Startseite » Themen » Farbe & Inspiration »

Mainz sieht rot

Farbe & Inspiration
Mainz sieht rot

Selten, wenn nicht gar einzigartig, für einen Malerbetrieb, ist der Auftrag, die Malerarbeiten bei einem Stadionneubau zu übernehmen. Was ist daran so außergewöhnlich?

Was macht eine Stadiongestaltung zu so einem besonderen Auftrag? Zunächst gibt es überhaupt nur relativ wenige große Stadien in Deutschland und neu gebaut wird im Jahr vielleicht eine Handvoll. Ein Stadion ist ein Gebäude mit XXL-Maßen. Nicht nur der Innenraum – allein die Abmessungen des Spielfeldes betragen in Mainz 105 x 68 Meter – und die Tribünen, auch die Außenfassade und der Business-, VIP- und Fan-Bereich weisen jeweils große zu bearbeitende Flächen auf. Und es ist eine Aufgabe, die eine besondere Verantwortung mit sich bringt. Denn viele Zehntausende, ja Hunderttausende Fans identifizieren sich mit dem Gebäude, seiner Gestaltung und – ganz besonders – seiner Farbe. Daher ist ein Farbkonzept im Falle eines Stadions nur unter Berücksichtigung der Vereinsfarben möglich. Für den Fassadenanstrich zeichnete der Malerbetrieb Hans Körner GmbH aus dem hessischen Taunusstein-Orlen verantwortlich. Oliver Körner erinnert sich noch an seine erste Reaktion, als er den Auftrag erhielt. Bei allen vier Tribünenkonstruktionen, bestehend aus Stahlbetonfertigteilen und Stahlortbeton, galt es, den Betonschutz anzubringen. Und das hieß: dreifach streichen. „Der dreifache Anstrich, bestehend aus einer hydrophobierenden Grundierung mit Siloxan-Siegel 815 und einem zweimaligen Deckanstrich mit Multi-Protect 800, ist für mein Team und mich normalerweise eine leichte Übung“, so Oliver Körner, „in diesem Fall hat uns der Auftrag, den Betonschutz an der Coface Arena anzubringen, durch die schiere Dimension beeindruckt.“

Zur Veranschaulichung: Der gesamte Umfang des Gebäudes der Coface Arena beträgt 750 Meter, allein die Fassade des Hauptgebäudes erstreckt sich über 152 Meter! Mit 34.000 Plätzen gehört das Stadion zu den Arenen der mittleren Größenkategorie. Die roten und von Weitem sichtbaren Torbögen aus Stahlbeton wirken trotz ihrer Größe und ihrer tragenden Funktion leicht. Von außen besteht die Fassadenbeschichtung aus dem seidenmatten Methacrylatharzlack Multi Protect 800 in Rubinrot (RAL 3002) von Brillux. Der gleiche Farbton wird bei den Tribünenkonstruktionen im Stadioninneren verwendet. Weitere Farbtöne, die zum Einsatz kamen, sind diverse Grautöne und Signalweiß. Auffällig ist die markante Haupttribüne mit ihrem brückenartigen Vorbau („Business-Brücke“). In dem 40 Meter langen, 24 Meter tiefen und 13 Meter hohen Gebäude ist der 3.000 Quadratmeter große VIP- und Business-Bereich untergebracht. Das Rubinrot der Business-Brücke wird durchbrochen durch eine großzügige, mehrteilige Glasfassade.
Die Vereinsfarbe ist mit RAL 3002 genau definiert. Um zu gewährleisten, dass der größte Träger dieser Farbe – das Stadion – auch nach Jahren noch genau diesen Farbton zeigt, entschied man sich für den hoch wetter- und farbtonbeständigen Methacrylatharzlack von Brillux. Er schirmt den Untergrund gegen Einflüsse von Witterung, Verkehr und Industrie ab. So schützt er Betonflächen vor den schädigenden Gasen Kohlendioxid und Schwefeldioxid und verhindert das Eindringen von Wasser. Und auch die anderen Eigenschaften überzeugen: Multi Protect 800 ist sehr wetterbeständig, gut haftend, alkalibeständig, sehr leicht zu verarbeiten und schnelltrocknend.
Am Ende waren alle zufrieden: Bauherr und Nutzer eines markanten Stadions, das dank der eingesetzten Qualitätsprodukte auch in ein paar Jahren noch im Vereinsrot erstrahlen wird. Die technische Beratung der Architekten zu Beginn des Projektes und die Betreuung der Fachbetriebe bei der Umsetzung des Farbkonzeptes waren eine ganz besondere Herausforderung. Und nicht zuletzt kann der Malereibetrieb, die Hans Körner GmbH, nun als einer von wenigen Betrieben ein Stadion als Referenzobjekt vorzeigen.

kompakt
Bei der Fassadenbeschichtung der Mainzer Coface Arena kam der
Methacrylatharzlack MultiProtect 800 in Rubrinrot (RAL 3002) zum Einsatz.
Ausführung:
Malerbetrieb
Hans Körner GmbH 65232 Taunusstein
Tel.: (06128) 71201
Verwendete Produkte: Brillux
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 8
Ausgabe
8.2020
ABO
Anzeige
Produkt des Monats

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de