Startseite » Themen » Farbe & Inspiration »

Farbkarte „Stone“ von Little Greene und National Trust

Farbkarte „Stone“
Naturstein als Vorbild

Die ab Januar erhältliche Farbkarte „Stone“ von Little Greene basiert auf den natürlich vorkommenden Pigmenten ‚Roter Ocker‘, ‚Gebrannte Siena‘, ‚Gelber Ocker‘, ‚Gebrannter Bernstein‘, ‚Lampenschwarz‘ und ‚Grüne Erde‘. Elf der insgesamt 36 Stone-Töne entstanden durch die Farbforschung in Gebäuden der National-Trust-Liegenschaften.

Fotos: Little Greene

Der britische Farbenhersteller Little Greene hat die Farbkollektion ‚Stone‘ vorgestellt. Dafür wurden 22 neue Farben kreiert und mit 14 Farbtönen aus den Hersteller-Archiven ergänzt. Mit ‚Stone‘ setzt der Farbenhersteller seine Zusammenarbeit mit dem National Trust fort.

Konzept der neuen Farbkarte

Die ‚Stone‘ Farbkarte ist in sechs Spalten aufgeteilt, die jeweils sechs abgestufte Nuancen einer Farbfamilie zeigen. Sie ist so konzipiert, dass eine einfache Farbauswahl möglich ist: Farben innerhalb einer Spalte können harmonisch miteinander verwendet werden und bleiben dabei im selben Farbschema. Werden Farbtöne aus verschiedenen Spalten kombiniert, erzeugt dies dynamische, kontrastreiche Effekte. Elf der neuen Stone-Töne entstanden durch fortlaufende Farbforschung im gesamten Portfolio der National-Trust-Liegenschaften. Die Katalogisierung der Originalfarben aus den wichtigsten Epochen der Innenarchitektur wird dadurch fortgesetzt.

„Hier geht es nicht um eine Rückkehr zu Beige oder Magnolienfarben, sondern darum, diese „New Neutrals“ zu verwenden, um smarte und einladende Räume zu schaffen.“Ruth Mottershead, Creative Director Little Greeene

Inspiration aus National-Trust-Häustern

Die Pigmente wurden aus architektonischen Elementen, Wandteppichen und steinernen Ornamenten nachgebildet. Die Stone-Farbpalette bildet somit eine vielseitige Sammlung ab von großen und kleinen Räumen, von Statement-Wänden aus prestigeträchtigen Festsälen, über deckende Farbtöne aus bescheideneren Stadtvierteln, bis hin zu dezenten Nuancen dekorativer Elemente, einschließlich Holz-, Stuck- und Steinmetzarbeiten, Einrichtungsgegenständen, Keramiken und Wandverkleidungen.

Beispielsweise stammt das tiefe erdige Rot „Arras“ von einem Wandteppich der Kapelle des spektakulären elisabethanischen Hauses Hardwick Hall. „Book Room Green“, findet sich in der neoklassischen Bibliothek in Wimpole Hall und „Baluster“ ist die Farbe der geschnitzten Balustrade des Treppenhauses im “Castell Pink” des Penrhyn Castle.

Die ‚Stone‘ Kollektion umfasst 36 Farben. 22 Nuancen sind neu und 11 davon sind Nachbildungen der Farben, die in den altehrwürdigen Liegenschaften des National Trust gefunden wurden. Diese sind mit dem Eichenblatt-Symbol des National Trust gekennzeichnet. Jede Farbe gehört zu einer von sechs abgestuften Farbfamilien, die nach den Grundpigmenten ‚Roter Ocker‘, ‚Gebrannte Siena‘, ‚Gelber Ocker‘, ‚Gebrannter Bernstein‘, ‚Lampenschwarz‘ und ‚Grüne Erde‘ gruppiert sind. Schattierungen innerhalb derselben Farbfamilie können harmonisch miteinander verwendet werden und bleiben dabei im selben Farbschema. Farbtöne aus verschiedenen Spalten erzeugen dynamische, kontrastreiche Effekte. Jede Farbe der Stone-Palette ist in allen Finishes für den Innen- und Außenbereich erhältlich. Farben, die eine historische Epoche repräsentieren, sind mit einem roten Symbol gekennzeichnet, um die Verwendung historischer oder zeitgeschichtlicher Farben zu erleichtern.

Neue Neutraltöne

Die hellen Naturtöne bezeichnet der Hersteller als die “New Neutrals“ und sieht sie als behagliche Alternative zu eher kühleren Graunuancen. Diese sanften „Neutrals“ können in allen Bereichen des Hauses eingesetzt werden und haben eine wärmende, entspannende Wirkung. Außerdem lassen sie sich gut mit Stoffen, Tapeten und Möbeln aller Stilrichtungen kombinieren. Ruth Mottershead, Creative Director Little Greene, zu der Neuen Farbkarte: „Unser Zuhause ist in diesen Zeiten zu unserem Zufluchtsort geworden, egal ob wir arbeiten oder unsere Freizeit dort verbringen. Wir alle verbringen mehr Zeit dort. Deshalb sehnen wir uns nach gemütlichen, behaglichen Räumen, in die wir uns zurückziehen können. Die Stone-Farben sind unbeschreiblich schön, angenehm für das Auge und wohltuend für die Seele. Es gibt einen spürbaren Trend weg von kühleren Grautönen hin zu wärmeren Farben und die neutralen Nuancen der Stone-Palette eignen sich perfekt für die Schaffung erholsamer Lebensräume, die gleichzeitig elegant sind.

Vom Erlös jeder verkauften Little Greene-Farbdose wird ein Teil dem National Trust gespendet, um das historische Erbe zu erhalten. Die Stone-Palette ist in allen Finishes erhältlich und eignet sich für den Innen-und Außenbereich. Die ‚Stone‘ Kollektion ist im Little Greene Store in München, im gehobenen Fachhandel und im Online-Store ab Januar 2021 erhältlich.


Hintergrund

Die umweltfreundlichen, kindersicheren, wasser- und ölbasierten Farben sind in verschiedenen Qualitäten für Wände, Decken und Fußböden sowie für Außenbereiche erhältlich. Sie sins als Ergänzung einer Kollektion von authentischen Archiv-Tapetendesigns konzipiert und für eine moderne Innenraumgestaltung angepasst und farblich neugestaltet.

www.littlegreene.de

Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 3
Ausgabe
3.2021
ABO
Anzeige

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de