Startseite » News »

Monster erschaffen

News Werkzeuge & Maschinen
Monster erschaffen

Schon mit 14 Jahren testete Jürgen Linz als Sohn des Unternehmerehepaares Sieglinde und Gottlieb Linz verschiedene Airlessgeräte, die im Familienunternehmen seiner Eltern verkauft wurden. Linz´ Faszination für diese Maschinen hält bis heute an.

Fotos: Linz

Vertrieben wurden im elterlichen Betrieb exklusiv die Geräte der Marke Hübner. Damals waren Membrangeräte „state of the art“. Elektrische Kolbengeräte im Malerhandwerk waren noch nahezu unbekannt.

Nachdem erste Versuche, eigene Airlessgeräte zu produzieren, scheiterten, fanden einige Jahre später erste Gespräche über den Vertrieb der amerikanischen Marke Titan statt. Ab 1987 führte die Linz GmbH die ersten elektrischen Kolben-Airlessgeräte als Titan-Leithändler in Süddeutschland ein. Schnell wurde der Absatz ausgebaut und bis 1993 wurden mehrere hundert Geräte im Malerhandwerk platziert. Durch eine neue strategische Ausrichtung von Titan wurde die Zusammenarbeit beendet.

Kolben-Airlessgeräte

Unter der Eigenmarke PaintMaster führte die Linz GmbH erstmalig Kolben-Airlessgeräte ein. Im Jahre 2001, bot Titan USA Jürgen Linz die Generalvertretung der Marken Titan und Speeflo für Deutschland und Österreich an. Unter dem neu dafür gegründeten Unternehmen PaintMaster begann der Aufbau eines Händlernetzes.

2016 wurden die Planungen für eine eigene Airless-Marke verstärkt. Nach intensiven Gesprächen, Produkt- und Markttests entstand eine erste Modellpalette mit acht Kolben-Airlessgeräten von 1,4 bis 7,0 l/min. Förderleistung. Anekdotenhaft ist die Namensfindung der neuen Airlessmarke abgelaufen: „Er entstand bei einem Telefonat mit einem befreundeten Händler, der die ersten Geräte testete.“ Besagter Handler fragte nach erfolgreichen Test: „ab wann sind diese Monster-Geräte lieferbar“, seien. Somit war der Name für die bis dahin namenlosen Geräte geboren.

Auf der FAF 2019 wurden nicht nur die neuen Geräte präsentiert und Kontakte zu mehreren deutschen und europäischen Händlern geknüpft, sondern auch die bis dahin in der Branche unbekannten Service-Dienstleistungen vorgestellt: Linz bietet einen 48-Stunden-Express-Reparatur-Service in der hauseigenen Maschinenklinik an. Das Angebot rundet ein deutschlandweiter Hol- und-Bring-Service im Reparaturfall ab. Auf Wunsch können die Kunden auch auf einen Mietpark zurückgreifen.

Auf die erste EasySpray-Modellreihe, die auf besonders leichte und kompakte Airlessgeräte fokussiert ist, folgte 2020 die LuckySpray-Modellreihe mit weiteren sechs Geräten, darunter auch einer hydraulisch gesteuerten Anlage für die härtesten Einsätze. Hier reicht das Leistungsspektrum von 2,0 bis 8,2 l/min. 2021 wird die Modellpalette zudem mit den beiden kompakt-hydraulischen (Membran-) HappySpray-Geräten ergänzt.

Firmenphilosphie

Jürgen Linz: „Wir hören auf unsere Kunden und bauen Geräte, die robust und einfach zu bedienen sind. Dabei verzichten wir bewusst auf jeglichen Schnickschnack. Dies war immer der Wunsch unserer Kunden und diesem wollen wir gerecht bleiben. Wir haben einen intensiven Austausch mit unseren Händlern und den Endanwendern. Gemeinsam entwickeln wir unsere Service-Angebote weiter. Beispiele sind Reparaturpauschalen, Leasing oder Mietkauf. Wir haben nicht die Marktmacht der beiden großen Anbieter. Wir wollen die angenehm andere Alternative sein und unsere Kunden begeistern.

Techniktipps von Jürgen Linz auf:
www.malerblatt.de

Anzeige
Malerblatt Wissenstipp
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 11
Ausgabe
11.2021
ABO
Anzeige

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de