Betrieb & Markt

Danke, Wunschkunde

Fotolia_228820899_L.jpg
Foto: Fotolia/yossarian6
Es gibt Auftraggeber, mit denen man viel öfter Geschäfte machen möchte. Mit einer ganz einfachen Geste kann man die Bindung stärken: einem schriftlichen Dankeschön. Wie es geht, wie der Dank klingen und auf welchen Wegen er übermittelt werden kann: die Vorschläge.

Autor: David Recker

Die meisten Betriebe im Baugewerbe können sich derzeit nicht über Auftragsmangel beklagen. Das volle Auftragsbuch hat aber noch mehr Vorteile als „nur“ gute Geschäftszahlen und hoffentlich ein gut gefülltes Konto. Zeiten wie diese sind perfekt, um aus der Masse der Auftraggeber diejenigen herauszupicken und enger an sich zu binden, mit denen man besonders gern und auch wirtschaftlich gut zusammenarbeitet. Bei diesen sogenannten Wunschkunden stimmt die Chemie zwischen Auftraggeber und Handwerker, man versteht sich menschlich, kann etwaige Probleme und Reklamationen schnell und zufriedenstellend lösen, macht angemessenen Gewinn mit bevorzugten Leistungen und freut sich über eine gute Zahlungsmoral. Schon während des Auftrags entstehen gegenseitige Sympathie und Vertrauen. Dieses Vertrauen ist die beste Grundlage für Folgeaufträge. Es lässt sich nach Auftragsende weiter festigen – sehr einfach, aber ungemein wirkungsvoll, mit Worten des Dankes.

Die Briefform wirkt am besten

Dankeschön kann man persönlich sagen, am Telefon, per E-Mail oder sogar per Messenger. Doch am nachdrücklichsten sagt man schriftlich Danke mit einem Brief oder einer Postkarte. Diese Form der schriftlichen Kommunikation wird heute als Kontrapunkt zur virtuellen Kommunikationsflut am wertigsten empfunden. Außerdem wird solch ein persönlicher, schriftlicher Dank gern aufbewahrt und erinnert langfristig an die gute Zusammenarbeit. Diese formalen Möglichkeiten gibt es:

  • Ein getippter Dank, ausgedruckt auf Geschäftspapier
  • Noch persönlicher und wirkungsvoller wird Ihr Dankschreiben, wenn Sie es handschriftlich verfassen
  • Speziell fürs Danke sagen bietet der Brillux Werbemittelshop eigens entwickelte Postkartenmotive mit Firmen- und optional individuellem Texteindruck inklusive Umschlag an.

Dank sagen mit den richtigen Worten

Ein Dankesbrief oder eine Dankeskarte überrascht den Kunden positiv. Noch positiver kommt Ihr Schreiben an, wenn sich Ihr Merci durch diese Eigenschaften auszeichnet:

  • Ihr Dank ist persönlich und zeigt
    dem Kunden, dass Sie sich mit ihm beschäftigt haben. Das heißt: Sie greifen in Ihrem Schreiben konkrete Auftragsdetails oder Erlebnisse während des Auftrags auf, für die Sie sich bedanken. Das kann die besonders freundliche Atmosphäre auf der Baustelle gewesen sein, die besonders nette Behandlung Ihrer Mitarbeiter, der ausgesprochen hohe Anspruch der Arbeiten und/oder die prompte Bezahlung der Rechnung.
  • Der Dankestext muss nicht lang sein. „… ein Bauherr mit Sinn für tolles Design, mit Freude am konstruktivem Umgang miteinander und an Ergebnissen, die alle glücklich machen: Die Arbeit für Sie und mit Ihnen, Herr Mustermann, hat uns rundum Spaß gemacht. Wir bedanken uns sehr herzlich!“ oder „Sehr geehrter Herr Mustermann, vorgestern habe ich Ihnen die Rechnung für unsere Malerarbeiten geschickt, heute habe ich Ihre Zahlung schon auf dem Konto gehabt. Das ist nicht selbstverständlich. Umso mehr freue ich mich darüber. Vielen Dank dafür und die wirklich schöne Zusammenarbeit! Alles Gute für Sie und herzliche Grüße…“ reichen als Umfang bereits völlig aus.
  • Besonders glaubhaft und persönlich kommt Ihr Dank an, wenn Sie es dabei belassen und nicht in weiteren Ausführungen werblich auf Ihr Leistungsspektrum hinweisen.

Für Kunden, die wirklich wichtig sind

Ein Dankeschön in dieser Form wirkt ungemein und kostet nicht viel. Allerdings kann sich der Zeitaufwand summieren, wenn Sie all Ihre Kunden damit beschicken wollen. Die Praxis zeigt: Wird der Aufwand zu groß, werden solche sinnvollen Maßnahmen schnell wieder komplett eingestellt. Beschränken Sie sich daher mit solch persönlichen Dankesworten auf die 10, 20 oder 30 Wunschkunden, die Ihnen wirklich am Herzen liegen und für die Sie in Zukunft erste Wahl sein wollen. Sie werden sehen – Ihr persönlicher, schriftlicher Dank wird sich in noch mehr Vertrauen und Bindung an Ihren Betrieb auszahlen.

Mehr zum Thema „Geschäftsbrief“:
bit.ly/2BsM8dI


Kontakt

Brillux KundenClub

David Recker

Postfach 1640

48005 Münster

Tel.: +49 251 7188-759
Fax: +49 251 7188-53395

info@brillux-kundenclub.de



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:

Anzeige

Große Fotoaktion auf der FAF 2019

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild Malerblatt 7
Ausgabe
7.2019

ABO

Anzeige

Malerblatt Wissenstipp

Alles über Wärmedämmung


Malerblatt Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de