Startseite » Werkstoffe » Farben » Lacke »

Sikkens Rubbol BL Easy Spray und Rubbol BL Rezisto Spray für Airlesstechnik

Wasserverdünnabre Lacke
Auch Airless geeignet

Zwei wasserverdünnbare Lacke sollen künftig die Airless-Verarbeitung effizienter und wirtschaftlicher machen. Wir haben die Lacke unter die Lupe genommen.

Fotos: Sikkens

Das Versprechen des Herstellers ist vollmundig: Noch nie war es so einfach, hochwertige Oberflächen im Airless-Verfahren zu realisieren. Selbst Einsteiger sollen mit den beiden Lacken Rubbol BL Easy Spray und Rubbol BL Rezisto Spray von Sikkens erstklassige Ergebnisse erzielen können. Rubbol BL Easy Spray ist ein Allrounder, der schwerpunktmäßig im Außenbereich einsetzbar ist. Rubbol BL Rezisto Spray soll im Innenbereich mit der sogenannten Cross-Linking Technology für höchste Strapazierfähigkeit sorgen, obnun an der Tür oder am Handlauf . Die Oberflächen sollen keine Wünsche offen lassen und auch in der Verarbeitung setzen die Lacke neue Standards.

Qualität bei niedrigem Druck

Der Herstelle sieht es als vollständig neuen Weg in der Verarbeitung. Im Vergleich zu herkömmlichen Lacken sollen beide Produkte bei sehr niedrigem Spritzdruck eine exzellente Oberflächenqualität erzielen. So soll Rubbol BL Easy Spray schon mit 80 bar ein optimales Bild erreichen, Rubbol BL Rezisto Spray bereits bei 60 bar. Damit liegen die Einstellungen bei der Verarbeitung dieser Lacke deutlich unter den üblichen Spritzdrücken von über 160 bar. Im temperierten Spritzverfahren, bei einer Aufheizung des Materials auf circa 40 °C, kann dieser Wert noch einmal um bis zu 20 Prozent reduziert werden. Die Kombination von wenig Spritzdruck und hoher Standsicherheit des Nassfilms der Lacke – bei Rubbol BL Easy Spray bis zu 200 µm, bei Rubbol BL Rezisto Spray über 300 µm – lässt auf sehr einfache Weise hochwertige Oberflächen entstehen. Selbst ungeübte Einsteiger sollen dank des vereinfachten Beschichtungsablaufs hervorragende Ergebnisse erreichen.

Sauberes Arbeitsumfeld

Neben der mühelosen Anwendung sollen die neuen Airless-Lacke mit einem weiteren Vorteil punkten, der auf die Sicherheit des Anwenders und die Wirtschaftlichkeit einzahlt. Farbnebel ist bei der Verarbeitung von Airless-Lacken immer ein Problem, wenn keine stationäre Spritzanlage mit Absaugung genutzt werden kann. Diese Situation trifft im Normalfall immer beim Einsatz auf der Baustelle zu bzw. bei der Anwendung im Außenbereich. Durch den geringen Spritzdruck, der für Rubbol BL Easy Spray und Rubbol BL Rezisto Spray erforderlich ist, entstehen weniger Verwirbelungen. In der Folge verteilt sich der „feine Farbnebel“ auf einen kleineren Bereich und die Umgebung bleibt viel sauberer. Aus diesem Grund reduzieren sich auch die Abdeckmaßnahmen und der damit zusammenhängende Materialverbrauch. Das sorgt für eine bessere Wirtschaftlichkeit. Der Einsatz der neuen Airless-Lacke senkt die Gerätekosten, denn Düsen und Spritzgeräte verschleißen nicht so schnell. Nicht zuletzt können schon „kleinere“ Airless-Geräte erstklassige Oberflächen erzeugen, sodass kostenorientierten Betrieben der Einstieg in die Airless-Technik leichter fallen sollte.

Weitere Fotos:
www.malerblatt.de


PraxisPlus

Hintergrundinformation Airless

In Zeiten, in denen der Preis die Auftragsvergabe bestimmt, sprechen viele Gründe für den Einsatz der Airless-Technik.

  • Sie ermöglicht eine sehr rationelle Beschichtung von Oberflächen. Deutlich schneller als Pinsel und Rolle bewirkt sie bis zu 30 Prozent Zeitersparnis.
  • Bei Ausschreibungen für Großobjekte erlaubt sie eine attraktive Angebotsgestaltung bei zugleich schneller und wirtschaftlicher Auftragsabwicklung.
  • Die maschinelle Farbspritztechnik ist eine Antwort auf den Fachkräftemangel – sie fasziniert besonders junge Menschen mit schnellen und sehr sauber zu erzielenden Ergebnissen.
  • Kunden lassen sich mit den exzellenten Oberflächen begeistern.
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 8
Ausgabe
8.2021
ABO
Anzeige

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de