Belastbare Oberflächen

Im Zuge der Neustrukturierung und Sanierung der Pflege wurde im Kinder- und Jugendkrankenhaus „Auf der Bult“ das identitätsstiftende und pädagogische Konzept mit einem neuen Farb- und Materialkonzept bis ins Räumliche weitergedacht.

Fotos: Brillux

An die Widerstandsfähigkeit der Beschichtung stellt die Krankenhausumgebung mit ihren Chemikalien und Desinfektionsmitteln besondere Anforderungen. Sämtliche Zargen, Feuerschutztüren und Handläufe im Treppenhaus wurden daher mit dem widerstandsfähigen und belastbaren 2K-Aqua- Seidenmattlack 2388 beschichtet.

Zwei Jahre lang wurde das Bettenhaus im Kinder- und Jugendkrankenhaus saniert, umgebaut und erweitert. Mit einem innovativen Farblichtsystem, farbenfrohen Gängen, einem neuen Wegeleitsystem, das durch die Verbindung von Zahlen, Farben und Tierfiguren für eine schnelle und einfache Orientie-rung sorgt und einer farbigen Wandgestaltung wurde eine ausgeglichene, familienfreundliche Umgebung geschaffen.

Im Krankenhaus stellen Reinigungs- und Desinfektionsmittel sowie die Frequentierungshäufigkeit hohe Anforderungen an die Beschichtung. Zudem kommt es darauf an, dass die Beschichtungsmaterialien geruchs- und emissionsarm sind. Im Zusammenspiel mit verschiedenen Untergründen ergibt sich ein spezifisches Anforderungsprofil.

Mit der Ausführung der Malerarbeiten im kernsanierten Bettenhaus des Kinder- und Jugendkrankenhauses war der Malerbetrieb Bosold aus Küllstedt beauftragt worden. Bauleiter Jens Rönnick und sein Team setzten für die Beschichtung der etwa 300 Zargen und Feuerschutztüren sowie der Handläufe im Treppenhaus auf den 2K-Aqua-Seidenmattlack 2388.

Hightech-Beschichtung für Türzargen

Bei dem neuen, wasserbasierten Lack handelt es sich um einen zweikomponentigen Polyurethan-Acryllack, der hohen Belastungen standhält. Mit dem Seidenmattlack und dem 2K-Aqua-Härter 2380 verbinden sich zwei Komponenten zu einer Beschichtung. Durch die Vernetzung entstehen Oberflächen, die sowohl mechanisch als auch chemisch stark belastbar, abriebfest und kratzbeständig sind. Der Lack weist eine geringe Geruchsbelastung auf und punktet mit Beständigkeit gegenüber Desinfektionsmitteln, Handschweiß, Cremes und Fett. Zudem ist die Beschichtung licht- und wetterbeständig, dekontaminierbar und für den indirekten Lebensmittelkontakt geeignet. So ist für dauerhafte Oberflächen im Kinderkrankenhaus gesorgt. Die tauchgrundierten Zargen wurden zwei Mal mit Seidenmattlack beschichtet. Die pulvergrundierten Feuerschutztüren und die Handläufe erhielten zunächst eine Grundierung mit Haftgrund und wurden anschließend ebenfalls zwei Mal mit Lack beschichtet.

Stumpfmatte Oberflächen

Die Lack-Verarbeitung kann wahlweise im Roll-, Streich- und Air-Coat-Spritzverfahren erfolgen, sodass es für jede Objektsituation die passende Technik und hohen Verarbeitungskomfort gibt.

Auch die Wandflächen im Bettenhaus des Kinder- und Jugendkrankenhauses forderten besondere Beschichtungslösungen. Mit Superlux ELF 3000 entstanden auch in schwierigen Streiflichtsituationen schöne, gleichmäßige Oberflächen im Glanzgrad stumpfmatt.

Ohne Poliereffekt

Überall dort, wo intensive Farbtöne gewünscht waren, setzte das Malerteam auf Vetrolux ELF 3100. Die matte Innendispersion lässt zu, dass Markierungen an der Oberfläche ohne Poliereffekt entfernt werden können.

Weitere Fotos:
www.malerblatt.de


Verwendete Produkte

2K-Aqua-Seidenmattlack 2388

Superlux ELF 3000

Vetrolux ELF 3100

2K-Epoxi-Haftgrund 855