Betrieb & Markt

Maler mit Expertise

Abb2_Team_Godenschweig.jpg
Christian Godenschweig (2. v. r.) und sein Team haben sich unter anderem auf dekorative Wandgestaltungen, Fassaden und Schimmelpilzsanierung spezialisiert. Foto: Winworker
Malermeister Christian Godenschweig und sein Team überlassen nichts dem Zufall: Der Betrieb ist zukunftsorientiert aufgestellt, digital organisiert und dank Weiterbildungen in mehreren Bereichen spezialisiert.

Autorin: Nicole Sillekens | Fotos: Winworker

Metallisch schimmernde Spachteloberflächen, elegante Marmor-Glättetechnik oder industrielle Rostoptik – wer das Besondere für seine vier Wände oder sein Gewerbeobjekt sucht, wird beim Malerbetrieb Godenschweig in Oberkrämer zwischen Berlin und Oranienburg sicher fündig. Seit Jahresbeginn können interessierte Kunden sich die vielfältigen Beispiele vor Ort in neuen Räumlichkeiten ansehen.

Digital unterstützt

Auch bei der Organisation seines Betriebs denkt Godenschweig immer einen Schritt weiter: Da seine alte Software nicht mehr alles bieten konnte, was er brauchte, hat er sich nach einem neuen Branchenprogramm umgesehen. „Sie sollte vor allem die malerspezifischen Besonderheiten besser abdecken als bisher.“ Ein weiterer entscheidender Faktor für ihn war eine intelligente digitale Stundenmitschreibung. „Ich war es leid, dass die handschriftlichen Wochenzettel mitunter unleserlich waren. Häufig wurde vergessen, die entsprechende Baustelle zu notieren. Das bedeutete bei der Eingabe der Stunden einen Haufen Mehrarbeit, ich musste nachkontrollieren und den Mitarbeitern hinterhertelefonieren.“

Nach kurzer Zeit hat sich die WinWorker Software als Lösung herauskristallisiert: „Schon die Demoversion hat mich überzeugt“.

Nach der Bürosoftware für die Auftragsabwicklung wurde auch die Mobile Zeiterfassung des niederrheinischen Softwarehauses implementiert. Alle Mitarbeiter haben ein Firmenhandy erhalten und buchen darüber mit wenigen Fingertipps online Arbeitszeiten, Fahrzeiten und Pausen – immer passend zum Projekt. Nach einer Schulung für alle und einer kurzen Umstellungsphase bietet die digitale Buchung für die Mitarbeiter eine enorme Zeitersparnis. Und auch für Christian Godenschweig: „Die Daten sind durch die App und die Software richtig gut vorbereitet für die Lohnabrechnung. Ich muss hier nichts mehr nachpflegen und anpassen.“

Mobil aufgemessen

Nach und nach hat er noch mehr mobile Komponenten hinzugefügt. Beispielsweise das mobile Raumaufmaß: Hier können Innenräume via iPad aufgemessen werden. Mit einem Bluetooth-fähigen Lasermessgerät werden die jeweiligen Strecken komfortabel auf Knopfdruck bestimmt. Es gibt dank der automatischen Übertragung der Daten keine Abtippfehler, ein Nachrechnen wird überflüssig.

„Mittlerweile bearbeiten wir fast alle Aufträge mit dem Raumaufmaß“, schildert der Malermeister. „Die App ist komfortabel anzuwenden: Sie registriert sofort, ob ich waagerecht oder senkrecht messe und setzt die Werte passend ein. Bauteile kann ich via Fingertipp an der richtigen Stelle platzieren. Besonders anschaulich ist die 3D-Ansicht. Wenn ich das den Kunden zeige, sind sie sehr angetan und wir merken, dass der Einsatz der App schon ein Alleinstellungsmerkmal für unseren Betrieb ist.

Besonders gut kommt an, wenn ich den Kunden das gesamte Aufmaß mit den 3D-Ansichten und zusätzlich noch mit der Fotodokumentation, die wir in der App passend erstellen können, als PDF an die Hand gebe. Das ist bildlich einfach top dargestellt.“

Formulare in der App

Für Fassaden nutzt er die Fotoaufmaß-App, wenn er das Objekt gut aus einer seitlichen Perspektive fotografieren kann. Dann genügen nur noch zwei Referenzmaße und er kann die Flächen allein anhand des Fotos und der Daten genau berechnen. Gerade bei schlechten Witterungsbedingungen ist das eine Erleichterung. Auch für das Fotoaufmaß liegen alle Projektdaten aus der Software vor und können immer passend verknüpft werden.

In der Baustellenvorbereitung werden die beiden Mitarbeiter und der Azubi ebenfalls digital unterstützt: Sie bekommen zu Beginn eines Projekts das Leistungsverzeichnis mit aufs Handy gespielt, so weiß jeder, was zu tun ist. Außerdem hat das Team digitale Formulare entwickelt, die häufig genutzt werden: zum Beispiel für Urlaubsanträge oder das Bautagebuch – hier werden auch eventuell anfallende Zusatzarbeiten eingetragen. Sie sind einfach zu erstellen und unkompliziert mobil auszufüllen. „Außerdem werden bei uns Protokolle von Baustellenbegehung und Abnahmen via mobilen Formularen erfasst. In den Messprotokollen im Rahmen von Schimmelbeseitigungsarbeiten werden Raumtemperatur und Feuchtigkeitswerte festgehalten. Alles ist sofort im System.“

Gerade bei größeren Baustellen – wie neulich bei der kompletten Erneuerung einer Geschäftshausfassade in Oranienburg oder bei Aufträgen von Wohnungsbaugesellschaften – möchte Christian Godenschweig wissen, wie es gelaufen ist. Daher nutzt er die Stunden- und Materialmitschreibung zur Nachkalkulation. „Da ich viel mit Brillux Produkten arbeite, ist die Edifact Schnittstelle Gold wert“, betont der Malermeister. Hierüber werden Rechnungen online von Brillux abgerufen, Stammdaten aktualisiert, Material direkt auf Lager oder Projekte gebucht. „Auch die Texte der MSD-malerstammdaten.de nutze ich gerne, weil sie ja schon mit recht realistischen Werten für die Zeiten und Mengen vorkalkuliert sind. So bin ich mit den Angeboten und auch mit meiner Kalkulation schnell fertig.

Das hört auch bei der Buchführung nicht auf. Er hat sich für das GoBD-Paket von WinWorker entschieden.

Weitere Informationen:
www.winworker.de



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:

Anzeige

Große Fotoaktion auf der FAF 2019

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild Malerblatt 8
Ausgabe
8.2019

ABO

Anzeige

Malerblatt Wissenstipp


Malerblatt Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de