Konzept für Profis

Hersteller, Handwerksunternehmen, Fachhandel, Verbände sowie Fachmedien bewegt ein Thema: Wie sieht die Zukunft des Malers in Zeiten von Fachkräftemangel aus? Das Malerblatt traf sich mit den Köpfen von CD-Color in Herdecke, um über Strategien zu diskutieren. Dazu stellt das Unternehmen sein neues Konzept „Xtra4you“ vor.

Autorin: Bärbel Bosch | Fotos: CD Color

Über 10.000 offene Stellen für Malergesellen blieben im Jahr 2017 unbesetzt. Während die Aufträge seit 2008 um 35 Prozent zugelegt haben, ist die Anzahl der hoch qualifizierten Fachhandwerker nur um fünf Prozent angewachsen. 55,6 Prozent der Bauunternehmer und über 60 Prozent der Handwerksbetriebe mussten deshalb im letzten Jahr Aufträge aufgrund von Kapazitätsengpässen ablehnen. Da häufig die lukrativeren Neubauprojekte Vorrang haben, bleibt der Bereich Sanierung, Renovierung und Modernisierung (SanReMo) auf der Strecke. „Renovierungen sind im Nachteil, weil diese immer geschoben werden können, wohingegen Termine bei Neubauaufträgen eingehalten werden müssen“, erläutert Bernd von Pachelbel, Geschäftsführer von CD-Color.

Umgang mit Fachkräftemangel

Der Fachkräftemangel führt dazu, dass Betriebe zunehmend Mitarbeiter einstellen, die eine andere Ausbildung durchlaufen haben als der klassische Malergeselle. Ein Teil dieser Mitarbeiter ist im Ausland aufgewachsen und kämpft deshalb mit sprachlichen Barrieren in den Betrieben und auf der Baustelle. Mit dem Angebot „Xtra4You“ unterstützt die CD-Color über Sprachgrenzen hinweg – mit verarbeitungssicheren Premiumprodukten, die im Farbenfachgroßhandel erhältlich sind und dort mit hohem Wiedererkennungswert positioniert werden. „Die Zukunft des Malerhandwerks zu gestalten, ist eine Herausforderung für die gesamte Farbenbranche“, betont Eduard Rieger, Marketingleiter beim Herdecker Farbhersteller.

Viele der Betriebe, die bewusst in das entstandene Vakuum bei den SanReMo-Aufträgen springen und sich besonders auf Renovierungsarbeiten spezialisiert haben, sind durchaus markenbewusst. Leistungsstarke Markenprodukte bedeuten Anwendungssicherheit und das Unternehmen kann sich über eine renommierte Marke definieren. Die Informationsbeschaffung über diese Produkte und ihre Anwendungsmöglichkeiten muss – auch im Interesse der oft vielsprachigen Mitarbeiter – schnell, einfach und effizient sein und erfolgt neben Fachzeitschriften überwiegend im Internet, auf den Homepages der Hersteller und der Fachhändler und nutzt besonders stark die sozialen Netzwerke. Die Warenverfügbarkeit und die Beratungskompetenz im spezialisierten Fachgroßhandel sind von hoher Bedeutung. Dabei wird jede zweite Kaufentscheidung erst am Verkaufsort getroffen. Ein Grund mehr, diese Zielgruppe genau an diesem Punkt abzuholen. Dazu Bernd von Pachelbel: „Wir wollen überall da sein, wo der Verarbeiter nach Informationen sucht – am Point-of-Sale ebenso wie in den digitalen Medien.“

Kernsortiment

Der Schlüssel zum Konzept ist ein kompaktes Kernsortiment hoch leistungsfähiger Lacksysteme der Marken Lucite bzw. CWS Wertlack mit einer einfachen Produktzuordnung nach Bauteilen. Die ausgewählten Produkte sind verarbeitungssichere 2-in-1-Systeme, die eine zusätzliche Grundierung überflüssig machen. Die Markenprodukte auf Wasserbasis ermöglichen eine unkomplizierte und sichere handwerksgerechte Ausführung und werden vom Kunden als gesundheits- und umweltverträglich wahrgenommen. Die Beschichtungen warten mit langlebigen Oberflächen und einer edlen Haptik auf und die Farbtonvielfalt ermöglicht eine hohe Gestaltungsvielfalt.

Informieren in vier Sprachen

Wesentliche Produkt- und Verarbeitungsmerkmale werden in einem Kommunikationskonzept vermittelt, das speziell auf die vielsprachige Verarbeitergruppe zugeschnitten wurde. Alle Fakten zum Xtra4You-Konzept und zu den angebotenen Produkten sind unter www.xtra4you.eu und in einem übersichtlichen und handlichen Flyer zusammengefasst. Website und Flyer gibt es jeweils in den Markenversionen Lucite und CWS Wertlack sowie in vier Sprachen: Deutsch, Türkisch, Polnisch und Russisch. In beiden Medien werden die Fakten der definierten Produkte in kurzen Texten und klar verständlicher Sprache auf den Punkt gebracht. Die Microsite bietet zudem noch den Schnellzugriff auf technische Merkblätter und Sicherheitsdatenblätter. Ein Newsletter-Service rundet das Paket ab.

Aufmerksamkeitsstark am PoS

Für den Wiedererkennungswert und die optimale Platzierung im Farbenfachgroßhandel sorgt ein universelles Displaykonzept für beide Marken mit dem markenübergreifenden Konzeptnamen „Xtra4You“. Einzeldisplays gibt es zu den Themen „PU für Profis“, „Haft-Profi“, „Holz-Profi“ und in der Lucite-Variante auch zum Thema „Wetter-Profi“. Außerdem gibt es Kombi-Displays, die Grundierung und Decklackierung als Set präsentieren. Alle PoS-Displays stehen mit universellem Mantel „Xtra4You“ und individuellen Kopfschild für jedes Produkt bzw. jede Produkt-Kombi auf einer ¼-Euro-Palette zur Verfügung und brauchen nur noch bestückt zu werden.

Weitere Fotos:
www.malerblatt.de


PraxisPlus

Kampagne in vier Sprachen

Den Start des Xtra4You-Konzeptes flankiert der Hersteller mit Veröffentlichungen in Baufach- und Malerfachmedien sowie einer speziellen Social-Media-Kampagne. Die Microsite
kann auch auf der Homepage des Fachhändlers eingebunden werden.

www.xtra4you.eu


Bernd von Pachelbel, Geschäftsführer CD-Color GmbH & Co. KG

In unserem Unternehmen verbinden sich Innovation mit Tradition. Der Verarbeiter sichert sich mit unseren Qualitätsmarken ab. Wir wollen überall
da sein, wo er nach Informationen sucht – am Point-of-Sale ebenso wie in den digitalen Medien.


Eduard Rieger, Marketingleiter CD-Color

Die Zukunft des Malerhandwerks zu gestalten, ist eine Herausforderung für die gesamte Farbenbranche