Technik & Werkstoffe

888 Farbtöne

Baumit hat in dreijähriger Entwicklungszeit ein neues Farbsystem entwickelt, das 888 Farbtöne für den Innen- und Außenbereich umfasst. Das neue System samt aller Unterlagen ist ab März 2012 erhältlich.

Stephanie Kälble, Baumit

Laut einer Umfrage wünschen sich über 80 Prozent der Hausbesitzer mehr Farbe bei der Gestaltung ihrer Fassaden und Innenräume. Seit 2008 beschäftigt sich Baumit deshalb mit einem neuen Farbsystem und der Entwicklung eines neuen Farbfächers. Eine internationale Expertengruppe, bestehend aus Anwendungstechnikern, Produktmanagern, Architekten und Farbgestaltern, haben sich der Herausforderung gestellt, neue Farbtöne zu finden und diese in Farbgruppen zusammenzustellen. Der Anspruch bei der Findung dieser neuen Farbtöne: Trends der letzten Jahre aufzugreifen und mit Aufhellungen und Vergrauungen Farbtöne zu schaffen, die im Innen- wie auch im Außenbereich zur Anwendung kommen können. 888 Farben umfasst das neue Farbsystem, welches ab März 2012 mit allen Unterlagen zur Verfügung steht. Die ersten Objekte wurden bereits mithilfe des neuen Systems gestaltet.
Erste Gestaltungsbeispiele
Aktuell wurde das Life Farbprogramm, so der Name des neuen Farbsystems, bei der Sanierung einer Siedlung in Saarbrücken eingesetzt. Die Farbplanungs-Experten Vomfell & Partner aus Wiesbaden, verantwortlich für den Farbentwurf, haben Strukturen (Besentechnik) mit eingearbeitet. Lichtwechsel zwischen Glatt- und Strukturflächen ergeben, insbesondere bei Sonnenschein, interessante Effekte.
Beim ersten zertifizierten Passivhotel Deutschlands in Fischen, das im Dezember 2010 eröffnet wurde, stand das Farbkonzept für das Gebäude im Vordergrund der Systemwahl. Der Standort der Fassade musste ebenfalls berücksichtigt werden, da die Fassadenhülle an diesem Platz schwankenden Witterungseinflüssen ausgesetzt ist. Für den Eingangsbereich musste ein anderer Aufbau als für den Rest der Fassade gewählt werden.
Für die leuchtend grüne Fassade kamen eine mineralische, mittelschichtige Gewebespachtelung, Grundierung und ein eingefärbter Silikonputz zum Einsatz. Der schwarze Eingangsbereich wurde dagegen mit einer zementfreien Armierungslage, Grundierung und einem Kunstharzputz hergestellt. Hier standen der Hellbezugswert und die zu erwartende thermische Aufheizung der Fassade im Fokus. Beide Fassadenteile erhielten zusätzlich einen zweifachen Anstrich mit Silikonfarbe bzw. im Eingangsbereich mit einer Rein-Acryl-Dispersionsfarbe.
In den Zimmern bilden traditionelle und alpenländische Architektur im Zusammenspiel mit modernen Glattflächen und intensiven Farbtönen eine harmonische Einheit. Die nötigen Grundierungen und Innenfarben wurden nach dem gewünschten Farbkonzept hergestellt. Aus den zur Verfügung stehenden 888 Farben konnte die richtige Stimmung erzeugt werden.
Anforderungen an die Qualität und Abriebbeständigkeit, besonders in den Gästezimmern, stellten hohe Ansprüche an die Innenfarbe. Weiter waren sehr intensive Farbtöne gewünscht, die nur mit einer matten Latexfarbe erfüllt werden konnten.

kompakt
Ab März 2012 wird das neue Farbsystem Life mit vielen Unterstützungswerkzeugen verfügbar sein.
Insgesamt stehen vier unterschiedliche Farbfächer zur Verfügung: ein hochwertiger Farbfächer, der wichtige Informationen per USB-Stick enthält, ein handlicher Farbfächer, der das gesamte Farbspektrum abbildet, ein Auszugsfächer für die Beratung von Endverbrauchern und zur Abrundung ein vollständiger Fächer mit Strukturen und Mosaik-Farbtönen.
Weiterhin wird online unter www. baumit.de/life eine Farbtonsuche (Life Search) angeboten. Zusätzlich kann ein Farbmessgerät (Life Color Finder) für die Praxisanwendung auf der Baustelle erworben werden.
Weitere Informationen:
Baumit
Tel.: (08324) 921-0/Fax: -470

Anzeige

Große Fotoaktion auf der FAF 2019

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild Malerblatt 8
Ausgabe
8.2019

ABO

Anzeige

Malerblatt Wissenstipp


Malerblatt Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de