Sauber und vernetzt

Für die Herstellung von Farben werden künftig ähnlich anspruchsvolle Anforderungen wie in der Lebensmittel- und Kosmetikproduktion gelten. Der Farbenhersteller Diessner will dafür in den kommenden Jahren seine Produktionsprozesse optimieren.

Autor | Fotos: Martin Mansel

Weiteres Wachstum muss möglich sein. So formulierte es Geschäftsführer Bernd Kanand anlässlich der Diessner-Pressekonferenz am 29. November 2017 in Berlin. Vor zehn Jahren bereits hatte der zur Sakret-Gruppe gehörende Lack- und Farbenhersteller 6,5 Millionen Euro in eine neue Produktionsanlage investiert. Jetzt verkündeten die Berliner den Startschuss für die zweite Ausbaustufe. Betriebsleiter Phillip Müller von Berneck stellte die Rahmendaten für das 8,3 Millionen Euro umfassende Investitionsprogramm vor. Neben gestiegenen Hygieneanforderungen und einer generell anspruchsvoller werdenden Gesetzgebung machen veränderte Kundenansprüche eine Anpassung der Produktion notwendig, so Müller von Berneck. Als ein Ziel nannte er die Umstellung aller Dispersionen bis 2020 auf eine lösemittelfreie Rezeptur.

Circa die Hälfte der Investitionssumme soll in ein neues Zentrallager fließen. Dieses wird nach Industrie 4.0 und Logistik 4.0 Erkenntnissen erstellt, d.h. es soll nach Fertigstellung alle Anforderungen hinsichtlich der Vernetzung aller Systeme untereinander erfüllen. In Planung ist ein Fertigwaren- und ein überdachtes Rohstofflager. Weiter sollen Lagerplätze für ca. 10.000 Paletten geschaffen werden. Auch die Produktionsanlage selber soll zukunftsfähig weiter- entwickelt werden. Zu den Einzelmaßnahmen gehören zwei Bindemitteltanks à 24 m³, zwei Vorratstanks für Farbe à 12 m³, vier Vorratstanks für Farbe à je 6 m³, jeweils mit Leitstrahlmischer und Reinigungssystem. Dazu kommt ein Vorratstank Putz mit einer Kapazität von 16 m³ und eine molch- und flutbare Anbindung aller Vorratstanks an alle Abfülllinien. Ein dritter Investitionsschwerpunkt betrifft die Abfüllung- und Palettierung. Hier wird zukünftig konsequent auf Automatisierung gesetzt, die Abfüllung in einer Halle zentralisiert und die gesamte Betriebslogistik angepasst. Ziel ist eine vollautomatische Abfüllanlage mit Etikettierung und anschließender Palettierung und Verpackung. Am Ende soll bis 2020 eine Verdopplung der Produktion auf 50.000 Jahrestonnen und auch eine Verdoppelung des Umsatzes möglich sein, so Bernd Kanand.

Gestaltung mit Artistic Colors

Im Anschluss an den wirtschaftlichen Part stellte Produktmanager André Protze gemeinsam mit Livia Baum und Jutta Werner von der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim (HAWK) das neue Beratungsinstrument Artistic Colors vor. Dieses besteht aus einem Ordner mit Themenwelten und einem Schulungskonzept. Der Ordner beinhaltet Stil- und Farbmanuals mit 75 Kreativtechniken und 175 Farben. Basis ist die langjährige Zusammenarbeit zwischen Diessner und Valpaint. Deren dekorative Techniken werden mit hochwertigen Innenfarben kombiniert und bilden dann die Grundlage der sechs spezifischen Stilwelten:

  • Living
  • Hotel
  • Office
  • Retail
  • Health & Care
  • Education

Mit diesen Farb- und Stil-Manuals lassen sich dann ganze Räume gestalten, vom Boden bis zur Decke. Sie zeigen die Möglichkeiten der Kombination von Oberflächentechniken, Materialien und passenden Begleitfarbtönen. Die einzelnen Blätter bilden jeweils bestimmte Farb- und Materialcollagen ab, die zu gewünschten Stilen führen, egal ob nun eher eine ruhige, eine reduzierte, eine harmonische oder intensive Atmosphäre erzielt werden soll. Neben dem Ordner mit 25 Farbmanuals in gedruckter Form sind zusätzlich Original-Handmuster der dekorativen Techniken und Original-Aufstrichmuster der Begleitfarbtöne erhältlich. Livia Baum und Jutta Werner von der Agentur Zukunft Stil, die das Konzept gemeinsam mit Diessner entwickelt haben, sollen zukünftig Architekten und Planern in Schulungen die Anwendung des Konzepts vermitteln. Die Kurse für Fachhandwerker führt der Hersteller selber durch.

Zum Artistic-Colors-Film:
www.youtube.de/malerblatt


PraxisPlus

Das Konzept Artistic Colors

Die Nutzer sollen sich mit einer Idee identifizieren, diese für sich passend finden und gestalterisch individuell weiterentwickeln. Der Ordner enthält differenzierte und stilistisch passende Collagen für 6 Raumnutzungstypen mit 25 Zusammenstellungen für Farbigkeit und Materialität.

Weitere Informationen:

www.diessner.de