Farbe & Inspiration

Streifenanzug

Eine ehemals monoton und massig wirkende Industriehalle in Karlsruhe erhielt eine neue Beschichtung. Die Farbdynamik der auffälligen, unkonventionellen Gestaltung wertet das Gebäude optisch auf und verleiht ihm Struktur.

Martina Lehmann, Caparol FarbDesignStudio

Der Trend ist unverkennbar: Immer mehr Fassadenflächen werden wieder „dekorativ“ mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Thematische Bildmotive werden genauso eingesetzt wie grafische Elemente. Besonders trendig sind gerasterte, „verpixelte“ Fassadengliederungen, die formal fast immer zu gradlinigen Baukörpern passen und Fenster sehr gut einbinden. Auch Streifen sind ein beliebtes Gestaltungselement, weil sie sich genauso leicht wie Kästchen oder „Pixel“ auf die Fassade aufbringen lassen. Besonders große Flächen, typisch für Industriebauten, bieten sich für dekorative Gestaltungsmöglichkeiten hervorragend an.
So war es auch bei der Gewerbehalle in der Greschbachstraße 7 in Karlsruhe. Die ursprünglich blau gestrichene Halle wirkte massig, schwer und monoton. Eine auffällige, anregende Gestaltung sollte das Gebäude optisch aufwerten. Das war das erklärte Ziel des Malerunternehmens Leverkus, dessen Fachbetrieb direkt an die Halle angrenzt. Doch wie an die Sache herangehen?
Die Firma Leverkus wendete sich deshalb an Diplom-Designerin Petra Ruhnau vom Caparol FarbDesignStudio, um verschiedene Entwurfsvarianten entwickeln zu lassen. Die Visualisierung dreier Konzepte half, eine klare Entscheidung zu fällen. Das ungewöhnlichste Konzept mit Multicolor-Streifenlook siegte und kam zeitnah zur Ausführung.
Die Streifigkeit hat sich aus der senkrechten Profilierung der Trapezblechverkleidung geradezu angeboten, einer Fläche von insgesamt 1.200 Quadratmetern. Die Streifenoptik überzeugte aber auch aus praktischen Gründen, denn diese konnte einfach mit der Walze auf das grundierte Blech aufgerollt werden – ohne zeitintensives Abkleben.
Die Farbauswahl nimmt Bezug zum angrenzenden Bürotrakt in hellem Mint und dunklem Tannengrün, damit optisch eine Einheit zwischen Halle und Bürobau entsteht. Im Gegensatz zum Bürotrakt erhält die Halle jedoch weitere zum Teil sehr leuchtende Akzenttöne, die sich rhythmisch abwechseln, in der Mitte komprimierter auftreten und zum Hallenrand auslaufen. Die Anordnung und Verteilung der farbigen Streifen schafft eine lebendige Dynamik und verleiht dem Gebäude Struktur. Der unkonventionelle, freche Charakter der Gestaltung hat aber auch entscheidend mit der Farbkombination zu tun. Die überraschende Allianz der Farben regt zum zweimaligen Hinschauen an: Gelbgrün- und Blaugrünnuancen ergänzen die vorhandenen zwei Grüntöne mit Frische und Vitalität, verhüllte grünliche und bläuliche Grautöne bringen Ernst und Technik ins Spiel, leuchtendes Pink und Orange „stören“ die Harmonie und setzen einen heiteren, trendigen Kontrapunkt. Tiefe und Vielschichtigkeit entstehen durch das Licht- und Schattenspiel der Trapezblechoberfläche – mit der farbigen Streifenoptik entsteht eine spannende Wechselbeziehung.
Die Firma Leverkus hat das Konzept nahezu 1:1 umgesetzt und ist vom Ergebnis genauso begeistert wie alle anderen Betrachter, insbesondere diejenigen, die auch den Vorher-Zustand des Gebäudes noch gut vor Augen haben. Petra Ruhnau fiel während der Umsetzung noch etwas auf: Die ausführenden Maler waren mit besonders viel Freude und Engagement am Werk. Das spricht dafür, dass auch vor diesem Hintergrund die Umsetzung eines dekorativen Konzepts, im Gegensatz zum unifarbenen Anstrich, lohnt. Farbe ist eben ein Zeichen für Lebensfreude und schafft Atmosphäre.

praxisplus

Ausführender Malerbetrieb:
Firma Leverkus GmbH
An der Roßweid 1
76229 Karlsruhe
Tel.: (0721) 611058
Fax: (0721) 621214
FarbDesignStudio Caparol
Tel.: (06154) 71-0

Anzeige

Große Fotoaktion auf der FAF 2019

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild Malerblatt 8
Ausgabe
8.2019

ABO

Anzeige

Malerblatt Wissenstipp


Malerblatt Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de