Startseite » Technik » Werkzeuge & Maschinen »

Nie mehr dicke Luft

Werkzeuge & Maschinen
Nie mehr dicke Luft

Bild_1_PI_Wolff_Luftreiniger_LR_690.jpg
Foto: Wolff
Luftreiniger können überall dort eingesetzt werden, wo auf der Baustelle Staub entsteht – sei es bei Schleifarbeiten an Boden und Wand oder beim Klopfen von Schlitzen. Wir stellen hier ein neues Gerät vor.

Foto: Wolff

Mit dem Luftreiniger LR 690 sorgt Wolff für reine Umgebungsluft auf der Baustelle. Gefährliche lungengängige Feinstäube werden mittels Grobfiltermatten und H-Feinstaubfilterkassette gesammelt und der Arbeitsbereich somit von schadstoffbelasteter Luft befreit. Der Luftreiniger wird in Verbindung mit Staubtüren als Unterdruckeinheit verwendet. Dies verhindert, dass sich der Staub in angrenzenden Räumen ausbreitet. Das nur sechs Kilogramm schwere kompakte Gerät lässt sich leicht transportieren und mit einem ausziehbaren Abluftschlauch auf der Baustelle installieren. So können Stäube direkt am Entstehungsort abgesaugt und gefiltert werden.

Der Luftreiniger kann überall dort eingesetzt werden, wo auf der Baustelle Staub entsteht – sei es bei Schleifarbeiten an Boden und Wand oder beim Klopfen von Schlitzen. Der Vorteil: Die Absaugung kann je nach Positionierung des Geräts direkt am Entstehungsort erfolgen. Grobe Partikel bleiben bereits an den außenliegenden Vorfiltermatten des Geräts hängen, die innen eingesetzten HEPA-H14-Filter reinigen die Luft im Anschluss, sodass saubere Luft freigegeben und vor allem die Staubausbreitung wirksam verhindert wird. Der Unterdruck lässt sich mithilfe eines Drehzahlreglers stufenlos einstellen und kann somit an die Anforderungen auf der Baustelle angepasst werden. Pro Stunde können bis zu 620 m³ Luft gereinigt werden – mit geringem Arbeitsgeräusch des Geräts.

Luft leise absaugen

„Mit dem Einsatz des LR 690 ist das Arbeiten auf der Baustelle sicherer und angenehmer. Nachbarräume bleiben sauber und müssen nicht zusätzlich gelüftet oder gereinigt werden“, meint Denis Haberstroh, Marketingmanager von Wolff. Der LR 690 verfügt über eine automatische Volumenstromüberwachung und überzeugt durch geringes Gewicht und kompakte Bauweise. Die Luftreinigung verläuft fast geräuschlos. Der Luftreiniger von Wolff wird zusammen mit einem Compact-Luftschlauch (Durchmesser 125 mm, Länge 6 m) sowie zehn Vorfiltermatten G3, einem HEPA-Filter H14 und einer Staubtür mit den Maßen 2,3 x 1,3 m geliefert. Weiteres Zubehör kann der Kunde individuell zusammenstellen.

Rückvergütung von der BG Bau

Auch die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) unterstützt Arbeitsmittel und Arbeitsverfahren zum sicheren Arbeiten. „Beim Kauf eines Luftreinigers ist daher eine Förderung für Mitglieder der BG Bau möglich“, so Denis Haberstroh. Nähere Informationen zu den Förderbedingungen gibt es unter: www.bgbau.de



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 10
Ausgabe
10.2020
ABO
Anzeige

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de