Startseite » Werkstoffe » Bodenbeläge »

Fußboden in Betonoptik

Bodenbeläge Malerblatt Wissen
Fußboden in Betonoptik

Moderner Industrie-Look ist gefragt wie nie. Analog dazu steigt die Nachfrage nach fugenlosen Böden in Betonoptik.

Die im letzten Sommer bei der Jubiläumsfeier von Brillux erstmals präsentierte Bodenbe-schichtung Floortec 2K-Mineralico SL 470 wird in rund 60 Farbtönen angeboten. Fragt man bei den Produktmanagern nach, welche der Farbtöne sich am besten verkaufen, so lautet die lapidare Antwort: „Grau, grau und … grau!“ Was nach fantasieloser Kundschaft klingt, spiegelt jedoch lediglich deren großes Interesse an Bodenflächen in Betonoptik wider. Brillux bedient diese Nachfrage mit entsprechend vielen Grautönen – von Hellgrau bis Anthrazit.

Doch Mineralico punktet nicht nur durch seine Farbtonvielfalt. Vor allem die gestalterischen Möglichkeiten und die hohe Geschwindigkeit, in der damit mineralische Spachtelböden realisiert werden können, überzeugen. Dadurch, dass das Material im gewünschten Farbton direkt auf die Baustelle geliefert wird, entfällt im Vergleich zu herkömmlichen Materialien ein aufwendiges Anmischen des Farbtons. Eine eigene Mineralico-Farbtonkarte garantiert die Verbindlichkeit des ausgewählten Farbtons. Vor Ort wird beim Anrühren dann lediglich noch Härter hinzugefügt.

Die erzielbare Härte der Oberfläche entspricht der von Echtholzparkett. Ähnlich wie bei diesem bilden sich im Laufe der Zeit durch die Nutzung kleine Kratzer oder Macken zu einer echten Patina aus. Diese Charaktereigenschaft des Materials sei erwünscht, betont man bei Brillux. Damit unterscheide sich der Boden von industriell gefertigter Bahnenware. Der großen Gestaltungsfreiheit, die sich mit Mineralico bietet, tut dies keinen Abbruch.

Josef Schneider

Quelle: Malerblatt 1/2015

Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 7
Ausgabe
7.2020

ABO

Anzeige
Produkt des Monats

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de