Fuhrpark Malerblatt Wissen

Showtrucks

Der Airbrushkünstler und Maler- und Lackierermeister Rüdiger Fieber aus Amberg hat sich auf hochwertige Lackierungen von Showtrucks spezialisiert. Er gestaltet rollende Kunstwerke, die europaweit unterwegs sind. Sein neuestes Projekt, das von einem Fernsehteam begleitet wurde, besticht dadurch, dass ein Truck wirklich zwei Seiten haben kann.

Nicht nur hungrige und müde Trucker machen auf dem Gelände des Autohofs Geiselwind mit ihren Sattelzügen Halt. Der Rastplatz der Familie Strohofer an der A3 Nürnberg-Würzburg gelegen, bietet allen Gästen neben einem vielseitigen gastronomischen Angebot, Möglichkeiten zum Ausspannen und Relaxen. Der Rasthof nach der Ausfahrt 76 nennt eine Autobahnkirche sein eigen, ein Hotel und eine große Eventhalle. Weiterhin befinden sich Fastfood-Ketten, Restaurants, Shops und zwei Tankstellen auf dem riesigen Areal. Der Treff ist für Trucker ein beliebter Haltepunkt auf ihrer Fahrt in alle Richtungen. Die regelmäßig stattfindenden Events bieten für jeden Geschmack etwas. In diesem Jahr fand unter anderem wiederum ein Truck- und Countryfestival auf dem Gelände des Autohofs Strohhofer statt. Zahlreiche Besucher bestaunten die vielen angereisten Trucks, die sich mit speziellen Lackierungen schmücken.

Der Maler- und Lackierermeister Rüdiger Fieber aus Amberg, der sich in der Branche als Airbrushkünstler einen Namen gemacht hat, stellte für diese Veranstaltung wieder ein rollendes Kunstwerk auf die Räder. Die von einem Spediteur zur Verfügung gestellte neue Mercedes-Benz Actros-Zugmaschine sollte inklusive des neuen Kühlaufliegers farbig gestaltet werden. Von der Idee bis zur Umsetzung gab es fast keine freie Minute mehr für Rüdiger Fieber und sein Team. Zunächst musste der Untergrund des 16 Meter langen und vier Meter hohen Trucks vorbereitet werden. Schleifarbeiten sind zwar nicht Everybody’s Darling, aber sie müssen sein, um einen einwandfreien Untergrund zu erhalten. Und das Team um Rüdiger Fieber weiß, dass nur eine exakte Vorabeit zum später gewünschten exzellenten Ergebnis führt. Insgesamt wurden für die Gestaltung des Lkws rund 40 Rollen Abdeck-Klebeband und rund 65 Kilogramm Klarlack mit Härter und Verdünnung verbraucht.

Rund zehn Wochen dauerte die Gestaltung, die ein Fernsehteam begleitete. Das Ergebnis ist außergewöhnlich und doch für Insider als „Fieber-Design“ sofort erkennbar. Eine der Spezialitäten von Rüdiger Fieber – ein Truck mit zwei völlig unterschiedlichen Motiven auf jeder Seite. Sie unterscheiden sich in Technik und Design voneinander, sodass der Eindruck ensteht, es handle sich um zwei Fahrzeuge.
Unter dem Beifall von Tausenden von Zuschauern rollte das Kunstwerk beim „Internationalen Truck- und Countryfestival“ in Geiselwind vor. Und, wie üblich, wurde der Showtruck kirchlich gesegnet und dabei um allzeit gute Fahrt gebeten. Der airbrushgestaltete Lkw wird künftig für zahlreiche Show-Präsentationen zur Verfügung stehen.

Und Rüdiger Fieber plant bereits weiter. Da das Management des Autohofs Strohofer in Geiselwind überwältigt war von der Resonanz der Aktion, wird es einen zweiten Airbrush-Showtruck geben. Die Motive werden sich am Thema Winter orientieren. Der Maler- und Lackierermeister Fieber ist auf jeden Fall nicht zu bremsen. Lassen wir uns überraschen, was er beim nächsten Mal auf die Achsen stellt.

Ursula Krämer

praxisplus

Rüdiger Fieber hatte im elterlichen Maler- und Lackierbetrieb ersten Kontakt mit Farben. Die große Leidenschaft des Maler- und Lackierermeisters ist die Airbrushlackierung von Fahrzeugen.

Kontakt:
Rüdiger Fieber
Drahthammerstraße 33
92224 Amberg
Tel.: (09621) 744445
Fax: (09621) 74079

info@werbung-fieber.de

werbung-fieber.de

autohof-strohofer.de


Auf der rechten Fahrzeugseite wirbt das Eventzentrum Strohofer für Veranstaltungen

 

Auch die Innenseiten der Einstiege wurden in die Gestaltung mit einbezgogen

 

Genau auf das jeweilige äußere Motiv sind die Einstiege abgestimmt

 

Auch die Rückseite des Fahrerhauses erhielt eine Airbrush-Gestaltung

 

Der Betrachter muss schon um den Truck herumgehen, um festzustellen, dass er ein Fahrzeug vor sich hat, das mit zwei völlig unterschiedlichen Motiven auf jeder Seite gestaltet ist.

Anzeige

Große Fotoaktion auf der FAF 2019

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild Malerblatt 7
Ausgabe
7.2019

ABO

Anzeige

Malerblatt Wissenstipp

Alles über Wärmedämmung


Malerblatt Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de