Technik & Werkstoffe

Zukunftsweisend Eine Kindertagesstätte in Dresden setzt auf eine offene Gestaltung und ökologische Bauweise

Komplett aus Holz und Gipsplatten ist der Treppenaufgang konstruiert.
In Dresden bereichert seit einiger Zeit die neu errichtete Kindertagesstätte „Grunaer Käfer“ das Betreuungsangebot. Das Architekturbüro STELLWERK setzte zudem auf ein weitreichend ökologisches Baukonzept, in dem Holz und Gips- bzw. Gipsfasersysteme die Hauptrollen spielen. Die komplette Kindertagesstätte ist in Holzbauweise errichtet. Alle Räume des Kindergartens gruppieren sich um ein zentrales, von oben belichtetes Atrium. Innen herrschen hochwertige und auf die Art der Raumnutzung hin geplante und realisierte Gips- und Gipsfaserkonstruktionen vor. Für ihre Umsetzung war das Ausbauteam der Gebrüder Mielke Bau GmbH verantwortlich. So wurden unter anderem sämtliche Gebäudeaußenwände mit „Rigips Bauplatten RB 12,5 mm“ zweilagig direkt auf einer OSB-Unterkonstruktion beplankt. Zwischen Erd- und Obergeschoss wurde anschließend eine abgehängte selbstständige Brandschutz-Unterdecke in F 30-A (gemäß Rigips-System 4.10.13) erstellt. Im lichtdurchfluteten Atrium errichtete das Team um Daniel Mielke geschossübergreifende, bis zu sechs Meter hohe Wände. Die Verbindung zwischen Erd- und Obergeschoss schafft ein Treppenaufgang, der ebenfalls komplett aus Holz und Gipsplatten konstruiert wurde. „In Wandbereichen, die besonders harten Beanspruchungen ausgesetzt sind, haben wir eine zweilagige Beplankung aus besonders widerstandsfähigen Gipsfaserplatten gewählt. Und „Rigiton“-Lochdecken verbessern die Akustik. Alle Gips- und Gipsfaserflächen erhielten zudem eine Q-3-Oberflächenbehandlung.

Saint-Gobain Rigips Tel.: (0211) 5503-0/Fax: -208

Anzeige

Große Fotoaktion auf der FAF 2019

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild Malerblatt 8
Ausgabe
8.2019

ABO

Anzeige


Malerblatt Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de