Startseite » Themen » Gebäudehülle & Innenraum »

Mediterranes Flair an der Lahn

Gebäudehülle & Innenraum Gestaltung News
Mediterranes Flair an der Lahn

Spektakuläre Aussicht, vorzügliche Speisen: Mit dem Neubau des traditionsreichen Restaurants Knossos ist in Gießen ein außergewöhnlicher neuer Wohlfühlort entstanden. Innen wie außen schaffen Farben und Kreativ-Produkte eine dezent-elegante Verbindung zum Mittelmeerraum.

Autorin: Katharina Mandlinger | Fotos: Caparol/Claus Graubner

Das Auge isst mit: Dieses Sprichwort trifft im Gießener Restaurant Knossos nicht nur auf die vorzügliche, mediterrane Küche zu – sondern auch auf die außergewöhnlich schöne Atmosphäre, in der die Gäste dort speisen können. Ein moderner, lichtdurchfluteter Neubau lädt zum Verweilen und Genießen ein. Der weitläufige Außenbereich gibt den Blick auf die Lahn genauso frei wie die großzügigen Panoramafenster der Innenräume.

Ein Hauch von Mittelmeer

Das traditionsreiche Restaurant befindet sich schon seit vielen Jahren an dem Standort. Das Bestandsgebäude allerdings kam nach mehreren Umbauten an seine Kapazitätsgrenzen und bot keine Möglichkeit mehr für die Erweiterung von Küche und Gastraum. Deshalb wurde es abgerissen, an gleicher Stelle entstand der Neubau. „Ziel war es, einen neuen Wohlfühlort zu schaffen. Das neue Restaurant bietet heute einen großen, offenen Gastraum mit 150 Sitzplätzen, in dem eine flexible Bestuhlung möglich ist. Der Gastraum ist gläsern und lässt sich weit zur umlaufenden Außenterrasse öffnen, so dass Innen- und Außenraum im Sommer verschmelzen. Das spiegelt auch das mediterrane Flair wider“, erläutert die zuständige Architektin Jacqueline Zimmer von aplus architektur.

Gemeinsam mit der Bauherrin konzipierten die Architekten auch die Farbgestaltung der Fassaden, Boden- und Wandbeläge. Gewünscht waren zurückhaltende „Nicht-Farben“, die die zeitlose Eleganz des Restaurants unterstreichen und mit vielen anderen Farbtönen kombinierbar sind. Die gewählten Erdnuancen strahlen heute Natürlichkeit aus, sie wirken ruhig und qualitätvoll und schaffen eine dezente Verbindung zum Mittelmeerraum. „Bei der Produktauswahl war uns wichtig, dass nicht jede kleinste Unebenheit oder jede Macke, wie sie im Restaurantbetrieb eben mal entsteht, direkt ins Auge fällt. Putze und Anstriche sollten deshalb eine Robustheit mitbringen und bis zu einem gewissen Grad zu reinigen sein. Stellenweise sollte auch eine Struktur ausgearbeitet werden, zum Beispiel über einen Bürstenkreuzauftrag, und es sollte Einstreuungen in den Putz geben“, so Zimmer weiter. Zum Einsatz kamen dafür verschiedenste Produkte von Caparol, und zwar sowohl in den Innenräumen als auch im Außenbereich.

Dezente Töne, schimmernde Akzente

An der Fassade des Obergeschosses wurde zunächst ein Wärmedämmverbundsystem verarbeitet. Anschließend verputzten die Profis der für die Fassadenarbeiten zuständigen Karaaslan GmbH die Fassade mit einem Leichtputz mit Hybrid-Bindemittel und Nano-Quarzgitter-Technologie und führten die Anstricharbeiten mit einer Fassadenfarbe, die auf dieselbe Technologie basiert, in einem warmen Graubraun (Caparol 3D Caramel 45) aus. Der natürliche Sandton aus der beliebten Farbtonreihe „Palazzo“ harmoniert ausgezeichnet mit dem Naturstein, der den Sockel der Fassade ziert.

In den Innenräumen dominieren heute dezente, leichte Farbtöne. Das elegante Interieur erhält damit genug Raum, um zu wirken und ganz für sich zu stehen. Den Anstrich der Wände im Gastraum führte die Firma Baudekoration Richardt mit einer hoch reinigungsfähigen Innenbeschichtung aus. Die Weißware, aus der helle Farbtöne gemischt werden können, besitzt eine hohe Reinigungsfähigkeit, besticht aber gleichzeitig mit einer matten Oberfläche. Besondere Highlights setzten die Maler mit einer Kombination aus Strukturbeschichtung und brillant glitzernden Effektpigmenten: „An einigen Wandflächen haben wir eine Bürstenstruktur ausgearbeitet“, so Malermeister Dietmar Döring. „Anschließend haben wir die Flächen gestrichen und die Farbe dabei mit Capadecor Diamonds Silber (2 bis 5%) versehen. Das sind Effektpigmente – wenn heute die Sonne im richtigen Winkel in den Gastraum hineinscheint, funkelt die ganze Wand.“ In den Treppenhäusern nutzten die Handwerker eine hochwertige edelmatte Innenfarbe mit hoher Strapazierfähigkeit: „Wenn dort im Restaurantbetrieb mal jemand mit einer Tasche hängenbleibt, hinterlässt das keine unschönen Spuren“, so Björn Lemke weiter.

Herausforderungen gemeistert

Ebenfalls in den Innenräumen übernahm die Lepper Ausbau GmbH eine Reihe von Trockenbau-, Spachtel- und Lackierarbeiten. So entstand nicht nur ein Obelisk mit runden Ecken, sondern auch eine Deckengestaltung aus kreisförmig angeordneten Akustik-Lamellen, die die Akustik des Raumes optimiert und gleichzeitig ein weiteres, optisches Highlight im Gastraum setzt.

Zwar brachte das Bauprojekt einige Herausforderungen mit sich: Die Lage in einem Hochwassergebiet und ein schwieriger Baugrund direkt am Wasser etwa stellten besondere Anforderungen – es mussten 72 Pfähle im Boden versenkt werden, um das Gebäude überhaupt gründen zu können. Und auch die Corona-Pandemie wirbelte eingespielte Abläufe durcheinander. „Das fing schon bei kleinen Details an, etwa bei den Bemusterungen. Wie demonstriert man kontaktlos per Mail den Unterschied von ‚matt‘ und ‚seidenmatt‘?“, erinnert sich Björn Lemke von Caparol lachend. „Da ist es schon einfacher, kurz mit ein paar Musterkarten vorbeifahren zu können.“ Doch trotz der besonderen Situation konnte der Neubau in einer sehr kurzen Bauzeit errichtet werden. „Die ausführenden Firmen haben die Corona-Situation supergut abgefangen, sodass das Projekt entsprechend umgesetzt werden konnte“, so Architektin Zimmer abschließend.

Weitere Infos zum Restaurant:
www.knossos-giessen.de


PraxisPlus

Bautafel

Objekt: Restaurant Knossos, Gießen

Bauherr: ROTH Energielieferant GmbH & Co. KG

Architektin: Jacqueline Zimmer, aplus architektur, Gießen

Ausführende Betriebe:

  • Karaaslan GmbH, Aßlar
  • Lepper Ausbau GmbH, Pohlheim
  • Baudekoration Richardt GmbH & Co. KG, Gießen

Caparol-Außendienst: Tim Emmerich, Björn Lemke

Eingesetzte Caparol-Produkte:

Capatect ECONOMY Fassadensystem, ThermoSan NQG Fassadenputz und Fassadenfarbe, PremiumClean, Capadecor Multistruktur, Capadecor Diamonds Silber, PremiumColor

www.caparol.de

Anzeige
Malerblatt Wissenstipp
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 12
Ausgabe
12.2022
ABO
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de