Startseite » News »

Lebenswert und ausgezeichnet

Inspiration News
Lebenswert und ausgezeichnet

Auf dem Gelände der ehemaligen Prinz-Eugen-Kaserne wurde ein Quartier mit 1.800 Wohnungen gebaut. Es gilt als die erste ökologische Musterhaussiedlung Münchens. Acht Projekte mit 566 Wohneinheiten wurden in Holz- und Holzhybridbauweise ausgeführt. Welcher Anstrich für Fassade und Innenräume infrage kam, lesen Sie hier.

Autorin: Susanne Mandl

Keimfarben war an mehreren Bauprojekten des Prinz-Eugen-Parks beteiligt, drei davon stellen wir hier vor:

Punkthäuser und Gartenhofhäuser: Die Außenwände der Bauten mit insgesamt 36 Wohneinheiten sind in Holzständerbauweise konzipiert. Innenwände und Geschossdecken wurden in Brettsperrholz ausgeführt, die Treppenhäuser und Wohnungstrennwände aus Schallschutzgründen zweischalig und mit Lignosil-Inco, einer mineralisch matten Innenfarbe für Holz, lasiert. Alle Fassaden sind einheitlich gestaltet: Die senkrechte Holzverschalung aus sägerauen Lärchenbrettern wurde mit einer silikatischen Vergrauungslasur vorvergraut, um die unterschiedliche Sonneneinstrahlung und Bewitterung zu egalisieren und von Anfang an eine einheitlich ruhige, silbergrau patinierte Optik zu vermitteln. Horizontal verlaufende Bänder aus wetterfestem Cortenstahl mit integrierten Winkeln zur Führung der Schiebeläden sollen den geschossweisen Brandüberschlag verhindern. Gestalterisch verbinden die Horizontalbänder die Gebäude visuell miteinander und machen die Clusterstruktur sichtbar.

Holz-Hybridbau WA15 West: Eine private Baugemeinschaft, bestehend aus 45 Bauherren, realisierte ebenso viele Wohneinheiten in drei höhenmäßig gestaffelten Gebäuden: Einem Kopfbau, ein fünfgeschossiges Mehrfamilienhaus und eine Reihenhauszeile mit drei Geschossen.

Fassade und Fenster vorlasiert

Die Außenwände des siebengeschossigen Kopfbaus in Holzbauweise wurden mit einem tragenden Brettsperrholzkern und außenliegender Dämmebene mit Holzschalung ausgeführt. Die Fassade wird geprägt von weit auskragenden Balkonen, horizontalen Fensterbändern und der vertikal gegliederten Holzverschalung mit deutlich abgesetzter, geschossweiser Stoßfuge. Sämtliche Fensterelemente, die Fassadenschalung aus Fichte, die bereits im Sägewerk mit Lignosil-Color vorlasiert wurde, sowie die Faserzementplatten für die Fassadengestaltung wurden vormontiert.

„In den Innenräumen kam die Innenfarbe Optil, unter anderem in Gold, zum Einsatz“, erläutert Malermeister Robert Opfergeld und fügt hinzu: „Außerdem haben uns einige Wohnungsbesitzer beauftragt, in ihren Wohnungen Biosil zu verarbeiten.“ Diese ökologische Silikatfarbe soll ein gesundes Raumklima unterstützen.

Wohnanlage in Blockrandbebauung: Der L-förmige Winkelbau umschließt einen großen Innenhof mit Gemeinschaftspavillon und bildet mit dem gegenüberliegenden Bau eine offene Blockrandbebauung.

Die in Holzbauweise errichteten Wohnungen stehen auf einem betonierten Sockel, auch die Treppen und Aufzugskerne sind aus Beton. Aus Sichtbeton sind Balkone und Laubengänge, mit Holz verschalt die Wandflächen. Die Schalbretter wurden vorab mit der silikatischen Vergrauungslasur Lignosil-Verano lasiert. Einen freundlichen Farbkontrast setzt der warme honigfarbene Ton der Holzfenster. Alle Sichtbetonteile wurden mit Concretal-Lasur, einem Schutzanstrich auf Sol-Silikatbasis, versehen.

Weitere Fotos:
www.malerblatt.de

Anzeige
Malerblatt Wissenstipp
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 12
Ausgabe
12.2022
ABO
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de