Startseite » Unternehmen » Caparol »

Architekturpreis 2018

Caparol
Architekturpreis 2018

Der Caparol Architekturpreis Farbe-Struktur-Oberfläche wurde in diesem Jahr zum achten Mal ausgelobt.

Seit der Erstauflage 2004 hat er sich inzwischen zu einem der renommiertesten Architekturwettbewerbe entwickelt. Dafür sorgt insbesondere das zweistufige Verfahren, das für eine sehr hohe Qualität und Vielfalt sorgt sowie weniger bekannte, aber innovative Projekte mit ins Spiel bringt. In der ersten Phase haben zwölf unabhängige Nominierungsjuroren jeweils zehn persönliche Favoriten ausgewählt, die während der letzten drei Jahre in Deutschland, Österreich oder der Schweiz realisiert wurden. Nach der Vorprüfung wurden insgesamt 93 Nominierungen zum Wettbewerb zugelassen. Seit dem Jahr 2014 wird der Preis deutschlandweit auch in der Kategorie „Studenten“ verliehen. Prämiert werden Masterarbeiten der letzten zwei Jahre. Hierbei übernehmen die Architekturfakultäten der teilnehmenden Universitäten und Hochschulen die Funktion einer Nominierungsjury.

Im zweiten Schritt entschied am 4. und 5. Juli 2018 eine Bewertungsjury unter dem Juryvorsitz von Per Pedersen (Staab Architekten, Berlin) im Gutshof Murjahn in Forst an der Weinstraße über die Auswahl der Preisträger und Lobend Erwähnten. Unter den kritischen Blicken von Mathias Heinz (pool Architekten, Zürich), Joachim Faust (HPP Architekten, Düsseldorf), Chris Middleton (KINZO, Berlin), Herwig Spiegl (AllesWirdGut, Wien), Petra Stephan (AIT, Leinfelden-Echterdingen) und Maic Auschrat (Caparol Firmengruppe) wurden auch die 24 nominierten Studentenarbeiten beurteilt. Insgesamt wurden im Hauptwettbewerb drei Preise (1., 2, und 3. Preis) sowie vier Lobende Erwähnungen vergeben. In der Kategorie der Studierenden wählte die Jury einen 1., 2. und einen 3. Preis. Die genauen Platzierungen werden im Rahmen der feierlichen Preisverleihung bekannt gegeben, die am 19. September 2018 in der Unionhalle in Frankfurt am Main stattfindet. Nach der Keynote des international renommierten Architekten Jacob von Rijs (MVRDV, Rotterdam) erläutern Per Pedersen (Vorsitzender Preisgericht) und Joachim Faust (stellvertretender Vorsitzender Preisgericht) das Verfahren und prämieren die diesjährigen Preisträger. Im Anschluss laden die Auslober zu einer Colour-Party mit Food & Sound.

Alle Nominierungen und Ergebnisse werden im Nachgang des Wettbewerbs in einer aufwändigen Buchpublikation (Erscheinungstermin 1. Dezember 2018) veröffentlicht. Zusätzlich werden sämtliche eingereichte Arbeiten ab dem 20. September 2018 in einer Online-Ausstellung auf der Caparol-Website, zusammen mit den Ergebnissen der ersten sieben Auslobungen, präsentiert.

Jury Caparol Architekturpreis Petra Stephan, Herwig Spiegl, Per Pedersen, Chris Middleton, Maic Auschrat, Joachim Faust, Mathias Heinz

Die Jury des Architekturpreises Farbe·Struktur·Oberfläche 2018 (von links): Petra Stephan, Herwig Spiegl, Per Pedersen, Chris Middleton, Maic Auschrat, Joachim Faust, Mathias Heinz

Quelle: Caparol
Foto: Moritz Bernoully


Programm Preisverleihung am 19. September 2018

18:00 Uhr            Empfang mit Vernissage

18:45 Uhr            Grußworte
Petra Stephan, Chefredakteurin AIT
Dr. Ralf Murjahn, Geschäftsführung der Caparol-Firmengruppe

19:00 Uhr            Gastbeitrag
Jacob von Rijs, MVRDV, NL-Rotterdam

19:45 Uhr            Preisverleihung Studentenwettbewerb
Joachim Faust, HPP Architekten, DE-Düsseldorf (stellvertretender Vorsitzender
Preisgericht)

                            Preisverleihung Hauptwettbewerb
Per Pedersen, Staab Architekten, DE-Berlin (Vorsitzender Preisgericht)

                            Moderation
Maic Auschrat, Leiter Objektmanagement der Caparol-Firmengruppe

21:30 Uhr            Colour-Party (Food & Sound)

Ort:

Union Halle
Hanauer Landstraße 188
Frankfurt am Main

Anmeldungen:

Anmeldung per Fax an 040 / 7070 898-20, online unter www.afso.ait-xia-dialog.de oder per E-Mail an ait-dialog@ait-online.de unter Angabe der vollständigen Kontaktdaten.


Bewertungsjury

Mathias Heinz, pool Architekten, CH-Zürich

Joachim Faust, HPP Architekten, DE-Düsseldorf

Chris Middleton, KINZO, DE-Berlin

Per Pedersen, Staab Architekten, DE-Berlin

Herwig Spiegl, AllesWirdGut, AT-Wien

Maic Auschrat, Caparol-Firmengruppe, DE-Ober-Ramstadt

Petra Stephan, Verlagsanstalt Alexander Koch GmbH, DE-Leinfelden-Echterdingen


Nominierungsjury

Hans Focketyn, Focketyn del Rio Architekten, CH-Zürich

Bettina Getto, GETTO Innenarchitektur, DE-Wiesbaden

Liza Heilmeyer, Birk Heilmeyer und Frenzel, DE-Stuttgart

Mike Herud, Scope, DE-Stuttgart

Günter Katherl, Caramel Architekten,AT-Wien

Moritz Kolling, KÖLLING ARCHITEKTEN, DE-Frankfurt

Alexander Nägele, SOHO Architektur, DE-Memmingen

Tore Pape, Pape + Pape, DE-Kassel

Alexander Pier, pier 7 architekten, DE-Düsseldorf

Silvia Schellenberg-Thaut, Atelier ST, DE-Leipzig

Manfred Wischolek, Spengler · Wiescholek, DE-Hamburg

Max Zitzelsberger, MAX OTTO ZITZELSBERGER, DE-München


Über den Wettbewerb

Der Architekturpreis Farbe – Struktur – Oberfläche prämiert vorbildlich umgesetzte Farbkonzepte in der Architektur. Gewertet wird der beispielhafte Umgang mit Farbe, Struktur und Oberfläche im Innenraum, analog hierzu ebenso herausragende Fassadengestaltungen, die nach dem 1.1.2015 in Deutschland, Österreich und der Schweiz fertig gestellt wurden. Die Preisträger werden mit der Murjahn-Medaille und der Teilnahme an einer Architekten-Reise nach Schweden vom 20. bis 23. September 2018 gewürdigt.

„Die Teilnahme am Architekturpreis hängt nicht davon ab, ob Produkte unserer Unternehmensgruppe verwendet wurden“, erklärte Firmenchef Dr. Ralf Murjahn. „So können wir das ganze kreative Spektrum aufgreifen und völlig unterschiedliche Oberflächenideen zeigen. Als einer der führenden Produzenten von Bautenfarben und Fassadensystemen bekennen wir uns mit dem Preis zu unserer Verantwortung für die Baukultur und wollen den Reichtum des Bauens fördern.“ Als positiver Nebeneffekt sieht Dr. Murjahn auch, dass „wir durch den Dialog mit Architekten, Planern und Gestaltern stetig unseren Blickwinkel verändern können, um so neue Produkte, neue Verfahren oder Designs zu initiieren“.

https://www.caparol.de/

Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 7
Ausgabe
7.2021
ABO
Anzeige

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de