Startseite » News »

Corona-Krise: Adler-Lacke produzieren Desinfektionsmittel

Adler-Lacke
Kampf gegen Corona

In der Lackfabrik in Schwaz werden nun Desinfektionsmittel hergestellt.

Seit einigen Tagen produziert Lackhersteller Adler in Schwaz Desinfektionsmittel. Damit leistet das Tiroler Familienunternehmen einen wichtigen Beitrag in der Bekämpfung der Corona-Pandemie.

Desinfektionsmittel sind seit Wochen knapp. Daher hat sich die Unternehmensleitung von Adler kurzerhand entschlossen, selbst Hand- und Flächendesinfektionsmittel zu produzieren. „In unserer  Lackfabrik in Schwaz verfügen wir über die erforderlichen Anlagen und das Know-how, um Desinfektionsmittel in hoher Qualität und großer Menge herzustellen“, erklärt Produktionsleiter Romed Staggl. Auf Basis der anerkannten Rezeptur der Weltgesundheitsorganisation WHO wird seit mehreren Tagen Adler Clean Hand Disinfectant für die Hände und Clean Disinfectant Pro für Oberflächen hergestellt.

Wertvoller Beitrag

„Es ein gutes Gefühl, auf diesem Weg einen Beitrag für die gemeinsame Sache zu leisten“, sagt Claudia Berghofer, Leiterin der Unternehmenskommunikation bei Adler. „Wir haben zahlreiche Vorbestellungen von Gesundheitseinrichtungen und Unternehmen und kommen mit der Produktion kaum nach.“ Mehrere tausend Liter  Clean Disinfectant wurden bereits abgefüllt und ausgeliefert. Zwei Tonnen spendet der Hersteller an Altersheime und soziale Einrichtungen im Raum Schwaz. Darüber hinaus hilft der neue Produktionszweig auch, den Betrieb in der Schwazer Lackfabrik aufrechtzuerhalten: „Derzeit sind wir voll produktions- und lieferfähig – vor allem über unseren Onlineshop www.adler-farbenmeister.com erhalten wir so viele Bestellungen wie noch nie. Unser Ziel ist es, diese schwierige Phase ohne Kurzarbeit zu überstehen – die Herstellung von Desinfektionsmitteln wird uns dabei sicher helfen“, erklärt Berghofer.

Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 6
Ausgabe
6.2020

ABO

Anzeige
Produkt des Monats

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de