Startseite » News »

Schulung zur Brandschutzfachkraft bei Heinrich Schnid

Wissensnetzwerk
Schulung zur Brandschutzfachkraft

Die Schulung zur Brandschutzfachkraft (EIPOS) ist eine erfolgreiche Kooperation von Heinrich Schmid und der TU Dresden. Bei HS ist dieser Lehrgang Bestandteil der Meisterprüfung. Die deutschlandweit stattfindenden Weiterbildungen stehen jedoch jedem interessierten Handwerker offen.

Autor | Fotos: Josef Schneider

Die Fachfortbildung „Brandschutzfachkraft“ wendet sich an Baufachleute, die vertiefende, brandschutztechnische Kenntnisse erwerben möchten. Zielgruppe sind Techniker und Meister oder Facharbeiter mit Führungsaufgaben im Baugewerbe. Für Fachhandwerker ist die Fortbildung ein sinnvoller Einstieg in die Weiterbildung zum Fachbauleiter Brandschutz (EIPOS). Die Weiterbildung innerhalb der Unternehmensgruppe Heinrich Schmid wird durch die Führungsakademie Reutlingen durchgeführt

Lehrgang in Ettlingen

„Wenn es brennt, wägen wir ganz genau ab, wo und wie wir unsere Leute ins Gebäude schicken“, sagt Martin Knaus. „Wir sind kein Himmelfahrtskommando.“ Knaus ist Feuerwehrkommandant der Freiwilligen Feuerwehr Ettlingen bei Karlsruhe. Die Feuerwache hat sechs hauptamtliche und 250 freiwillige Feuerwehrleute. Vier von ihnen sind heute zum Einsatz auf das Gelände der B+M Baustoff + Metall Handels-GmbH in Ettlingen ausgerückt. Unter ihren wachsamen Augen soll ein Brandversuch stattfinden.

Für die 20 Schulungsteilnehmer der Weiterbildung zur Brandschutzfachkraft ist das der Höhepunkt ihrer fünftägigen Ausbildung. Zwei Boxen haben sie auf dem Gelände des Baustoffhändlers in Trockenbauweise erstellt. Kabel und Rohre durchdringen die Konstruktion. „Eine Box haben wir genau nach Vorschrift gebaut. Hier sind Brandschutzschotts und eine Feuerschutztür genau nach Verwendungsnachweis montiert. Bei der anderen Box haben wir gepfuscht“, erklärt Dozent Peter Wachs lächelnd. „Die Teilnehmer sollen sehen was passiert, wenn man nicht ordentlich arbeitet.“

Kursteilnehmer Raik Conrad: „Mir ist es schwergefallen, absichtlich falsch zu bauen.“ Doch gerade deshalb sei es für ihn wichtig zu sehen, wie die Materialien im Brandfall funktionieren. „Je besser ich Bescheid weiß, umso sicherer für alle Beteiligten.“

Dann setzt Conrad die in den Boxen gestapelten Holzpaletten in Brand. Kurz darauf schlagen meterhohe Flammen aus den Öffnungen. Rauch dringt durch die Wände – dort, wo gepfuscht wurde. Trockenbauer, Feuerwehrleute und Brandschutzexperten stehen beisammen, schauen, bewerten, diskutieren. „Das hier ist weit mehr als nur eine Schulung“, sagt einer. „Das ist eher ein Wissensnetzwerk.“

Weitere Informationen:
www.eipos.de


PraxisPlus

2018 gab es in Deutschland rund 248.000 Feuerwehreinsätze.

(Quelle: Deutscher Feuerwehrverband)

Die Weiterbildung innerhalb der Unternehmensgruppe HS führt die Führungsakademie Reutlingen durch.

Kontakt: Michael Pfeffer, m_pfeffer@fuehrungsakademie.info

Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 3
Ausgabe
3.2021
ABO
Anzeige

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de