Startseite » Themen » Gebäudehülle & Innenraum »

Modern und nachhaltig

Gebäudehülle & Innenraum
Modern und nachhaltig

Im neuen Schulungszentrum des Fliesenzubehörherstellers Schlüter-Systems war es das erklärte Ziel, das Gebäude so nachhaltig wie möglich zu erstellen und dies entsprechend mit einem DGNB-Prädikat in Platin zertifizieren zu lassen.

Die sogenannte „WorkBox“ ist auch ein Showroom in eigener Sache. Bei dem Bau handelt es sich um kernsanierten und umfangreich erweiterten Bestand, der unmittelbar an eine 100 Meter lange Fertigungshalle anschließt. Der Bestand wurde zunächst bis auf sein Stahlbetonskelett im Erdgeschoss und Keller zurückgebaut. Das bestehende Obergeschoss hingegen wurde abgerissen und durch eine 4,50 Meter im Lichten hohe Stahlkonstruktion ersetzt, da mit dem Vorhandenen die angestrebte Multifunktionalität und Raumflexibilität nicht realisierbar war. Standardmäßig sind hier drei gleich große Seminarräume nebeneinander angeordnet, deren eine Schmalseite nach außen orientiert ist. Die Räume können nach Belieben paarweise oder ganz zusammengeschaltet werden. Das general- überholte Gebäude sollte mit dem DGNB-Prädikat in Platin zertifiziert werden. So galt es auch, möglichst lösemittel- und weichmacherfreie Beschichtungen zu verwenden. „Eine besondere Vorgabe bestand darin, dass alle eingesetzten Materialien den Anforderungen der DGNB entsprechen, besonders in Bezug auf Lösemittel- und Weichmacherfreiheit.

Innendispersionsfarbe

Alle Decken- und Wandflächen sind bis zur Glätte gespachtelt und geschliffen worden, mit einem Glattvlies tapeziert und mit einer hochwertigen Innendispersionsfarbe beschichtet worden. Hier wurden ausschließlich wasserverdünnbare Produkte eingesetzt. Die Metallflächen der Türrahmen und Geländerkonstruktion sind in einem dreischichtigen Aufbau ebenfalls mit wässrigen Beschichtungsstoffen ausgeführt worden sowie die brandschutztechnischen Konstruktionen aus Holzwerkstoffen“, sagt Willi Schönenberg, vom ausführenden Betrieb StrahlTec.

Das Orange als Unternehmensfarbe findet sich an zahlreichen Interieurs wieder. Dem ebenfalls orangefarbenen Haupteingang vorgelagert ist ein parkartiges Kunstensemble, welches das schlütersche Trapez in einer großformatigen Skulptur abbildet. Bei so vielen Blickfängen erfordert es einen ruhigen Hintergrund, um diese wirken zu lassen. Dazu waren alleine Weiß- und Glasflächen geeignet.



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 8
Ausgabe
8.2020
ABO
Anzeige
Produkt des Monats

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de