Startseite » Themen » Farbe & Inspiration »

Magnetfarbe: Latexfarbe mit interessanter Funktion

Farbe & Inspiration News Themen
Magnetfarbe: Latexfarbe mit interessanter Funktion

Magnetfarbe verwandelt normale Wände in Magnettafeln. Basis dafür sind Eisenpartikel in der Farbe, die sich auf der Wand verteilen und den Magneten Halt geben. Die Verarbeitung ist simpel, erfordert jedoch viel Arbeitszeit.

Mögliche Einsatzorte von Magnetfarbe

Wer Fotos, Notizen oder Dokumente an der Wand befestigen möchte, greift meist auf eine Magnettafel oder eine Pinnwand zurück, die das Raumbild je nach Einrichtungsstil stören können. Magnetfarbe bietet die Möglichkeit, die Wandfläche vielseitig zu nutzen ohne etwas an der Wand montieren zu müssen. Gut geeignet ist sie deshalb für Schlafzimmer, die zeitweise als Büro genutzt werden. Prädestiniert ist sie auch für Küchen und Kinderzimmer.

Wie wird Magnetfarbe richtig verwendet?

Magnetfarbe besteht aus Latexfarbe, die einen hohen Anteil sehr feinen Eisenstaubs enthält. Um eine ausreichend magnetische Wirkung zu erzielen, muss sie mindestens dreimal aufgetragen werden. Wichtig ist eine etwa vier- bis sechsstündige Trocknungszeit zwischen den einzelnen Streichgängen. Diese beiden Faktoren erhöhen den Arbeitsaufwand im Vergleich zu klassischer Farbe deutlich. Da Magnetfarbe grau ist, muss sie anschließend mit der eigentlichen Wandfarbe überstrichen werden. Hier ist auf eine möglichst dünne Schicht zu achten, um die magnetische Wirkung nicht abzuschwächen. Vor jedem Streichgang muss die Farbe gründlich umgerührt werden, da die enthaltenen Eisenpartikel schnell zu Boden sinken. Zur Verarbeitung sind Lammfellrollen am besten geeignet. Die Farbe sollte grundsätzlich im Zusammenhang mit möglichst starken Magneten genutzt werden.

Eine Alternative zur Deckschicht aus Wandfarbe ist die Verwendung Tafellack als zweite Farbschicht . Dieser, meist schwarze Lack macht es möglich, die Wand mit Tafelkreide zu beschreiben. Die Oberfläche kann problemlos mit einem Schwamm gereinigt werden. Magnetfarbe in Verbindung mit Tafellack findet vor allem für Küchen und Restaurants Einsatz.

Nicht für jeden Verwendungszweck empfehlenswert

Die Latexfarbe stellt eine interessante Alternative zu Whiteboards und Magnettafeln dar. Für die intensive Nutzung in Büros ist sie jedoch nur bedingt geeignet, weil die Magnete und das Papier die Deckschicht aus Wandfarbe in Mitleidenschaft ziehen können.

Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 9
Ausgabe
9.2020
ABO
Anzeige
Produkt des Monats

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de