Praxistipps live erleben

Intensive Workshops und eine Produktinnovation bot der erste Uzin Campus unter Beteiligung der Marken Uzin, Wolff, Pallmann und RZ auf dem Messegelände Ulm.

Autorin/Fotos: Susanne Wierse

Rund 600 Teilnehmer waren gekommen, um sich aus einem Angebot von 19 praktischen Workshops sowie drei Fachvorträgen ihr individuelles Programm zusammenzustellen. „Wir wollen Workshops bieten, die praxisnahes Weiterkommen im täglichen Arbeitsleben ermöglichen,“ erklärt dazu Jürgen Walter, Leiter Geschäftseinheit Uzin. „Durch die kleineren Gruppen von ca. 15 Personen in den Workshops kann ein besserer Austausch zwischen den Teilnehmern und mit den Referenten stattfinden.“ Ein Konzept, das bei den Teilnehmern große Zustimmung fand. Bereits vier Wochen vor Beginn, war die Veranstaltung ausgebucht. Neben den Workshops überraschte Uzin seine Besucher mit einer Produktinnovation: Eine Spachtelmasse, bei der ein Farbwechsel die Belegreife kommuniziert. Die neu entwickelte Gipsspachtelmasse Uzin NC 111 BiColor zeigt das Erreichen der Belegreife durch einen Farbwechsel an. Im Laufe ihrer acht- bis zehnstündigen Trocknung ändert sich ihre Farbe von hellgrün zu lachsfarben. Die Spachtelmasse ist belegreif, wenn die gesamte Fläche ihre Farbe in Lachsrot geändert hat.

Blasen oder Geruchsbildung durch zu frühes Verlegen und unnötige Wartezeiten werden so verhindert. Dazu der Leiter der Anwendungstechnik Thomas Schneider: „Durch wechselklimatische Bedingungen und unterschiedliche Untergründe kommt es zu Abweichungen zu den Herstellerangaben, die sich auf ein Normklima beziehen. Mit unserem neuen Gipsspachtel wird die Belegreife unabhängig vom Baustellenklima angezeigt und der Verarbeiter kann sofort erkennen, ob mit der Verlegung begonnen werden kann.“

Mehr zu Veranstaltung und Produkt:
www.uzin.de