Juwel am See

Das Hotel „Das Tegernsee“ bietet seinen Gästen nicht nur eine idyllische Lage inmitten der eindrucksvollen Berglandschaft und an einem der saubersten Seen Deutschlands. Modernes Design kombiniert mit traditionellen Einflüssen lassen nach der aufwendigen Renovierung der Kaminlounge und der Bar im Restaurantbereich des angegliederten Sengerschlosses keine Wünsche offen.

Das Tegernsee empfängt seine Gäste mit einem einmaligen Blick auf das Alpenpanorama sowie den gleichnamigen See. Dafür stehen 74 Zimmer und Suiten, ein Bankettsaal, ein Spa, eine Bar, ein Biergarten und facettenreiche Freizeitangebote zur Verfügung. Neben dem Haus Tegernsee umfasst das Gebäudeensemble drei weitere Häuser. Der Restaurantbereich der im Barockstil erbauten, mehrgeschossigen Villa wurde komplett renoviert. In der dazugehörigen Kaminlounge sowie der Alpenbrasserie und ihrer Bar wurden die Stuckelemente im Stil des Bankettsaals mit Leisten von Orac Decor nachempfunden. „Die Produkte und deren Vorteile waren dem Büro bereits aus anderen Projekten bekannt und kamen deshalb für diesen speziellen Bereich zum Einsatz“, erklärt Gerhard Landau, Landau + Kindelbacher Architekten-Innenarchitekten GmbH.

Gleich mehrere Leisten wurden ausgewählt und vom Münchener Malerbetrieb Schlüter verarbeitet. Malermeister und Orac Fachberater Andi Maier unterstützte dabei das Team mit seinen Erfahrungen. Die zehn Zentimeter hohen Sockelleisten, die in der Kaminlounge und der Bar der Alpenbrasserie verwendet wurden, wirken klassisch elegant und sind wie alle anderen Produkte des Sockelprogramms schlagfest und vorgrundiert. Deshalb musste nur noch einmal mit einer handelsüblichen Dispersion im gewünschten Farbton überstrichen werden.
Die Wände erhielten Kassetten mit jeweils auf Gehrung geschnittenen Leisten in flexibler Ausführung. Sie passen sich Rundungen an oder kaschieren mühelos kleine Unebenheiten. Die umlaufend an der Decke verwendete Leiste unterstützt mit ihrem Design die Anmutung eines gediegenen Ambientes auf geschmackvolle, dezente Art. Bei den Abschlussleisten der Wände fiel die Wahl auf klassische Formen. Die Bar der Alpenbrasserie erhielt in Hüfthöhe einen Gurt aus weichen, barocken Windungen, die in jede Art von Innenraum passen. Das überaus stilvolle Design passt perfekt zum restlichen Look der Bar.
Thomas Baumgartner, PR Marketing Koordinator „Das Tegernsee“, resümiert: „Ich freue mich jedes Mal, wenn ich die neugestalteten Räume betrete und ihre Atmosphäre auf mich wirken lassen kann. Alles passt perfekt zusammen, aber auch zum Charakter des Hauses.“ Orac Verkaufs- und Objektberater Michael Stuber ergänzt: „Die Vielfalt unserer Produkte lässt große Spielräume in der Gestaltung zu. Aber es ist nicht nur das: Sie sind äußerst stoß- sowie wasserfest und gerade deshalb gut für öffentliche Räume wie Hotels geeignet. Nicht einmal beim Staubsaugen ist Vorsicht geboten. Zudem kann der Maler ganz leicht die Anmutung einer Vertäfelung oder auch von Kassetten erwecken, dafür ist kein Schreiner notwendig, nichts muss gebaut werden. Oder er installiert mit unseren speziellen Produkten indirektes Licht ohne Blendung. Damit wirken auch tiefgraue Novembertage so, als würde die Sonne scheinen.“ Ein solch stimmungsvolles Element erhielt auch die Kaminlounge der Alpenbrasserie: Um hier indirektes Licht wirken zu lassen, wurde die Decke abgehängt und rund um den Ausschnitt mit LED-Lichtleisten versehen.

praxisplus
Standort: Hotel „Das Tegernsee“ 83684 Tegernsee
Architekten:
Landau + Kindelbacher Architekten –
Innenarchitekten GmbH, München
Verwendete Produkte:
Leisten aus der Serie Axxent und der Luxxus-Linie von Orac. Mehr Information über die Produkte sowie Verarbeitungstipps finden Sie auf der Website von Orac.