Produkt im Einsatz. Schadstoffsanierung - Malerblatt Online

Produkt im Einsatz

Schadstoffsanierung

Schadstoffsanierung-Ton-2.jpg
Foto: Emonton
Typische Fertighausschadstoffe der 1970er-Jahre sind vor allem das Formaldehyd aus den in den Wandaufbauten verwendeten Holzwerkstoffplatten sowie Holzschutzmittel wie PCP oder Lindan. Häufig ist die Mineralwolle-Dämmung durchfeuchtet und setzt entsprechend Pilzsporen und Mykotoxine frei.

Eine Möglichkeit der Sanierung ist der Einsatz von speziellen ökologischen Innenputzen auf der Basis reiner Tone. In der Baustoffstudie und in der Praxis wurde gezeigt, dass Ton eine Bandbreite von leichtflüchtigen Luftschadstoffen (VOC) aufnehmen kann und dadurch die Raumluft deutlich verbessert. Die Fähigkeit der Tonbauplatte Panello von Emoton zur Schadstoffaufnahme übersteigt die von speziell schadstoffabsorbierenden Gipsfaserplatten um ein Vielfaches. Nachgewiesen wurde dies in der internationalen H-House-Studie (Healthy-House-Studie), in der verschiedenste Innenausbauvarianten wie Gipsplatten, Lehmbauplatten, Holzweichfaserplatten und die Emotontonbauplatte hinsichtlich ihrer klimasteuernden Eigenschaften untersucht wurden. Auch mit Tonputz auf Mauerwerk oder – wie im Fertighaus – Tonspachtelungen auf vorhandenen Gipskartonplatten lässt sich die Situation verbessern. Das zeigt ein mit professioneller Messtechnik begleiteter Praxistest. Schwerflüchtige Schadstoffe (SVOC), wie etwa Holzschutzmittel, oder gar Fasern, wie Asbest oder Mineralwolle, sind durch Ton nicht zu sanieren.

www.emoton.at

Anzeige

FAF 2019 – Unsere Messe in Köln

Große Fotoaktion auf der FAF 2019

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild Malerblatt 3
Ausgabe
3.2019

ABO

Anzeige



Malerblatt Wissenstipp

Alles über Wärmedämmung


Malerblatt Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de