Startseite » Technik » WDVS »

Kellerdeckendämmsystem PAL KD BioZell

Produkt im Einsatz
Weder Absanden noch Abfärben

biozell_verlegung.jpg
Foto: Linzmeier
Linzmeier hat sein Kellerdeckendämmsystem Linitherm PAL KD um ein neues Produkt erweitert. Linitherm PAL KD BioZell ist mit einer ökologischen Oberflächenbeschichtung auf mineralischer Basis versehen, die im Zusammenspiel mit dem PU-Dämmkern ein gesünderes Wohnen ermöglichen soll.

Bei BioZell handelt es sich um einen mineralischen Edelputz, der laut Hersteller frei von Fungiziden, Bioziden und Topfkonservierern ist. Als anorganisches Produkt bietet der neue Oberflächenputz dennoch keinen Nährboden für Sporen, Pilze, Algen oder Schimmel. Zu den Vorteilen der neuen Oberflächenbeschichtung gehört außerdem, dass es bei ihr kein Absanden oder Abfärben gibt, sagt der Anbieter. Zudem lässt sie sich nach dem Verlegen der Platten mit einer Silicatfarbe überstrichen und somit nachträglich individuell gestalten. Dabei tritt ein Verkieselungseffekt ein, der zu einer sehr robusten Oberfläche führt. Die Beschichtung ist diffusionsoffen. Mit dieser ökologischen Beschichtung und dem vom Sentinel Haus Institut empfohlenen PU-Dämmkern stellt diese neue Lösung ein emissionsarmes Kellerdeckendämmsystem für das gesündere Bauen dar. Dank der zum System gehörenden Linifix-Befestigungsklammer und einer umlaufenden N+F-Klemm-Press-Verbindung sollen sich die neuen BioZell-Elemente schnell und sauber an der Kellerdecke montieren lassen. Nach der Montage werden die Platten- und Schnittkanten mit Reparaturkit beschichtet. Die fertige Oberfläche kann nach 24 Stunden Trocknungszeit gestrichen werden.

www.linzmeier.de



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 7
Ausgabe
7.2020

ABO

Anzeige
Produkt des Monats

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de