Startseite » Werkstoffe » Wandbeläge »

Nachhaltige Tapete von Erfurt

Wandbeläge
Der Umwelt zuliebe

Nachhaltige Tapete: Zwei Kriterien werden bei der Auswahl von Bauprodukten immer wichtiger: Ressourcenschonende Herstellung und eine überzeugende Ökobilanz. Der Tapetenspezialist Erfurt & Sohn stellt sich dieser Herausforderung und richtet seine Produkte sowie Produktionsprozesse in Bezug auf ihre Nachhaltigkeit aus.

Autorin: Susanne Sachsenmaier-Wahl | Fotos: Erfurt

Bei der Wohnraumgestaltung spielen wohngesunde, nachhaltige und umweltfreundliche Materialien eine immer wichtigere Rolle. Den Produkten für die Wände kommt dabei eine besondere Bedeutung zu, nehmen sie doch eine verhältnismäßig große Fläche ein. Der Tapetenhersteller Erfurt & Sohn aus Wuppertal achtet deshalb seit vielen Jahren auf einen verantwortungsbewussten Umgang mit natürlichen Ressourcen sowie eine umweltschonende Herstellung seiner Produkte. Das Thema Transparenz spielt für Erfurt dabei eine zentrale Rolle: Das Unternehmen forciert nicht nur die Prüfung seiner Produkte durch unabhängige Institute. 2017 ließ Erfurt als erster Tapetenhersteller Umweltproduktdeklarationen, sogenannte EPDs, für seine Raufasertapeten erstellen. Diese dokumentieren, welche Auswirkungen ein Baumaterial über seinen gesamten Lebenszyklus hinweg auf die Umwelt hat. Die ökobilanziellen Indikatoren reichen von der Ressourcenbeschaffung und den Inhaltsstoffen über die Art der Herstellung, die Energiebilanz und den ökonomisch sinnvollen Einsatz bis hin zur späteren Entsorgung.

Umweltfreundliche Raufaser

Raufaser-Produkte schneiden bei den Wandbelägen in allen Bereichen der Ökobilanz am besten ab. So setzt Erfurt bei der Rohstoffauswahl überwiegend auf Recyclingfasern sowie auf nachwachsende Ressourcen wie Zellstoff und Holzfasern aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Bei der Produktion sind die Reduktion von Abfall, Reststoffen und Energieverbrauch sowie die Vermeidung von umweltbelastenden Emissionen und Abwässern zentrale Themen. Und zu guter Letzt überzeugt die robuste Raufaser in der Anwendung selbst: Da sie mehrfach überstreichbar ist, ermöglicht sie eine langlebige und gleichzeitig flexible Verwendbarkeit – was sie auch aus ökonomischer Sicht zu einem absolut wirtschaftlichen Baustoff macht.

Doch nicht nur die Umwelt, sondern auch die Raumluft und damit der Raumnutzer profitieren vom Einsatz der überstreichbaren Wandbeläge. Sie enthalten weder Glasfasern, Weichmacher noch PVC oder Lösungsmittel, ebenso geben sie keine flüchtigen organischen Verbindungen – sogenannte VOC – ab.

Nachhaltige Tapete

Sich auf dem Erreichten auszuruhen, ist nicht Erfurts Sache. Ganz aktuell beweist der Wuppertaler Tapetenhersteller mit der neuen Raufasertapete „ELLA“, dass selbst bei dem Wandbelagsklassiker noch mehr geht in puncto Umweltschutz. Um die Reduzierung von Abfall aktiv zu unterstützen, wird bei ELLA im gesamten Verpackungs-, Transport- und Logistikprozess vollständig auf Plastik verzichtet. Hatte Erfurt bislang schon überwiegend Recyclingpapier eingesetzt, kommt bei der Produktion von ELLA ausschließlich Altpapier zum Einsatz. Die eingestreuten Holzfasern stammen ausschließlich aus nachhaltiger, zertifizierter und verantwortungsbewusster Forstwirtschaft.

Durch die Beteiligung an Klimaschutzprogrammen gelingt Erfurt die vollständige Kompensation verbliebener CO2-Emissionen. In Zusammenarbeit mit ClimatePartner trägt Erfurt mit dem Projekt „Bäume pflanzen in Deutschland“ durch Aufforstung zum Erhalt deutscher Wälder bei. Für jede kompensierte Tonne CO2 pflanzt Erfurt über die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V. einen Baum. Daneben engagiert sich der Wuppertaler Tapetenhersteller für ein internationales Waldschutzprojekt in Brasilien und garantiert so, dass die Produktion von ELLA nicht zu einer zusätzlichen Belastung des Klimas führt.

Wie andere Erfurt-Produkte auch, ist ELLA mehrfach zertifiziert: Verschiedene Umweltzeichen und -siegel wie „Blauer Engel“ oder das TÜV Nord Allergikersiegel weisen den Wandbelag als umweltfreundliches Produkt aus, das dank seiner ausschließlich schadstofffreien und atmungsaktiven Materialien zudem höchste Wohngesundheit ermöglicht.

Derzeit ist die nachhaltige Tapete noch ausschließlich im Consumer-Bereich, also im Baumarkt, erhältlich. Unseren Informationen zufolge soll die umweltfreundliche Raufaser aber auch im Profibereich eingeführt werden. Begrüßenswert wäre es – der Umwelt zuliebe!


PraxisPlus

Wer mehr über das Engagement und die Maßnahmen in Sachen Umweltschutz und Nachhaltigkeit bei Erfurt sowie über ELLA erfahren möchte, kann sich genauer informieren auf

www.erfurt.com/nature
www.erfurt.com/nachhaltigkeit

Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 9
Ausgabe
9.2020
ABO
Anzeige
Produkt des Monats

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de