Startseite » Werkstoffe » Farben » Innenfarben »

Leimfarben: Reversible Innenfarben

Innenfarben
Leimfarben: Reversible Innenfarben

In der Restaurierung bezeichnet man Leimfarben oder diverse Emulsionsfarben als reversibel, wenn sie mit Wasser wieder entfernt werden können. Reversible Farben kommen folglich ausschließlich im Innenbereich zur Anwendung. Bei Leimfarben dienen tierische oder pflanzliche Leime als Bindemittel. Diese sind wasserlöslich. Die daraus hergestellten (Leim-)Farben lassen sich daher sehr gut durch Abwaschen wieder entfernen. Ein einfaches Überstreichen ist jedoch nicht möglich. Nachteile: Aufgrund der organischen Bestandteile können Leimfarben das Wachstum von Schimmelpilzen begünstigen. Die Verwendung auf tauwassergefährdeten Oberflächen (beispielsweise in Kirchen) ist eingeschränkt.

Histolith Emulsionsfarbe ist eine Weiterentwicklung der klassischen Leimfarbe. Das Material enthält ein reversibles Bindemittelgemisch. Die Farbe ist weniger anfällig gegenüber Schimmelpilzen und anderen Mikroorganismen. Die Verschmutzungsneigung ist ebenfalls gering, das hat die Langzeiterfahrung der letzten 20 Jahre gezeigt. Typisches Einsatzgebiet sind hochwertige Stuckflächen und -ornamente. Weiterhin eignet sie sich auch zur Renovierung von Wandflächen mit alten Dispersionsbeschichtungen, wenn diese aus Kostengründen nicht entfernt werden können.

Histolith Emulsionsfarbe wird bevorzugt mit der Bürste fächerförmig in kurzen Zügen aufgetragen (Leimfarbtechnik). Dies ergibt vor allem bei farbigen Anstrichen besonders lebhafte Flächen. Histolith Emulsionsfarbe lässt sich für Glättetechniken polieren. Diese polierte Oberfläche eignet sich auch sehr gut als Untergrund für die Poliment- oder Ölvergoldung.

Caparol

Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 5
Ausgabe
5.2020

ABO

Anzeige
Produkt des Monats

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de