Bergische Universität Wuppertal lädt ein

Ausstellung: Farbstrategien in der Architektur

Farben beobachten, analysieren – den Bezug zum Raum erfassen. Zur Ausstellungseröffnung „Farbstrategien in der Architektur“ am Mittwoch, den 6. Dezember 2017 um 18.30 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen.

Ausstellung und Publikation sind das Ergebnis einer mehrjährigen Forschungskooperation zwischen dem Haus der Farbe in Zürich und der Edinburgh School of Architecture and Landscape Architecture (ESALA). Das Forschungsteam um Fiona McLachlan, AnneMarie Neser, Lino Sibillano, Marcella Wenger-Di Gabriele und Stefanie Wettstein hat sich zum Ziel gesetzt, das dialogische Potential von Architektur und Farbe empirisch zu ermitteln.

Neben berühmten Architekturikonen werden bislang vernachlässigte Kostbarkeiten des 20. und 21. Jahrhunderts aus Berlin, Edinburgh und Zürich präsentiert:

  • Malerische Promenade (Lux Guyer, Zürich)
  • Geklärte Tektonik (Basil Spence, Edinburgh)
  • Immersive Pop (Rainer Rümmler, Berlin)
  • Umfassendes Zusammenspiel (Hans Scharoun, Berlin)
  • Stille Tonalitäten (Reiach & Hall Architects, Edinburgh)
  • Second Layer (Knapkiewicz & Fickert, Zürich)

Die Ausstellung gastierte bereits in Winterthur, Edinburgh, Glasgow und London und ist nun zu Gast in der Design-Sammlung Schriefers der Bergischen Universität in Wuppertal.

Ein Begleitprogramm zur Ausstellung finden Sie auf der Homepage
der Fakultät für Design und Kunst:
www.fk8.uni-wuppertal.de

Ausstellung
7. Dezember 2017–8. Februar 2018
Ausstellungseröffnung
Mittwoch, 6. Dezember 2017, um 18.30 Uhr
Design-Sammlung Schriefers,
Bergische Universität Wuppertal
Gebäude I, Ebene 13, Raum 47
Fuhlrottstrasse 10, 42119 Wuppertal
Öffnungszeiten
Dienstag und Mittwoch 14.00–18.00 Uhr
Donnerstag 16.00–18.00 Uhr
Geschlossen zwischen dem 22.12.2017
und dem 8.1.2018 sowie am 31.1.2018

Eintritt frei