Landesinnungsmeister Thomas Schiek, Ulrich Schabel (Farbtex), Hansi Müller und Innungsobermeister sowie Organisator des Südbaden-Events Rainer Kenzler.
Foto: Gaby Hotz
Verbände arbeiten eng zusammen

Gut vernetzt

Unter einem besonderen Thema stand der Verbandstag des Landesverbandes Südbaden des Maler- und Lackiererhandwerks e.V.: Nach langen Vorarbeiten sowie ersten Kooperationen war das Ziel, den badischen Verband mit dem Landesinnungsverband des Maler- und Lackiererhandwerks Baden-Württemberg aus Stuttgart enger zu vernetzen. So kamen Obermeister und Mitglieder aller Innungen in Baden-Württemberg an den Bodensee, um bei diesem Schritt dabei zu sein. Vorbereitet wurde der Tag mit seinem abwechslungsreichen Programm von der Innung Westlicher Bodensee unter Federführung von Obermeister Rainer Kenzler. Mit dem Ex-Fußballprofi Hansi Müller als Referenten und 18 Sponsoren gestaltete er einen badisch-schwäbisch-verbindenden Tag. Dass Kooperieren für die Handwerker/innen von Vorteil ist zeigt sich bereits auf verschiedene Weise. So verwies Jürgen Wellinger, Vorsitzender des Landesverbandes Südbaden auf die aktuelle Ausgabe des nun gemeinsamen Magazins „Farbe Baden-Württemberg“ als gelungenem Ergebnis dieser Kooperation. Rechtliche Beratung erhalten nun alle Innungsmitglieder des Landes über den südbadischen Verband, wirtschaftliche Beratung über den Stuttgarter Verbands-partner. Mit seinem wiedergewählten Stellvertreter Udo Hitzke, dem Geschäftsführer Otmar Heiz und den Leitern der verschiedenen Fachausschüsse präsentierte er einen gut aufgestellten Verband. Innungsobermeister des Baden-Württembergischen Landesinnungsverbandes Thomas Schiek, der mit seinem Geschäftsführer Thomas Bär ebenfalls auf dem Podium war betonte: „Mit der Verstärkung unserer Kooperation können wir für die Familie der Maler und Lackierer in Baden-Württemberg noch mehr erreichen. Und wenn ich auf die Fähnchen überall auf unserer Land-karte im Foyer schaue, so bestätigt uns das in unseren Bemühungen und erfüllt mich mit Freu-de!“ Ein Schild an einem Konstanzer Lokal, das er beim Stadtrundgang am Vorabend entdeckte, war für ihn – etwas abgewandelt – der ideale verbindende Begriff zur Veranstaltung und zu den gemeinsamen Zielen. „Weil schwäbisch-badisch gut isch!“ Was man mit Teamgeist, gegenseitiger Wertschätzung, Veränderungsbereitschaft, Uneigennützigkeit und guter Kommunikation erreichen kann, zeigte der Ex-Fußballprofi Hansi Müller. Er zog die Zuhörer sogleich in seinen Bann, als er anhand den Erfahrungen aus seiner Fußballkarriere, seiner Tätigkeiten im Medienbereich, als Vorstand- und Aufsichtsratsmitglied beim VfB Stuttgart sowie als WM- und EM-Botschafter Qualitäten und Werte herausarbeitete, die auch heute sein Leben prägen. Sämtliche Teilnehmer erhielten von Thomas Schiek die Einladung, am 14. Oktober 2017 zum Landesverbandstag nach Mosbach zu kommen, um die Vernetzung aller Maler- und Lackierer/innen im Land weiter zu stärken.