. Für ein besseres Raumklima - Malerblatt Online

Lacksysteme & Lasuren Malerblatt Wissen

Für ein besseres Raumklima

Durch die lndoor Air Technology haben Maler nun die Möglichkeit, das Wohlbefinden ihrer Kunden deutlich zu verbessern.

Formaldehyd ist eine der schädlichsten flüchtigen organischen Verbindungen [VOCsl, die in allen Häusern und öffentlichen Räumen vorhanden sind. Längst ist bekannt, wie gefährlich Formaldehyd für den menschlichen Organismus ist. Kopfschmerzen, Müdigkeit sowie die Reizung von Augen, Nasen und Rachen sind typische Beschwerden, die durch Formaldehyd verursacht werden können. Bei einer dauerhaften Einwirkung von Formaldehyd sind zudem Nieren-, Leber- und Lungenschäden möglich. Im Juni 2014 wurde Formaldehyd daher durch die EU als ,,kann Krebs erzeugen“ eingestuft.

Bodenbeläge und Dämmstoffe

Als Hauptquellen von Formaldehyd gelten vor allem Span-und Faserplatten und daraus gefertigte Möbel, sowie Bodenbeläge und Dämmstoffe. Aber auch in Desinfektions-, Wasch-, Reinigungs- und Pflegemitteln, sowie Kosmetikartikeln und Textilien kann Formaldehyd enthalten sein. Selbst in Zigaretten- und Zigarrenrauch, Kerzenrauch und Emissionen von Gasherden findet sich die schädliche Substanz.

Messung des Formaldehydgehalts

Zur Messung des Formaldehydgehalts in der Raumluft gibt es verschiedene Möglichkeiten, vom Teststreifen aus der Apotheke über elektronische Handmessgeräte bis hin zur Probenentnahme durch ein Raumluft-Analytiklabor. Für eine genaue Messung sollten letztere hinzugezogen werden, da sie auch unterschiedliche Raumklimabedingungen bei der Messung berücksichtigen können. Denn die Emissionsrate von Holzwerkstoffen, die eine der Hauptquellen für Formaldehyd darstellen, wird wesentlich von der Temperatur und der relativen Luftfeuchte beeinflusst.

Durch die Verwendung von Sigma Fresh Air haben Maler nun die Möglichkeit, das Wohlbefinden ihrer Kunden deutlich zu verbessern. Ein zweimaliger Anstrich reicht aus, um bis zu 70% des in der Raumluft vorhandenen Formaldehyds über Jahre zu neutralisieren.

Die Indoor Air Technology neutralisiert das Wohngift Formaldehyd und trägt so zu einer deutlichen Verbesserung der Raumluft bei.


Verarbeitung

Verarbeiten lässt sich Sigma Fresh Air wie eine herkömmliche Wandfarbe mittels Pinsel, Rolle oder im Airless-Spritzverfahren. Poröse, sandende oder stark saugende Untergründe sind zuvor mit einem Tiefengrund zu festigen. Um eine optimale Wirkung der lndoor Air Technology zu gewährleisten, sollte Sigma Fresh Air stets mit zwei Anstrichen aufgebracht werden. Die Auftragsmenge beträgt dabei auf glattem Untergrund rund 130 ml/m2 Die Trockenzeit zwischen den beiden Anstrichen liegt bei 4 Stunden [bei 20°C und 65% rel. Luftfeuchte]. Selbst den Wunsch nach Farbigkeit können Maler mit Sigma Fresh Air erfüllen: Über das MIX ABSOLUT Farbmischsystem lässt sich die Wandfarbe individuell abtönen, ohne dass die Wirkungsweise der lndoor Air Technology beeinträchtigt wird.

*Untersuchungen zufolge liegt die durchschnittliche Konzentration von Formaldehyd in deutschen Haushalten bei rund 26 µ/m3 (Quelle: KinderUmwelt-Survey (KUS), Umweltbundesamt 2010
** Sigma Fresh Air neutralisiert Formaldehyd um bis zu 70 % vom ersten Tag an bis zu einer Dauer von 7 Jahren


Potenzielle Formaldehydquellen im Haus

1 Dämmstoffe, wie z.B. UF-Ortschäume gelten als eine der Hauptquellen für Formaldehyd.

2 Dachböden heizen sich im Sommer auf und sind häufig unzureichend belüftet.

3 Arbeitszimmer sind oft voller Möbel und Arbeitsmaterialien. Auch Tintenpatronen für Drucker können Formaldehyd enthalten.

4 In unserem Schlafzimmer verbringen wir viel Zeit und sind daher lange Zeit möglichen Schadstoffen in der Raumluft ausgesetzt.

5 Im Bad können Reinigungs- und Desinfektionsmittel, aber auch Lufterfrischer und Duftstoffe, sowie Deodorants, Badezusätze und andere Kosmetikartikel Formaldehyd in die Raumluft abgeben.

6 Kinderzimmer sind meist klein und vollgestellt mit Möbeln, Spielsachen und Accessoires.

7 Wohnzimmer vermitteln Behaglichkeit. Dazu gehört eine angenehme Temperatur, Kerzenlicht und ggf. ein Kaminfeuer. Doch der Rauch kann ebenfalls Formaldehyd enthalten.

8 In Küchen treten beim Kochen und bei unzureichender Belüftung häufig sogenannte Formaldehydspitzen auf. Außerdem bestehen Küchenschränke und Arbeitsplatten häufig aus Faserplatten. Auch Haushaltswaren aus Kunststoff können Formaldehyd enthalten.


Hintergrund

SIGMA Coatings ist seit vielen Jahrzehnten leistungsstarker Partner des Malers: mit einem kompetenten Außendienst, der weiß, was Maler brauchen, und mit Produkten, die die Arbeit einfacher, sicherer und effizienter machen.

Zum Sortiment der Marke SIGMA Coatings gehören Fassadenfarben, Innenwandfarben, Putze, Lacke, Lasuren, Beton- und Bodenbeschichtungen und vieles mehr für dekorative und schützende wie für sanierende und regulierende Beschichtungen.

Detaillierte Informationen zu Sigma Fresh Air erhalten Sie über unser PPG Außendienst-Team und unter www.sigmacoatings.de


Das Wohngift Formaldehyd ist in nahezu jedem Gebäude
vorhanden. Durch die innovative lndoor Air Technology haben Maler nun die
Möglichkeit, das Wohlbefinden ihrer Kunden deutlich zu verbessern.

Formaldehyd ist eine der schädlichsten flüchtigen organischen
Verbindungen [VOCsl, die in allen Häusern und öffentlichen Räumen vorhanden
sind. Längst ist bekannt, wie gefährlich Formaldehyd für den menschlichen
Organismus ist. Kopfschmerzen, Müdigkeit sowie die Reizung von Augen, Nasen und
Rachen sind typische Beschwerden, die durch Formaldehyd verursacht werden können.
Bei einer dauerhaften Einwirkung von Formaldehyd sind zudem Nieren-, Leber- und
Lungenschäden möglich. Im Juni 2014 wurde Formaldehyd daher durch die EU als
,,kann Krebs erzeugen“ eingestuft.

Bodenbeläge und Dämmstoffe

Als Hauptquellen von Formaldehyd gelten vor allem Span-und
Faserplatten und daraus gefertigte Möbel, sowie Bodenbeläge und Dämmstoffe.
Aber auch in Desinfektions-, Wasch-, Reinigungs- und Pflegemitteln, sowie
Kosmetikartikeln und Textilien kann Formaldehyd enthalten sein. Selbst in
Zigaretten- und Zigarrenrauch, Kerzenrauch und Emissionen von Gasherden findet
sich die schädliche Substanz.

Messung des Formaldehydgehalts

Zur Messung des Formaldehydgehalts in der Raumluft gibt es
verschiedene Möglichkeiten, vom Teststreifen aus der Apotheke über
elektronische Handmessgeräte bis hin zur Probenentnahme durch ein
Raumluft-Analytiklabor. Für eine genaue Messung sollten letztere hinzugezogen
werden, da sie auch unterschiedliche Raumklimabedingungen bei der Messung
berücksichtigen können. Denn die Emissionsrate von Holzwerkstoffen, die eine
der Hauptquellen für Formaldehyd darstellen, wird wesentlich von der Temperatur
und der relativen Luftfeuchte beeinflusst.

Durch die Verwendung von Sigma Fresh Air haben Maler nun die
Möglichkeit, das Wohlbefinden ihrer Kunden deutlich zu verbessern. Ein
zweimaliger Anstrich reicht aus, um bis zu 70% des in der Raumluft vorhandenen
Formaldehyds über Jahre zu neutralisieren.

Verarbeitung

Verarbeiten lässt sich Sigma Fresh Air wie eine herkömmliche
Wandfarbe mittels Pinsel, Rolle oder im Airless-Spritzverfahren. Poröse,
sandende oder stark saugende Untergründe sind zuvor mit einem Tiefengrund zu
festigen. Um eine optimale Wirkung der lndoor Air Technology zu gewährleisten, sollte
Sigma Fresh Air stets mit zwei Anstrichen aufgebracht werden. Die Auftragsmenge
beträgt dabei auf glattem Untergrund rund 130 ml/m2 Die Trockenzeit zwischen
den beiden Anstrichen liegt bei 4 Stunden [bei 20°C und 65% rel. Luftfeuchte].
Selbst den Wunsch nach Farbigkeit können Maler mit Sigma Fresh Air erfüllen:
Über das MIX ABSOLUT Farbmischsystem lässt sich die Wandfarbe individuell
abtönen, ohne dass die Wirkungsweise der lndoor Air Technology beeinträchtigt
wird.

Potenzielle Formaldehydquellen im Haus

1 Dämmstoffe, wie z.B. UF-Ortschäume gelten als eine der Hauptquellen
für Formaldehyd.

2 Dachböden heizen sich im Sommer auf und sind häufig unzureichend
belüftet.

3 Arbeitszimmer sind oft voller Möbel und
Arbeitsmaterialien. Auch Tintenpatronen für Drucker können Formaldehyd
enthalten.

4 In unserem Schlafzimmer verbringen wir viel Zeit und sind
daher lange Zeit möglichen Schadstoffen in der Raumluft ausgesetzt.

5 Im Bad können Reinigungs- und Desinfektionsmittel, aber
auch Lufterfrischer und Duftstoffe, sowie Deodorants, Badezusätze und andere
Kosmetikartikel Formaldehyd in die Raumluft abgeben.

6 Kinderzimmer sind meist klein und vollgestellt mit Möbeln,
Spielsachen und Accessoires.

7 Wohnzimmer vermitteln Behaglichkeit. Dazu gehört eine
angenehme Temperatur, Kerzenlicht und ggf. ein Kaminfeuer. Doch der Rauch kann
ebenfalls Formaldehyd enthalten.

8 In Küchen treten beim Kochen und bei unzureichender
Belüftung häufig sogenannte Formaldehydspitzen auf. Außerdem bestehen Küchenschränke
und Arbeitsplatten häufig aus Faserplatten. Auch Haushaltswaren aus Kunststoff
können Formaldehyd enthalten.

Hintergrund

SIGMA Coatings ist seit vielen Jahrzehnten leistungsstarker
Partner des Malers: mit einem kompetenten Außendienst, der weiß, was Maler
brauchen, und mit Produkten, die die Arbeit einfacher, sicherer und effizienter
machen.

Zum Sortiment der Marke SIGMA Coatings gehören
Fassadenfarben, Innenwandfarben, Putze, Lacke, Lasuren, Beton- und
Bodenbeschichtungen und vieles mehr für dekorative und schützende wie für
sanierende und regulierende Beschichtungen.

Detaillierte Informationen zu Sigma Fresh Air erhalten Sie
über unser PPG Außendienst-Team und unter www.sigmacoatings.de

Das Wohngift Formaldehyd ist in nahezu jedem Gebäude vorhanden. Durch die innovative lndoor Air Technology haben Maler nun die Möglichkeit, das Wohlbefinden ihrer Kunden deutlich zu verbessern.

Formaldehyd ist eine der schädlichsten flüchtigen organischen Verbindungen [VOCsl, die in allen Häusern und öffentlichen Räumen vorhanden sind. Längst ist bekannt, wie gefährlich Formaldehyd für den menschlichen Organismus ist. Kopfschmerzen, Müdigkeit sowie die Reizung von Augen, Nasen und Rachen sind typische Beschwerden, die durch Formaldehyd verursacht werden können. Bei einer dauerhaften Einwirkung von Formaldehyd sind zudem Nieren-, Leber- und Lungenschäden möglich. Im Juni 2014 wurde Formaldehyd daher durch die EU als ,,kann Krebs erzeugen“ eingestuft.

Bodenbeläge und Dämmstoffe

Als Hauptquellen von Formaldehyd gelten vor allem Span-und Faserplatten und daraus gefertigte Möbel, sowie Bodenbeläge und Dämmstoffe. Aber auch in Desinfektions-, Wasch-, Reinigungs- und Pflegemitteln, sowie Kosmetikartikeln und Textilien kann Formaldehyd enthalten sein. Selbst in Zigaretten- und Zigarrenrauch, Kerzenrauch und Emissionen von Gasherden findet sich die schädliche Substanz.

Messung des Formaldehydgehalts

Zur Messung des Formaldehydgehalts in der Raumluft gibt es verschiedene Möglichkeiten, vom Teststreifen aus der Apotheke über elektronische Handmessgeräte bis hin zur Probenentnahme durch ein Raumluft-Analytiklabor. Für eine genaue Messung sollten letztere hinzugezogen werden, da sie auch unterschiedliche Raumklimabedingungen bei der Messung berücksichtigen können. Denn die Emissionsrate von Holzwerkstoffen, die eine der Hauptquellen für Formaldehyd darstellen, wird wesentlich von der Temperatur und der relativen Luftfeuchte beeinflusst.

Durch die Verwendung von Sigma Fresh Air haben Maler nun die Möglichkeit, das Wohlbefinden ihrer Kunden deutlich zu verbessern. Ein zweimaliger Anstrich reicht aus, um bis zu 70% des in der Raumluft vorhandenen Formaldehyds über Jahre zu neutralisieren.

Verarbeitung

Verarbeiten lässt sich Sigma Fresh Air wie eine herkömmliche Wandfarbe mittels Pinsel, Rolle oder im Airless-Spritzverfahren. Poröse, sandende oder stark saugende Untergründe sind zuvor mit einem Tiefengrund zu festigen. Um eine optimale Wirkung der lndoor Air Technology zu gewährleisten, sollte Sigma Fresh Air stets mit zwei Anstrichen aufgebracht werden. Die Auftragsmenge beträgt dabei auf glattem Untergrund rund 130 ml/m2 Die Trockenzeit zwischen den beiden Anstrichen liegt bei 4 Stunden [bei 20°C und 65% rel. Luftfeuchte]. Selbst den Wunsch nach Farbigkeit können Maler mit Sigma Fresh Air erfüllen: Über das MIX ABSOLUT Farbmischsystem lässt sich die Wandfarbe individuell abtönen, ohne dass die Wirkungsweise der lndoor Air Technology beeinträchtigt wird.

Potenzielle Formaldehydquellen im Haus

1 Dämmstoffe, wie z.B. UF-Ortschäume gelten als eine der Hauptquellen für Formaldehyd.

2 Dachböden heizen sich im Sommer auf und sind häufig unzureichend belüftet.

3 Arbeitszimmer sind oft voller Möbel und Arbeitsmaterialien. Auch Tintenpatronen für Drucker können Formaldehyd enthalten.

4 In unserem Schlafzimmer verbringen wir viel Zeit und sind daher lange Zeit möglichen Schadstoffen in der Raumluft ausgesetzt.

5 Im Bad können Reinigungs- und Desinfektionsmittel, aber auch Lufterfrischer und Duftstoffe, sowie Deodorants, Badezusätze und andere Kosmetikartikel Formaldehyd in die Raumluft abgeben.

6 Kinderzimmer sind meist klein und vollgestellt mit Möbeln, Spielsachen und Accessoires.

7 Wohnzimmer vermitteln Behaglichkeit. Dazu gehört eine angenehme Temperatur, Kerzenlicht und ggf. ein Kaminfeuer. Doch der Rauch kann ebenfalls Formaldehyd enthalten.

8 In Küchen treten beim Kochen und bei unzureichender Belüftung häufig sogenannte Formaldehydspitzen auf. Außerdem bestehen Küchenschränke und Arbeitsplatten häufig aus Faserplatten. Auch Haushaltswaren aus Kunststoff können Formaldehyd enthalten.

Hintergrund

SIGMA Coatings ist seit vielen Jahrzehnten leistungsstarker Partner des Malers: mit einem kompetenten Außendienst, der weiß, was Maler brauchen, und mit Produkten, die die Arbeit einfacher, sicherer und effizienter machen.

Zum Sortiment der Marke SIGMA Coatings gehören Fassadenfarben, Innenwandfarben, Putze, Lacke, Lasuren, Beton- und Bodenbeschichtungen und vieles mehr für dekorative und schützende wie für sanierende und regulierende Beschichtungen.

Detaillierte Informationen zu Sigma Fresh Air erhalten Sie über unser PPG Außendienst-Team und unter www.sigmacoatings.de

Anzeige

FAF 2019 – Unsere Messe in Köln

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild Malerblatt 3
Ausgabe
3.2019

ABO

Anzeige



Malerblatt Wissenstipp

Alles über Wärmedämmung


Malerblatt Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de