Startseite » Themen » Farbe & Inspiration »

Der schöne Schein

Farbe & Inspiration
Der schöne Schein

Das Mittel der Imitation ist eine Möglichkeit, Wunschlebenswelten zu gestalten. Das Gestaltungsziel ist aber nicht mehr die originalgetreue Kopie, sondern geht weit darüber hinaus.

Martin Mansel

Nein, es genügt nicht, die Wohnung oder das Haus des Kunden stimmig und harmonisch zu gestalten. Die Aufgabe lautet, das Habitat, Lebenswelten zu inszenieren. Und viele Bauherren wollen spektakulär unterhalten werden. Während früher der Bürger auf den Adel schielte und dessen Moden zu kopieren versuchte, will man heute leben wie Rihanna, idealerweise umgeben von einer tropischen Inselwelt. Die Ursache dieses Wunsches liegt darin begründet, sich eine Identität zu schaffen, die von der Zwei-Zimmer-Küche-Dusche-Bad-Realität möglichst weit entfernt ist. Wer wäre nicht gerne auf Rosen gebettet wie Kleopatra? Wer würde nicht gerne in einem Schloss leben, umgeben von teuren Preziosen und mit Blick auf ausgedehnte Ländereien? Die Realität sieht aber anders aus. Wer nicht über die geeignetem Mittel verfügt, eine Dienerschaft zu beschäftigen, die einem die Wege mit Rosenblüten bestreut, der kann heute immerhin zur Teppichfliese mit Rosendesign greifen oder wählt eine Designtapete mit der Skyline von New York oder Seattle, wenn der Ausblick aus dem eigenen Fenster nicht den Vorstellungen entspricht.

Vor nicht allzu langer Zeit hatte die Imitation oft einen schlechten Beigeschmack. Begründet lag dies darin, dass Kopien aus minderwertigen Materialien hergestellt oder in schlechter Qualität als Massenware gefertigt wurden. Die Authentizität kam dabei oft zu kurz.

Heute ermöglichen fortschrittliche Drucktechnik, moderne Chemie und technische Gewebe einen nie gekannten Perfektionsgrad. Über Rost- oder Betonoptik wurde in der Vergangenheit schon viel geschrieben. Mit aktuellen Spachtelmassen lassen sich haltbare Ergebnisse erzielen, welche den Namen auch verdienen. Designtapeten vermitteln mit 3-D-Anmutung eine enorme optische Tiefe. Nicht zu vergessen: All dies ist in einem wirtschaftlich vertretbaren Rahmen möglich.

Aktuell zeichnet sich eine neuer Trend im Wohnraumdesign ab. Die Imitation dient nicht nur dazu, eine möglichst originalgetreue Kopie herzustellen, sondern nutzt das Original als eine Vorlage für neue komplexe Entwürfe. Mittels Collage, Verfremdung oder Überlagerung wird etwas neues geschaffen. So kann, wer möchte, wie Rihanna wohnen, aber eben doch ein wenig anders.



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Anzeige
Malerblatt Wissenstipp
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 8
Ausgabe
8.2022
ABO
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de