Startseite » Betrieb & Markt »

ZERO investiert in die Zukunft

Betrieb & Markt News
ZERO investiert in die Zukunft

ZERO-Lack hat im Jubiläumsjahr weiter kräftig investiert. Labortechnik, Abfüllanlagen und Schulungsräume sind bereit für die Zukunft.

Autor I Fotos: Martin Mansel

Wie für die Maler waren auch für das ZERO-Lack-Team um Markus Fischerbock die Möglichkeiten zum persönlichen Austausch in diesem Jahr eingeschränkt. Das war umso bedauerlicher, als der Vollsortimenter für Maler mit Sitz in Bad Oeynhauen in diesem Jahr eigentlich sein 60-jähriges Jubiläum groß feiern wollte und seine neuesten Investitionen gerne einer breiten Öffentlichkeit präsentiert hätte. Die Malerblatt-Redaktion war allerdings vor Ort und konnte sich von Markus Fischerbock durch die Produktion führen lassen.

Bereits Mitte der 90-er Jahre ließ das Unternehmen auf dem Firmengelände eine der modernsten Produktionsanlagen für Farben erstellen. Danach folgte ein stetiger Ausbau der technischen Anlagen. Der letzte große Meilenstein war die moderne Abfüllanlage, die seit Februar 2018 Gebinde von 2,5– l- bis zum 40-kg vollautomatisch befüllt. Drei Millionen Euro hatte Fischerbock damals in die Hand genommen. Damit man auch weiterhin auf die Anforderungen des Marktes reagieren kann, folgten im Jubiläumsjahr die nächsten Investitionen. Bei den aktuellen Projekten betrug die Investitionssumme ebenfalls mehrere Millionen Euro. Die Abfüllstraße besteht jetzt aus drei vollautomatischen Abfülllinien mit einer Gesamtkapazität von ca. 20.000 l/h. Jede Anlage besteht aus einer Eimer-Entstapelung, einer Befüllanlage mit computerüberwachtem Befüllventil, einer Eimerverschließanlage, einem Chargencodierer, einer Etikettiermaschine und einem Robotergebindestapler mit Palettenmagazin und Palettenpappespender. Bei einem Gebindewechsel passen sich alle Module automatisch an. Die gesamte Anlage ist ins ZERO-Warenwirtschaftssystem integriert.

Eine brandneue Halle, 40 x 40 m groß, angeschlossen an die Labortechnik bietet künftig viel mehr Möglichkeiten für die Anwendungstechnik und nicht zu vergessen auch für Schulungen. Die modernen Laborräume verfügen über Abzugsarbeitsplätze, Hochtemperaturöfen, Pendeldämpfungsprüfgerät, Rakelbank, Viskosimeter, Abriebprüfgerät, Keimbelastungstestgerät für Wareneingangs- und Produktionskontrolle. Zusätzlich gibt es eine Lichtkabine mit verschiedenen Beleuchtungskörpern, Drying-Recorder, Salzsprühtester, QUV-Bewitterungsanlage, verschiedene Airless- und HPLV-Spritzgeräte sowie eine Spritzkabine. Weitere Räume, die bisher noch keine fest definierte Aufgabe haben, sind mit Blick auf künftige Anforderungen schon vorbereitet.

Kunst mit ZERO-Lack

Zwei Skulpturen der Künstlerin Eva Maria Frey schmücken bereits den ZERO-Lack-Firmensitz. Jetzt kamen noch zwei hinzu. Marketingleiter Harald Kranz überreichte zwei der Figuren als Jubiläumsgeschenk der Belegschaft an Markus Fischerbock. Eigentlich sollten sie im Rahmen eines Festes übergeben werden, aber aufgrund der Pandemie war eben alles anders. Eva Maria Frey verwendet für die Gestaltung ihrer farbenfrohen Damen, die für das echte Leben und für Menschlichkeit stehen sollen, schon seit Jahren Aqua PUR-Lacke von ZERO.

Technisches Wissen vermittelt das Unternehmen übrigens mit der Beantwortung der Frage des Monats in jeder Malerblatt-Ausgabe.

Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 12
Ausgabe
12.2020
ABO
Anzeige
Produkt des Monats

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de