Startseite » Themen » Farbe & Inspiration »

Lernvergnügen

Farbe & Inspiration
Lernvergnügen

Bildung ist eine vielschichtige Angelegenheit, zu deren Erfolg auch der Ort des Lernens beiträgt – genauer: seine Gestaltung. Dabei entscheidet bereits das Äußere einer Schule mit.

Armin Scharf

Das Thema Bildung hat sich zu einem Dauerbrenner der öffentlichen Diskussion entwickelt. Doch neben den großen konzeptionellen Fragen um Lehrpläne, Gleichberechtigung, Eliteschulen oder Reform des dreigliedrigen Schulsystems wird oft ein ganz simpler Grundaspekt übersehen: der Ort des Lernens. Während in Unternehmen viel investiert wird, um die Arbeitsplätze und ihre Umgebung ergonomischer und motivierender zu machen, setzt sich diese Erkenntnis nur allmählich in den Schulbereich fort. Oft genug noch gibt sich der Schulalltag grau – außen wie innen. Das Bestreben der Schüler, derlei Orte schnellstens wieder zu verlassen, sollte da eigentlich nicht sonderlich erstaunen.
Dabei ist hinlänglich bekannt, dass eine positive Gestaltung des räumlichen Umfeldes auch eine positive Aufenthaltsqualität bringt – sprich: motiviert. Eine atmosphärische Verbesserung der Klassenräume, Flure, Sanitärbereiche und Cafeterias für Ganztagesschüler kann die Schule vom wenig akzeptierten Lernort in einen individuell erlebbaren Lebensraum verwandeln.
Dazu gehört auch das äußere Erscheinungsbild, das sich klar von anderen Zweckbauten – was Schulen streng genommen sind – abheben sollte. Fassaden und Schulhöfe sollten, so die Farbplaner bei Brillux, von außen klar signalisieren, dass es sich hier um eine Schule handelt. Ideal sei es, wenn das Gebäude durch seine Farbigkeit unverwechselbar werde und den Nutzer, also Schüler und Lehrer, freundlich begrüßt. „Das erzeugt bereits ein positives Wir-Gefühl am Eingang.“ Und damit ist bereits ein weiterer Aspekt angesprochen: die Identifikation mit der Schule. Je stärker diese ausgebildet ist, desto mehr wird das Lernangebot angenommen, desto enger ist die emotionale Verbindung der Schüler zu ihrer Schule. Das wiederum kann sich auch günstig auf die oft beklagten Vandalismus-Schäden auswirken: Was man gerne hat, zerstört man nicht. Und damit kann ein stimmiges Farbkonzept, auch wenn es zunächst Mehrkosten verursacht, langfristig die Sanierungsetats entspannen. Abgesehen davon ist die Relation der Kosten für Konzept und Umsetzung in der Regel marginal zu Bau- oder Sanierungskosten insgesamt.
Mehr Offenheit, mehr Vielfalt, mehr Emotionen: Farbe ist ein Schlüssel zu mehr Bildungserfolg, individuell wie gesamtgesellschaftlich. Und das nicht nur bei überforderten Gymnasiasten, auch bei Schülern aus so genannten „bildungsfernen“ Schichten oder Grundschülern. Wichtig ist, dass sich die Farbstimmungen an den Altersebenen orientieren. Die Brillux-Farbgestalter empfehlen daher bei jüngeren Kindern, also Grundschülern, eher Grundfarben und weniger Mischtöne. Werden die Kinder älter, dann sollten die Farben hell und lebhaft sein. Bei pubertierenden Jugendlichen hingegen tauchen plötzlich Vorlieben für ungewöhnliche Farben, etwa Schwarz, auf.
Noch etwas steigert die Akzeptanz der Schule: Wenn nicht nur Beamte in Hochbauämtern und die Rektoren über das Gesicht der Schule entscheiden, sondern alle Beteiligten eingebunden sind – einschließlich der Schülermitverwaltung.

kompakt
Private Grundschule „Altmark“
Standort: Bruchweg 1, Stendal
Architektur: Eckhard Dreier, Bad Salzuflen
Bauherr: Berufsbildungsakademie Altmark, Stendal
Gestaltung: Brillux-Farbstudio, Dirk Prilipp
Ausführung: Ost Bau GmbH, Osterburg
Mehr Aufnahmen der Stendaler Schule ab sofort auf unserer Website www.malerblatt.de
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 9
Ausgabe
9.2021
ABO
Anzeige

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de