Startseite » Technik » Werkzeuge & Maschinen »

Multimaster von Fein: Das ist neu am Oszillierer

Multimaster von Fein
Back to the roots

Vor über 30 Jahren brachte Fein den Oszillierer Multimaster auf den Markt. Im Laufe der Jahre wurde nicht nur das Elektrowerkzeug ständig weiterentwickelt – auch die Bezeichnungen veränderten sich. Neben dem Multimaster existierten zuletzt MultiTalent und SuperCut. Nun geht man zu den Wurzeln zurück: Alle drei Leistungsklassen des „Alleskönners“ heißen nun wieder Multimaster. Was sonst noch neu ist, lesen Sie hier.

Autorin: Susanne Sachsenmaier-Wahl | Fotos: Fein

Es geht also auch einfach. Der Multimaster heißt nun wieder schlichtweg Multimaster, egal, um welche Leistungsklasse es sich handelt. Niemand muss mehr überlegen, ob er tatsächlich einen Multimaster haben möchte, das Einstiegsmodell „MultiTalent“ vorzieht oder doch lieber zum leistungsstarken „SuperCut“ greift. „Der Kunde wünscht Einfachheit – darauf haben wir reagiert“, erklärt Thomas Blank, verantwortlicher Produktmanager für den Multimaster bei Fein. Denn seit September 2020 kann der Kunde durch Kennzahlen, die an die Bezeichnung Multimaster angehängt wurden, auf einen Blick erkennen, welches Gerät zu ihm passt.

Das Einstiegsmodell, das bisherige MultiTalent, heißt nun Multimaster 300, die Bezeichnung Multimaster 700 steht für die leistungsstärkste Maschine, also den einstigen SuperCut, und der bisherige einzig „echte“ Multimaster hat die Kennzahl 500 angehängt bekommen. Alle drei Typen sind wahlweise als Netz- oder Akkugerät erhältlich.

Multimaster von Fein
Drei Leistungsklassen, ein Name: Von nun an heißen alle drei Multitools von Fein Multimaster.
Foto: Fein

Auch wenn sich die einzelnen Typen hinsichtlich ihrer Leistung unterscheiden, so haben sie doch einiges gemeinsam: Der Multimaster gilt als universeller Problemlöser und wird gerne auch als „Alleskönner“ bezeichnet. Mit den handlichen Oszillierern gelingt Säge, Schleifen, Schaber oder Trennen selbst an schwer zugänglichen Stellen.

Zubehörvielfalt für den Multimaster

Dass mit dem Multimaster so unterschiedliche Arbeiten erledigt werden können, ist der enormen Vielfalt an Zubehör geschuldet, die Fein anbietet. Mehr als 180 Zubehörteile bietet der schwäbische Elektrowerkzeughersteller an und besitzt damit das größte Zubehörportfolio weltweit. Und das Beste daran: die Zubehörteile können – dank eines patentierten Schnellspannsystems – in kürzester Zeit und komplett werkzeuglos gewechselt werden. Für den perfekten Sitz des Zubehörs und damit eine maximale Kraftübertragung sorgt die von Fein in Kooperation mit Bosch entwickelte Starlock-Aufnahme (die übrigens auch den Einsatz der Fein-Zubehörteile in Geräten anderer Hersteller ermöglicht). Damit einerseits eine optimale Kraftübertragung garantiert ist und es andererseits nicht zu Überlastung oder Beschädigung kommt, hat Fein die Zubehöre in drei Leistungsklassen, passend zur jeweiligen Leistung der einzelnen Multimaster-Typen, entwickelt. Zubehöre mit Standard-Starlock-Aufnahme und „StarlockPlus“-Aufnahme finden in allen drei Fein-Geräten ihre Anwendung. Zubehöre mit „StarlockMax“-Aufnahme sind dem leistungsstärksten Multimaster und dem Bosch-Oszillierer vorbehalten.

Der Kunde hat die Wahl

Welches Zubehör benötigt wird, das weiß meist der Kunde selbst am besten. Denn so vielfältig wie das Zubehörsortiment sind auch die Gewerke und folglich die Einsatzgebiete im Handwerk. „Nicht wir als Hersteller wollen definieren, welches Set zu einem Multimaster hinzugefügt wird – von nun an wählt der Kunde, welches Set am besten zu ihm passt“, erklärt Luisa Riem, Produktmanagerin „Oszillierende Zubehöre“ bei Fein. Basis für diese Entscheidung seien sorgfältige Kundenbefragungen, die auch die Grundlage für die Zusammenstellung der 14 neuen Zubehör-Sets bildeten. Die Sets beinhalten die beliebtesten Zubehöre für verschiedene Gewerke. So sind beispielsweise Sets für den Innenausbau, die Fugensanierung, für Heizung/Sanitär oder aber unter dem etwas allgemeineren Begriff „Renovation“ erhältlich. Von nun an entscheidet sich also der Kunde für ein Gerät und wählt dann ein Zubehör-Set oder einzelne Zubehörteile aus.

Selbstverständlich können die neuen Multimaster, wie andere Fein-Geräte auch, online für die Fein-Plus-Garantie registriert werden. Dadurch verlängert sich die Garantie  von zwei auf drei Jahre.

Weitere Beiträge zum Multimaster


Alt gegen Neu

Noch bis zum 15. Dezember 2020 erhalten Kunden beim Kauf eines neuen Multimaster 300, 500 oder 700 einen Rabatt von 50 Prozent auf den Verkaufspreis des Fachhändlers. Zusätzlich bekommt der Kunde nach dem Kauf eines Multimasters das Zubehör-Set „E-Cut Combo Starlock Wood & Metal“ von Fein kostenlos zugeschickt. Voraussetzung für die Teilnahme an der Tauschaktion ist, dass der Kunde sein altes Fein Multitool ohne Starlock-Werkzeugaufnahme bei einem teilnehmenden Händler zurückgibt und sein neues Gerät online für die 3 Jahre Fein Plus-Garantie registriert wird.

www.fein.de/topdeal

Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 12
Ausgabe
12.2020
ABO
Anzeige

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de