Betrieb & Markt News

Mehr bieten im Bereich Gerüstsysteme

Layher präsentiert auf der bauma zahlreiche Neuentwicklungen, mit denen Kunden Projekte für aktuelle Anforderungen einfach, sicher und schnell realisieren sollen. Foto: Layher

Anlässlich der bauma präsentiert Layher erneut zahlreiche Innovationen.

„Um den Gerüstbau schneller, einfacher und sicherer zu machen, entwickeln wir unsere Systeme im Rahmen von ‚Mehr möglich‘ konsequent weiter“, erklärt Layher Geschäftsführer Wolf Christian Behrbohm. „Dazu gehören statisch und maßlich ins System integrierte Ausbauteile wie der neue Aluminium-Träger FlexBeam.“

Mit diesem System lassen sich laut des Herstellers Hängegerüste für Brückenbau und Brückensanierung noch effizienter umsetzen. Dazu gehöre  auch Layher Lightweight. Das Effizienzpaket soll durch leichte und tragfähige Einzelbauteile sowie konstruktive Verbesserungen sowohl für eine Steigerung der Gerüstbauleistung als auch für mehr Sicherheit und Ergonomie beim Arbeiten sorgen. Denn Layher Lightweight sei mehr als nur Gewicht. Das Unternehmen möchte für seine Kunden kontinuierlich nach möglichen Verbesserungen und neuen Wegen zu suchen. „Dazu analysieren wir für unsere Kunden neue Aufgabenstellungen aus dem Markt und bieten Lösungen an“, so Behrbohm. „Abgesehen von der immer größeren Bedeutung bringt die Digitalisierung für Gerüstbauunternehmer zahlreiche Vorteile: von der einfacheren und schnelleren Planung über die reibungslosere Projektabwicklung bis hin zur Visualisierung von Gerüstbaulösungen – mit Planungssicherheit in Bezug auf Material, Personal, Kosten und Zeitplanung.
Transparenz in allen Arbeitsschritten soll zur Reduzierung von Kosten und Erhöhung von Sicherheit und Wirtschaftlichkeit führen. „Wir haben uns dabei die Frage gestellt, wie sich das aus dem Hochbau kommende Konzept „Building Information Modeling“ (BIM) für Gerüste als temporäre Konstruktion adaptieren lässt. Das Ergebnis ist „SIM“ – also Scaffolding Information Modeling. Teil davon ist LayPLAN CAD – eine praxisorientierte und zukunftsfähige Gerüstplanungssoftware.“ Auf der Bauma können Besucher mehr über dieses Konzept erfahren. Layher lädt alle Kunden und Interessenten zu einem Besuch in der Layher-Innovationswelt ein. Dort können sie sich selbst davon  überzeugen, warum die Kombination aus modernen Systemgerüsten und dem „Mehr“ an Service das integrierte System von Layher zu einer innovativen Lösung mit besonderem Mehrwert macht. „‚Mehr möglich‘ ist seit Jahrzehnten Ausdruck unserer konsequenten Kundenorientierung. Diese Philosophie macht den Erfolg unserer Kunden aus“, so Behrbohm.


Der Begriff Building Information Modeling beschreibt eine Methode der optimierten Planung, Ausführung und Bewirtschaftung von Gebäuden und anderen Bauwerken mit Hilfe von Software. Dabei werden alle relevanten Bauwerksdaten digital modelliert, kombiniert und erfasst. Das Bauwerk ist als virtuelles Modell auch geometrisch visualisiert. Building Information Modeling findet Anwendung sowohl im Bauwesen zur Bauplanung und Bauausführung als auch im Facilitymanagement.


 

Anzeige

Große Fotoaktion auf der FAF 2019

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild Malerblatt 5
Ausgabe
5.2019

ABO

Anzeige

Malerblatt Wissenstipp

Alles über Wärmedämmung


Malerblatt Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de