Startseite » Aus- & Weiterbildung »

Welche Spachtelmasse ist die richtige?

FRAGE DES MONATS
Welche Spachtelmasse ist die richtige?

Vor dem Auftragen einer Beschichtung steht oftmals die Vorbereitung des Untergrunds und damit die Wahl der Spachtelmasse. Aber welche Spachtelmasse ist die richtige?

Spachtel- bzw. Ausgleichsmassen sind laut DIN 55945 stark pigmentierte und gefüllte Beschichtungsstoffe, die zum Nivellieren von Unebenheiten eingesetzt werden. Um die gewünschte Ebenheit zu erzielen oder Risse und Löcher zu verschließen, ist die geeignete Spachtelmasse zu wählen.

Eine gute Herangehensweise ist die Einordnung nach Anwendungsart, Bindemittel, Untergrund und Auftragsverfahren.

Typische Anwendungen sind der Einsatz als Ausgleichsmasse und als Füllmittel für Beschädigungen. Außerdem kann das Anspachteln von Übergängen zwischen Bauteilen gefordert sein. Als Bindemittelbasis fungieren z. B. Kunstharz-Dispersion, Öl oder Naturgips. Das Angebot umfasst Spritz- und Ziehspachtel. Je nach Untergrundmaterial kommen spezielle Holz- oder Metallspachtel infrage. Des Weiteren sollte auf den Einsatzbereich, ob innen oder außen, geachtet werden. Spachtelmassen für den Innenbereich sind in der Regel wasserlöslich und somit nicht wetterbeständig.

Sogenannte Füllspachtel auf Gipsbasis trocknen schnell und zeichnen sich durch eine sehr gute Schleifbarkeit aus. Sie finden Anwendung im Innenbereich, vorzugsweise auf mineralischen Untergründen. Da sie mit fast allen Beschichtungsstoffen überstrichen werden können, bieten sich Gipsspachtel besonders für die Bearbeitung von Wänden und Decken an. Ebenso sind sie zum Verfugen und zum Füllen von Dübellöchern gut geeignet. Dank Leim- oder Dispersionszusätzen wird die Erhärtung verzögert und die Elastizität erhöht.

Ein Kunststoffdispersionsspachtel weist ebenfalls eine sehr gute Schleifbarkeit auf. Sowohl das Trocken- als auch das Nassschleifen sind möglich. Der verarbeitungsfertige Innenspachtel setzt sich aus Komponenten wie Kreide, Schwerspat, Polyvinylacetat und gegebenenfalls hydraulischen Bindemitteln zusammen. Er verfügt in Verbindung mit einer Grundierung über ein sehr gutes Haftvermögen und kann im Anschluss mit Dispersionsfarben überstrichen werden. Kunststoff-Dispersionsspachtel bietet sich für die Verarbeitung auf großflächigen Holz- und Putzflächen an.



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 8
Ausgabe
8.2020
ABO
Anzeige
Produkt des Monats

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de