Startseite » News »

Informationen, Trends und Networking

News
Informationen, Trends und Networking

DSC09988.jpg
Rund 90 Gäste aus Handel und Industrie lauschten sechs Referenten und verfolgten mit Interesse die Podiumsdiskussion zum Thema Nachhaltigkeit. Foto: Bärbel Bosch
Die Tapeten-Branche traf sich endlich wieder live und schaute zurück auf die Kampagne „Deutschland tapeziert“. Mit Blick auf Trends und dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit lauschten die Besucher den Referenten und diskutierten über aktuelle Themen und die Zukunft der Kampagne.

Autorin I Foto: Bärbel Bosch

Das Branchen-Event Tapetengipfel fand am 19. Mai 2022 in der Orangerie Darmstadt statt. Rund 90 Gäste aus Handel und Industrie lauschten sechs Referenten und verfolgten mit Interesse die Podiumsdiskussion zum Thema Nachhaltigkeit. Welche neuen Strömungen im Segment Wohnen und Möbel zu finden sein werden, beleuchtet Ursula Geismann, Wohnanalystin und Expertin für Möbeltrends. Die Trends der Einflussbereiche Farbe, Muster und Stimmung nahm Gabriela Kaiser von der gleichnamigen Trendagentur unter die Lupe und stellte ihr Trendbook 2023/24 Values vor und hob den Megatrend Nachhaltigkeit hervor. Sie stellte sieben Lifestylewelten vor, die verschiedenen Bedürfnisse und Wünsche der Verbraucher widerspiegeln. Digital-Experte Adrian Jaroszynski stellte Strategien und Maßnahmen für den Handel auf Online-Plattformen wie etwa Amazon vor.

Auf Qualitätsprobleme bei Tapezierarbeiten auf Dispersionsspachtelmassen machte Marcel Deggau, Managing Director von Vescom, aufmerksam. Im Anschluss wurde Silvia Talmon von The Retail Academy digital zugeschaltet und sprach über Trends im Einzelhandel. Den Abschluss des offiziellen Programms bildete ein „Zirkeltalk“. An fünf Stationen konnte offen und agil mit den Referenten diskutiert werden.

Podiumsdiskussion

Dem Megatrend Nachhaltigkeit wurde im Rahmen einer Podiumsdiskussion Aufmerksamkeit geschenkt. Ruth Prinzmeier (Interface), Thomas Hülsmann (VinylPlus), Oliver Koopmann (Bauhaus) und Michael Steinert (SN Verlag) diskutierten unter der Moderation von Karsten Brandt (DTI). Der Ruf nach Transparenz und Standardisierung wurde laut, ebenso die Aufforderung nicht auf offizielle Vorgaben zu warten, sondern mit ersten Maßnahmen anzufangen. Im Rahmen der Initiative „Deutschland tapeziert“ ist der nächste Nachhaltigkeits-Workshop schon für den Juni verabredet. Michael Caspar vom VDT verwies auf das RAL Gütezeichen und die Umwelt Produktdeklarationen (EPD) des Instituts für Bauen und Umwelt, die der VDT bereits besitzt. Geschäftsführer Karsten Brandt informierte über die Ergebnisse der drei vergangenen „Deutschland tapeziert“-Kampagnenjahre, sprach aber auch von einer „aktuellen Herausforderung“, denn der Tapetenhersteller A.S. Création, Gummersbach, beendet seine Teilnahme an der Brancheninitiative. Karsten Brandt erläutert: „39 Firmen sollten wegen einer Firma ihre Zusammenarbeit nicht beenden. Unsere Empfehlung: Die Kampagne „Deutschland tapeziert“ wird fortgesetzt.“ Bis Ende Juni will der VDT alle Partner abfragen, ob sie bei der neu geplanten Kampagne dabei sein wollen. Eine Umsetzung sei ab einer Mindestteilnahme von zwanzig Partnern geplant. Für das nächste Kampagnenjahr wurde ein Konzept entworfen, das sich auf das Thema Mode stützt, denn sie beeinflusst maßgeblich die Einrichtungstrends. Nicht umsonst geben bereits viele Designer Tapeten ihren Namen. Schon am Nachmittag sprachen sich zahlreiche Partner direkt für die Fortführung der Kampagne aus. Nach dem vielseitigen Programm freuten sich alle Gäste über ein entspanntes Get-together am Buffet mit Musik und ausgiebigem Gesprächsstoff.

Anzeige
Malerblatt Wissenstipp
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 6
Ausgabe
6.2022
ABO
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de