Startseite » Themen » Farbe & Inspiration »

Einladung zum Wohlfühlen

Farbe & Inspiration
Einladung zum Wohlfühlen

Die Außenansicht des Tagungshotels „Freizeit In“ am Stadtrand von Göttingen entsprach nicht mehr dem hochmodernen Ambiente im Inneren des Gebäudes. Die Geschäftsführung beauftragte daher den Fassadenkünstler Oliver Kray, ein pfiffiges Gestaltungskonzept zu entwerfen. Jetzt macht das Design mit Farbverläufen die Hotelfassade zum Blickfang.

Das mehrfach ausgezeichnete Tagungs- und Eventhotel „Freizeit In“ am Stadtrand von Göttingen gehört zu den bekanntesten Tagungshotels in Deutschland. Das Vier-Sterne-Hotel verfügt über 212 Zimmer und Suiten, einen 8.000 Quadratmeter großen Vital-Spa-Bereich mit Bodycare-Bereich, Saunalandschaft, Fitness Area und bietet eine gehobene Gourmet-Gastronomie.

Der Hotelkomplex besteht aus dem fünfstöckigen Hauptgebäude mit sukzessive angebauten flacheren, lang gestreckten Nebengebäuden, die Wellnessbereich und Gastronomie beherbergen. Vom Baustil her war das Hotel eher unauffällig, die gesamte Anlage fiel durch die verschiedenen Gebäude auseinander und wirkte wie zwei Hotels. Die Fassadenflächen bestanden überwiegend aus Betonteilen, die weiß beschichtet waren. Alles in allem präsentierte sich der Hotelkomplex optisch eher zurückhaltend.
Das wollte Hotelbetreiber Olaf Feuerstein ändern. Über eine Unternehmensberaterin wurde er auf den Berliner Fassadenkünstler Oliver Kray aufmerksam, bekannt durch seine farbenfrohen, in Spritztechnik ausgeführten Pop-Art-Fassaden und durch einmalige Farbverläufe. Nachdem er im Internet neuere Projekte des jungen Künstlers sah, die ihm gut gefielen, nahm er Kontakt auf. „Mich haben seine tollen Farbverläufe und seine gestalterischen Arbeiten begeistert“, schildert Olaf Feuerstein. Als Mieter der Hotelanlage konnte er schließlich den Eigentümer der Gebäude von der eigenwilligen Fassadengestaltung überzeugen.
Optische Klammer
Für Oliver Kray war das Gestaltungskonzept für das „Freizeit In“ eine Aufgabe, bei der es zunächst darum ging, eine optische Klammer für die gesamten Gebäude zu kreieren. „Ich habe überlegt, was zum Haus mit seinem Konzept passen könnte, bis die Wahl auf den Entwurf mit roten Blickfängen und warmtonigen, dezenten Farbverläufen fiel“, erläutert der Künstler. Farben, die im Corporate Design des „Freizeit In“ an anderen Stellen schon vorhanden waren. Auf der gesamten Wandfläche von insgesamt ca. 5.500 Quadratmetern wurden bis zu acht unterschiedliche Farbnuancen aufgebracht. „Das edle Rot, wie man es in englischen Hotels findet, ist als Hotelkennfarbe gut geeignet, und der Farbverlauf mit feinen Linien gibt den modernen Pep“, führt Oliver Kray weiter aus. Die Farbgestaltung wirkt lebendig durch die Farbverläufe, die roten Flächen setzen kraftvolle, selbstbewusste Statements und prägen das „Freizeit In“, während die hellen Flächen Ruhe, Klarheit und Frische ausstrahlen. Sie bilden die erdende Basis für die feurigen Akzente in Rot, das die Vertikale des Hauptgebäudes wie einen Fingerzeig inszeniert und gleichermaßen das Horizontale an den Nebengebäuden bekräftigt. Die Farbgestaltung der Fassaden macht das Corporate Design so nun auch nach außen sichtbar.
Umsetzung
Oliver Kray arbeitet oft und gerne mit Caparol-Produkten und Niederdruckluft-Spritzsystemen. So war klar, dass er auch bei der Fassadengestaltung des „Freizeit In“ diese Technik und Materialien des Ober-Ramstadter Unternehmens verwenden würde. Die gesamte Fassadenbeschichtung übernahm die Babicke Malerbetrieb GmbH, die die Fassadenfarbe im Rollverfahren auf die gesamten Flächen aufbrachte. Die universelle Siliconharz-Fassadenfarbe mit mineralischem Charakter hat einen sehr guten Feuchteschutz bei hohem Wasserdampf- und ausreichendem CO2-Durchgang. Die Fassadenbeschichtung eignet sich auf glatten und strukturierten Untergründen. Die SilaCryl-Basis gewährleistet darüber hinaus die gleiche Farbtonvielfalt, Wetterbeständigkeit, Kreidungsstabilität und Haftvermögen wie hochwertige Reinacrylatfarben. „Sie ist speziell auch zur Renovierung von tragfähigen Porenbeton-Altbeschichtungen auf Porenbeton-Montagebauteilen wie beim Hotel „Freizeit In“ geeignet“, erläutert Bernd Babicke vom Malerfachbetrieb Babicke, der in Caparol-Fachberater Joseph Karte stets einen kompetenten Ansprechpartner hatte.
Mit der Beschichtung, bei der auch die Farbverläufe mit den abgestuften Farbtönen vom Malerbetrieb vorgelegt wurden, waren vier Mitarbeiter des Malerbetriebs Babicke über drei Monate beschäftigt. Die fein aufeinander abgestimmten Farbverläufe in Rot bestehen aus Farbtönen des Caparol-3D-Systems in Barolo und für die hellen Farbtöne in Curry sowie Ginster. Bei der endgültigen Ausgestaltung der Farbverläufe legte Oliver Kray selbst Hand an und brachte gemeinsam mit seinem fünfköpfigen Team die feinen Verlaufsstriche auf die Fassade auf. Dabei kamen zwei Niederdruckluft-Spritzgeräte zum Einsatz. Das Beschichtungskonzept für nebelarmes Spritzen von Fassaden und Innenräumen mit speziell rezeptierten Farben, lässt sich ohne störende Spritznebel auf Oberflächen auftragen, weiß Planer und Objektberater Axel Schmidt-Adlung, der Oliver Kray bei der technischen Umsetzung seines künstlerischen Konzepts beriet. Mit dem Feinschliff gab der Künstler seinem Entwurf die eigene Handschrift mit dem entsprechenden Wiedererkennungswert und verhalf dem modernen Freizeit- und Eventhotel „Freizeit In“ zu einer künstlerischen und modernen Fassade, die ein echter Hingucker ist.

praxisplus
Hotel Freizeit In GmbH, Göttingen,
Fassadenkünstler: Oliver Kray, Berlin
Malerbetrieb: Babicke Malerbetrieb GmbH, Scheden
Caparol-Mitarbeiter: Joseph Karte und Axel Schmidt-Adlung
Großhändler: WABA Walter Braun Farbgroßhandel, Göttingen
Produkt: Caparol Muresko, Capagrund Universal, Nespri-TEC-System, Nast-Spritztechnologie
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 7
Ausgabe
7.2021
ABO
Anzeige

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de