Geselle trifft Gazelle

Wissensaustausch

Austausch auf Augenhöhe, so lautete auch in diesem Jahr das Motto für die sechste Reise des Sozial- und Bildungsprojekts „Geselle trifft Gazelle“ nach Ruanda. Mit sieben Gesellen aus ganz Deutschland, darunter zwei Gesellen aus dem Malernationalteam, wurden weitere Krankensäle und Klassenräume des Zentrums Gatagara gemeinsam mit jungen Berufsschülern/innen von der nahegelegenen Nyanza Technical School farblich gestaltet. Im Zentrum Gatagara leben und lernen rund 300 körperlich behinderte Kinder und Jugendliche, die im angeschlossenen Krankenhaus behandelt werden. Eine lieb gewordene Tradition während des Aufenthalts ist das gemeinsame Tanzen und Singen mit den Kindern. Die Freude darüber ist bei allen Beteiligten riesengroß.

Schon seit 2013 ermöglicht der Fachverband Farbe Gestaltung Bautenschutz Rheinland-Pfalz Malergesellen und -gesellinnen auf diesem Wege eine fremde gesellschaftliche und soziale Welt kennenzulernen. Die Rheinland-Pfälzer konnten zusätzlich bei einem Besuch des Genocide Memeorial in Kigali mehr über das Land und die Menschen erfahren. Als Abschluss der Reise wurde der Akagera Nationalpark mit seinem großen Artenreichtum besucht.

www.geselle-trifft-gazelle.de