Startseite » Werkstoffe » Farben » Lasuren »

Holzöl - Pflegeprodukt mit Schutzfunktion vor Kratzern und Flecken

Holzöl
Natürlich und belastbar

Geöltes Holz ist angesagt. Dieses Produkt soll die natürliche Holzanmutung erhalten und schützen. Zudem soll sich das Öl leicht verarbeiten lassen. Wir zeigen hier Schritt für Schritt, wie Holzöl anzuwenden ist.

Autor: Mario Menghin | Fotos: Adler-Werke

Öle überzeugen Holzliebhaber durch ihre natürliche, matte Oberfläche und ihren samtigen Griff – wenn sie nur nicht so empfindlich wären! Für dieses Problem will Adler eine Lösung bieten: Das Legno Dura-Öl. Die Beschichtung soll der Oberfläche eine natürliche Optik und Haptik bei gleichzeitig hervorragendem Schutz vor Kratzern, Rotweinflecken & Co. bieten– auch auf Arbeitsflächen, Küchen oder anderen stark beanspruchten Oberflächen. Durch seine rutschhemmende Wirkung und Kratzfestigkeit soll sich das Öl darüber hinaus auch für Treppen und Fußböden eignen.

Verarbeitung des Legno Dura Holzöls

Das Öl muss nicht händisch ausgewischt werden – ein zweimaliger Auftrag im Streich-, Roll- oder Spritzverfahren soll genügen. Adler-Experte Mario Menghin zeigt, wie’s gemacht wird:

Schritt 1: Untergrund vorbereiten. Ein gleichmäßiger Schliff der Oberfläche sorgt später für ein homogenes Beschichtungsergebnis. Schleifen Sie das Holz bis Körnung 220 (für Möbelstücke) bzw. Körnung 150 (Treppen oder Fußböden) an und entfernen Sie anschließend den Schleifstaub.

ADLER_Anleitung_Dura-Oel_1_Vorbereitung.jpg
Schleifen des Holzes mit bis zu Körnung 220 bei Möbeln und 150 bei Fußböden
Foto: Adler-Werk GmbH & Co. KG

Schritt 2: Grundbeschichtung. Das Holzöl ist ebenso einfach wie vielseitig in der Verarbeitung, denn es kann gestrichen, gerollt oder gespritzt werden. Für kleinere Flächen empfiehlt Menghin den Auftrag mit einem hochwertigen Kurzhaar-Roller, der für einen optimalen Verlauf sorgt. Bei größeren Flächen sorgt ein Auftrag im Spritzverfahren für maximale Effizienz.

ADLER_Anleitung_Dura-Oel_2b_Grundbeschichtung.jpg
Legno Dura-Öl lässt sich je nach Größe der Werkstücke streichen, rollen oder spritzen
Foto: Adler-Werk GmbH & Co. KG

Schritt 3: Zwischenschliff. Bereits nach fünf Stunden ist die Oberfläche bereit für den Zwischenschliff – durch die schnelle Trocknung sind zwei Aufträge an einem Arbeitstag möglich. Mit einem Glättschliff mit Körnung 220 bis 280 glätten Sie die aufstehenden Holzfasern. Entfernen Sie anschließend wiederum sorgfältig den Schleifstaub.

ADLER_Anleitung_Dura-Oel_1_Vorbereitung_(2).jpg
3. Ein Zwischenschliff mit Körnung 220 bis 280 ist bereits nach fünf Stunden Trockenzeit möglich
Foto: Adler-Werk GmbH & Co. KG

Schritt 4: Deckbeschichtung. Mit Pinsel, Kurzhaarroller oder Spritzgerät wird die zweite Schicht Öl aufgetragen. Lassen Sie die Oberfläche dann vor der Weiterverarbeitung über Nacht trocknen. Endgültig durchgetrocknet ist die Fläche nach sieben Tagen.

Foto: Adler-Werk GmbH & Co. KG

Schritt 5: Arbeitsmaterial sicher entsorgen. Beugen Sie der Gefahr der Selbstentzündung von ölgetränkten Tüchern oder Filtermatten vor. Lassen Sie die Arbeitsmaterialien am besten an der frischen Luft trocknen oder bewahren Sie sie – am besten in Wasser getränkt – in einem dicht verschlossenen Metallbehälter auf und entsorgen Sie sie anschließend korrekt.

Foto: Adler-Werk GmbH & Co. KG

Schritt 6: Regelmäßige Pflege. Regelmäßige Pflege bewahrt die Schönheit der bearbeiteten Oberflächen und verlängert deren Lebensdauer. Menghin empfiehlt eine regelmäßige Reinigung mit dem Möbelreiniger Clean. Bei Fußböden lassen sich mit der Legno-Holzbodenseife die besten Ergebnisse erzielen. So freuen sich Kunden auch nach vielen Jahren noch über eine frische, natürliche Oberfläche.

ADLER_Anleitung_Dura-Oel_3_Zwischenschliff.jpg
Regelmäßige Pflege bewahrt die Schönheit der bearbeiteten Oberflächen und verlängert deren Lebensdauer. Foto: Adler-Werk GmbH & Co. KG
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 6
Ausgabe
6.2021
ABO
Anzeige

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de