Startseite » News »

Qualifizierung zur Asbestsanierung und Schimmelpilzbeseitigung

Akademie TÜV Rheinland bietet neue Seminare an
Qualifizierung zur Asbestsanierung und Schimmelpilzbeseitigung

Schimmelpilzbefall fachgerecht erkennen, bewerten und sanieren. Eine Seminarreihe der TÜV Rheinland Akademie bereitet Praktiker auf diese Tätigkeiten vor. Foto: Karin & Uwe Annas / Fotolia.com

Luftundurchlässige Gebäudehüllen, versiegelte Baustoffe oder falsches Lüften sind nur drei Faktoren, die die Verbreitung von Schimmelpilzen in Immobilien begünstigen. So sind die gefährlichen „Plagegeister“ weiter auf dem Vormarsch. Immer mehr Bedeutung gewinnen Fachkräfte, die den Pilzbefall erkennen, bewerten und normengerecht sanieren können. Entsprechende Sachkenntnisse vermittelt der bundesweit angebotene, mehrteilige Lehrgang „Sachverständiger für Schimmelpilzschäden in Innenräumen“ der TÜV Rheinland Akademie.

Ist in erster Linie Sanierungsexpertise gefragt, können die Interessenten auch einzelne Module gezielt auswählen und sich qualifizieren. Die Lehrgänge eignen sich unter anderem für Architekten, Ingenieure, Techniker, Sachverständige und Regulierungsbeauftragter der Versicherungswirtschaft und Handwerker wie Stuckateure und Maler.

Arbeiten bei Asbestfund

Insbesondere Maler stoßen bei ihren Arbeiten nicht nur auf Schimmelpilzbefall, sondern ebenfalls auf Asbest. Dieser äußerst gefährliche Baustoff ist erst kürzlich erneut in den Fokus geraten, weil er als Bestandteil von diversen Klebern, Versiegelungen, Spachtelmassen, Estrichen und Faserzementplatten nachgewiesen werden konnte. Ohne professionelles Know-how gefährden Maler bei entsprechenden Arbeiten nicht nur sich selbst, sondern auch die Bewohner beziehungsweise Nutzer der Immobilien. Entsprechendes Fachwissen ist aber nicht nur aktiver Gesundheitsschutz. Es ermöglicht Malern und anderen Handwerkern mit einem Schulungsnachweis zugleich, sich neue Geschäftsfelder zu erschließen und sich im Wettbewerb zu positionieren.

Die TÜV Rheinland Akademie bietet mit den Seminaren „Sachkunde für Tätigkeiten mit Asbest nach TRGS (Technische Regeln für Gefahrstoffe) 519 Anlage 3 (nächster Start am 25.4.) und 4 (nächster Start am 28.3.) oder den Fortbildungslehrgängen für Sachkundige nach TRGS 519 (nächster Start am 25.4.) entsprechende Qualifizierungsmaßnahmen an, auf Basis derer die Kursteilnehmer ihr Portfolio weiter ausbauen können. Diese Kurse finden alle in Frankfurt Eschborn statt. Alternativtermine bietet der Bildungsträger bundesweit.

Anmeldung und weitere Informationen unter www.tuv.com/schimmelpilz bei TÜV Rheinland

Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 12
Ausgabe
12.2020
ABO
Anzeige

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de