Startseite » Technik » Werkzeuge & Maschinen »

Rokamat Chameleon: Problemlöser für alle Arbeiten

Rokamat Chameleon
Wandelbarer Tausendsassa

Mit dem Rokamat Chameleon lässt sich Altputz oder Farbe beseitigen, Sichtbeton reinigen, die Fassade von Efeu befreien, Dämmplattenunebenheiten egalisieren oder Tapete entfernen. Alle diese Arbeiten sind kräftezehrend und/oder zeitintensiv.

Autorin: Susanne Sachsenmaier-Wahl | Fotos: Rokamat

Rolf Kammerer war noch Lehrling im Stuckateurbetrieb seines Vaters, als ihm die Idee für seine erste Maschine kam. „Das muss doch auch einfacher gehen“, dachte er sich, während er mühsam einen Kratzputz bearbeitete. Dass dies tatsächlich möglich war, bewies Rolf Kammerer bald darauf. Er entwickelte eine Maschine, die aus zwei gegenläufigen Scheiben bestand – und mit der sich Kratzputze wesentlich kräfteschonender rakeln ließen. Das Besondere daran: der Motor befand sich nicht am Werkzeug selbst, sondern war ausgekoppelt, was das Handling deutlich angenehmer machte. 1982 kam das innovative Gerät, zunächst unter dem Namen „Universal“, auf den Markt. Ein durchaus passender Name, denn mithilfe der Maschine ließen sich nicht nur Kratzputze rakeln, sondern auch Grundputze rabottieren, Altputz und Farbe entfernen, Dämmplatten schleifen, Tapeten entfernen und vieles mehr.

Aus „Universal“ wurde das Rokamat Chameleon

Die „Universal“ gibt es im Portfolio von Rolf Kammerers Unternehmen Rokamat längst nicht mehr. Keineswegs aber aufgrund mangelnder Nachfrage. Ganz im Gegenteil: Innerhalb kurzer Zeit verkaufte Rolf Kammerer seine Maschinen an Maler, Stuckateure und Ausbauhandwerker in ganz Deutschland und in der Schweiz. Heute sind sie sogar weltweit erhältlich – allerdings unter dem Namen „Chameleon“.

Doch was macht das Chameleon bei Malern und Stuckateuren so beliebt? Kurz zusammengefasst könnte man sagen: das Chameleon ist der Problemlöser für alle Arbeiten, die bei manueller Ausführung nicht nur anstrengend, sondern bei den Verarbeitern meist auch äußerst unbeliebt sind. Kein Wunder also, dass man dann gerne das Geld für ein Elektrogerät ausgibt – zumal die unbeliebten Arbeiten mit dem Chameleon wesentlich schneller von der Hand gehen und der Unternehmer somit unterm Strich doch wieder Geld spart.

Für (fast) alles, was runter muss

Jeder, der schon einmal mehrmals beschichtete Raufasertapete entfernen musste, weiß, dass sich um diese Aufgabe sicherlich kein Handwerker reißt. Trotz vorherigem Perforieren und Benetzen der Tapete ist eine Menge Muskelkraft notwendig, um die Wand mit einer Handspachtel oder einem Tapetenschaber von den Papierresten zu befreien. Doch „Wat mutt, dat mutt“ – nur eben nicht unbedingt manuell.

Mit dem Chameleon lassen sich alte Tapeten vergleichsweise schnell entfernen. Durch die besondere Bauweise der Maschine kann der Verarbeiter auch über längere Zeit ermüdungsfrei arbeiten. Das Handstück, das für den Schleifvorgang über die Wand geführt werden muss, ist vom Motor getrennt. Dieser wird an einem Gürtel bequem um die Hüfte getragen. Mit seinen 2,4 Kilogramm dürfte er hier nur unwesentlich zu spüren sein. Auch das Handstück bringt nur 2,4 Kilogramm auf die Waage und verfügt außerdem über einen ergonomischen großen Handgriff, an dem bei Bedarf auch mal beide Hände Platz finden. Der Lauf ist dank der beiden gegenläufig rotierenden Werkzeugscheiben relativ ruhig, was sich auf den Verarbeiter zusätzlich schonend auswirkt. Durch die große Auflagefläche – die beiden Werkzeugscheiben haben jeweils einen Durchmesser von 20 Zentimetern – ist der Arbeitsfortschritt mit der 1000- Watt-Maschine gut.

Den Staub in Schach halten mit Rokamat Chameleon

Überall dort, wo mit der Universalmaschine geschliffen wird, also z.B. beim Egalisieren von Fassadendämmplatten oder beim Gips- oder Spachtelmassenschliff, ist es nicht nur aus Rücksicht auf den Kunden, sondern insbesondere für die Gesundheit des Verarbeiters wichtig, dass der Staub nicht umhergewirbelt wird. Das Chameleon besitzt deshalb eine höhenverstellbare Staubhaube am Handgerät. Des Weiteren ist die Maschine mit einem Absauganschluss ausgestattet, über den sie mit jedem handelsüblichen Baustaubsauger gekoppelt werden kann.

Weil das Hinterherziehen eines Staubsaugers in manchen Fällen nicht nur extrem lästig, sondern bisweilen sogar fast unmöglich ist (man denke nur an den Dämmplattenschliff auf einem Gerüst) entwickelte Rokamat 1990 einen Rucksackstaubsauger. Dieser garantiert bei der Arbeit maximale Bewegungsfreiheit und sorgt dabei zuverlässig für eine staubfreie Umgebung. Speziell für den Einsatz an der Fassade ist eine Akku-Version erhältlich.

Umfangreiches Zubehör

Die Bezeichnung „Universalmaschine“ trägt das Chameleon zurecht. Ein Blick auf das umfangreiche Zubehör und die damit möglichen Arbeitseinsätze macht deutlich, wie vielfältig die Maschine genutzt werden kann. Zur Reinigung verschiedenster Oberflächen, wie etwa zum Entfernen von altem, losem Putz und alter Farbe, aber auch zur Fassadenreinigung von Moos und Algenbefall oder zur Beseitigung von Efeu auf Fassaden stehen verschiedene Stahl- und Nylonbürsten zur Verfügung.

Muss sandender Altputz entfernt oder trockener Putz aufgeraut werden, empfiehlt sich der Einsatz von Widiascheiben. Diese Hartmetallschieben eignen sich auch zum Abfräsen von Teppich- und Fliesenkleberresten. Laut Hersteller liegt die Flächenleistung des Chameleons bei der Fliesenkleberentfernung bei etwa 20 bis 30 Quadratmetern pro Stunde. Spezielle Kratzscheiben und Rabott-Aufsätze ermöglichen das maschinelle Rakeln bzw. Rabottieren von Putzen; zum Glätten von Betonoberflächen bietet der Hersteller Glätteteller und Glättescheiben mit Stahlklingen an.

Tapeten schnell und restlos entfernen

Für die Tapetenentfernung stehen für die Universalmaschine gleich mehrere Aufsätze zur Verfügung. Zunächst wird die Tapete mithilfe der Perforierscheiben „gelocht“, damit der anschließend aufgesprühte Tapetenablöser eindringen kann. Während des Einweichens ersetzt man die Perforierscheiben durch Schabeteller. Dank passender Gleitschienen, die in der jeweils richtigen Distanz zum Untergrund anstelle der Staubhaube am Handgerät festgeschraubt werden können, sorgen dafür, dass die Maschine bequem über die Wand- bzw. Deckenfläche geführt werden kann und dass die Metallklingen den Untergrund nicht beschädigen. Mithilfe des Schabetellers wird die Tapete in Stücken von der Wand geschält. Da die rotierenden Scheiben bis fast an den Rand des Handgerätes reichen, können nahezu alle Stellen erreicht werden. Der Einsatz der Handspachtel wird auf ein Minimum reduziert. Ein Video, das die Tapetenentfernung mit dem Chameleon zeigt, finden Sie hier: bit.ly/2YMLDE6.

Da die Universalmaschine auch für verschiedenste Schleif- und Polierarbeiten geeignet ist, bietet Rokamat ein großes Sortiment an passenden Schleifscheiben, -papieren, -gittern und -pads an. Damit ist vom aggressiven Abtragen bis zum Feinschliff fast alles möglich. Und falls abschließend noch poliert werden soll, hält der Hersteller auch passende Polierpads bereit.

Ein Anwendungsvideo gibt es hier:
bit.ly/3oXPXv2


PraxisPlus

Leichte Universalmaschine

Das Chameleon von Rokamat kann z. B. für folgende Arbeiten im Maler- und Stuckateurgewerk eingesetzt werden:

  • Verschiedenste Schleifarbeiten
  • Rabottieren
  • Kratzputz rakeln
  • Tapetenentfernung
  • Kleberreste am Boden entfernen
  • Fassaden von Efeu, Algen und Moosen befreien
  • Polieren von Oberflächen
  • Beseitigen alter Putz- und Farbschichten
  • Glätten von Betonflächen

Weitere Informationen zur Maschine:

www.rokamat.com



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 4
Ausgabe
4.2021
ABO
Anzeige

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de