wird es gemacht

Unter Mikrozement/Microcemento versteht man die Verarbeitung von Spachtelmasse auf zementärer Basis. Das verarbeitete Material hat eine besondere Optik und Haptik. Die Struktur wirkt gröber als Beton. Die Oberfläche ist pflegeleicht, langlebig und strapazierfähig. Daher eignet es sich vorzüglich für beanspruchte fugenlose Flächen in Bäder, Duschen, Küchen, Außenbereiche sowie in beanspruchten Oberflächen wie in Restaurants oder im Ladenbau. Aufgrund der individuellen Pigmentierung und der manuellen Verarbeitung entsteht ein echtes Unikat. Die Oberfläche wird am Ende versiegelt und ist daher resistent gegen Schmutz, Wasser und daher auch Schimmel. Die Inhaltsstoffe bestehen aus Mikrozement und Polymer – letzteres ist für die hohe Haftzugfestigkeit verantwortlich. Die Gesamtauftragsstärke beträgt maximal drei Millimeter. Die Verarbeitung erfolgt in mehreren Schichten. Dazwischen sind immer wieder Zwischenschliffe notwendig.

Blanco Seda bearbeitet Mikrozement in mehreren Arbeitsschritten:

  • 1. Schritt Gewebe wird eingelegt und mit der Rolle der Dispersions-Tiefgrund dünn aufgetragen. So wird der Untergrund abgesperrt.
  • 2. Schritt: Microcemento Base mit Acrylharz im Mischungsverhältnis
    10 kg Microcemento Base zu 4 Liter Acrylharz anmischen (hier und bei allen Mischvorgängen ist dringend darauf zu achten, dass man die vom Hersteller angegebenen Mischverhältnisse und Mischzeiten einhält. „Hält man das Mischverhältnis und die Mischzeiten nicht ein – wie beispielsweise hier das Mischen von bis zu zehn Minuten –, kann es vorkommen, dass die Trockenzeit bis zu 24 Stunden andauern kann“, betont Viktor Kryuchok). Nach dem Mischen trägt man das Material mit einer Edelstahlkelle auf und zieht es auf Kornstärke ab. Ab Schritt 2 erfolgen Zwischenschliffe: Hierbei vertraut Blanco Seda seit Jahren auf den Getriebe-Exzenterschleifer Rotex RO 150 oder Exzenterschleifer ETS 150/5 bzw. ETS EC 150/5 und Schleifmittel Granat mit Körnung P 80 bis P 120 von Festool.
  • 3. Schritt: Wiederholung von Schritt 2
  • 4. Schritt: Microcemento Fino mit Acrylharz im Mischungsverhältnis zehn Kilogramm Microcemento Fino zu fünf Liter Acrylharz (plus Pigment) wird angerührt, das Material mit der Edelstahlkelle auf getragen und z auf Kornstärke abgezogen. Der Zwischenschliff wird nun mit Schleifmittel Granat Körnung P 100 bis P 150 durchgeführt.
  • 5. Schritt: wie Schritt 4, allerdings im Mischungsverhältnis zehn Kilogramm zu 4,5 Liter Acrylharz (plus Pigment) . Zwischenschliff ebenfalls mit Schleifmittel Granat Körnung P 100 bis P 150.
  • 6. Schritt: Acryl-Sperrgrund auf die Fläche aufrollen
  • 7. Schritt : 2K-Versiegelung der Oberfläche (Blanco Seda zieht hier die Versiegelung mit zwei Komponenten vor – also auf Lösemittelbasis – und trägt sie mit einer kurzflorigen Walze auf)
  • 8. Schritt: Wiederholung von Schritt 7

www.blancoseda.com

www.topciment.com

www.festool.de



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 8
Ausgabe
8.2020
ABO
Anzeige
Produkt des Monats

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de